Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Vergewaltigung und sexueller Missbrauch

Alles wieder da

4. Februar 2009 um 14:43 Letzte Antwort: 28. Februar 2009 um 21:27

Zu allererst: ich weiß nicht, was ich hiervon erwarte oder erhoffe. Ich muss das einfach schreiben.

Von meinem 4-6 Lebensjahr wurde ich regelmäßig von dem Vater meiner besten Freundin vergewaltigt. Davon wissen nur mein Partner und eine Freundin, aber auch erst seit Samstag. Ich hatte nie das bedürfnis darüber zu reden. Ich habe mich nie wirklich damit auseinander gesetz oder versucht es zu verarbeiten oder zu verdrängen, es war einfach immer ein winziger Teil meines Lebens. Es war halt passiert!

Diesen Samstag allerdings, nachdem ich die oben erwähnte Freundin nach Hause gebracht hatte, und von meinem Auto gerade mal hundert Meter zu meiner Wohnung gehen musste (es war gerade 21:30 Uhr), war auf halber Strecke jemand hinter mir.
Er hat mich festgehalten (wie möchte ich nicht weiter erläutern) und gesagt: keine Angst, es wird dir Spaß machen.
Ich weiß nicht wie aber ich habe es geschafft mich los zu reißen und bin dann nach Hause gerannt. Ich habe sofort die Polizei gerufen.

Seitdem träume ich von den Erlebnissen in meiner Kindheit, allerdings endet der Traum immer mit :es wird dir Spaß machen. Dann wache ich schweizgebadet und weinend auf und es gelingt mir auch nicht mehr wieder einzuschlafen.

Mehr lesen

10. Februar 2009 um 8:09

Hallo
Ich kann dich gut verstehen! Es ist wirklich nichtleicht mit soetwas umzugehen. Noch jahrelang habe ich probleme mit einer ähnlichen Situation. Ich kann dir leider nicht helfen, dass kann so gut wie keiner. Aber ein möchte ich dir erzählen:
Ich wurde als Kind von meinem Nachbarn Sexuellbelästigt. Damals habe ich es nur einer Person erzählt.
Nach nun 7 Jahren habe ich durch meine Mutter erfahren, dass dieser Mann ein kleines Mädchen belästigt hat. In wie weit das ging, weiss ich nicht. Sie will nicht darüber reden. Dieses Mädchen ist gerade mal 11 Jahre!
Ich habe bei der Polizei eine Aussage gemacht.... es war wirklich nicht leicht. Nach dieser Zeit ist es nicht wirklich klar, ob er noch angezeigt werden kann.
Doch glaub mir, zu erfahren, dass er das gleiche einem kleinen Mädchen angetan hat, ist für mich schwerer als dass er mir dass angetan hat, da ich es hätte verhindern können.
Überleg gut was du tust!


Liebe Grüße und alles gute!

Gefällt mir

25. Februar 2009 um 11:10

Verarbeiten
Hallo

es ist sehr bedauerlich zu lesen, was Dir als Kind angetan worden ist. Gut ist, dass Duj es mittlerweile geschafft hast diese schlimme Erfahrung Deinem Partner mitzuteilen, damit er Dir einen Rückhalt bieten kann. Ich denke, dass Du jetzt an einem Punkt angekommen bist wo Du das Ganze ein für allemal aufarbeiten solltest. Dies ist sicherlich nicht einfach, aber wichtig für Dich. Was keinesfalls passieren darf ist, dass deine Erfahrungen weiterhin Dein Leben beherrschen. Hiergegen musst Du unbedingt angehen. Ich denke, dass Dir Dein Partner sicher dabei helfen wird und für Dich da sein wird.

Viele GRüsse

smartie

Gefällt mir

28. Februar 2009 um 21:27

Sei stark
Hallo Lisa,
würde Dich jetzt gerne in Arm nehmen und drücken,es tut mir sehr leid, dass Du so was erleben musstest.Ich verstehe Dich und schicke Dir ein großes Packet Kraft.Es ist schrecklich was mit Dir gemacht wurde.Unterschätze es nicht, denn dein Körper hat es sich gemerkt.

Ich habe auch ähnliche Erfahrungen wie Du gemacht. Ich wurde über viele Jahre von meinem Opa sex.Mißb.
Die Gedanken waren irgendwie immer da,-aber irgendwie auch nicht.
Erst nach einem Auslöser wie bei Dir ,kamen die schrecklichen Bilder, Erinnerungen mit einer Wucht zurück , die mich regelrecht umgehauen hat.Ich bin seit einigen Jahren in psychologischer Betreuung(inkl.Medikamenen) und habe nun viele Leiden, die die Ärze auf diese schreckliche Erfahrung zurückführen.
Suche Dir am besten gleich Hilfe bei einer Beratungsstelle wie z.B. Wildwasser, Kiss,...etwas helfen kann auch http://www.inselderhoffnung.de/
Lass Dich auch auf die Hilfe ein,bevor es bei Dir schlimmer wird. Spreche darüber , soweit es geht.Mache nichts was Du nicht willst.
Und denke immer daran, Du kannst nichts dafür , was mit Dir gemacht wurde.
Dich trift keine Schuld.Er war es.

ich wünsche Dir viel Kraft

Liebe Grüße Emilou

Gefällt mir