Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Alles Schwarz und leer!

Alles Schwarz und leer!

6. Juni 2016 um 20:09 Letzte Antwort: 6. Juni 2016 um 20:23

Hallo!
Ich möchte hier ein bisschen meine Situation schildern und hoffen, dass mich hier jemand versteht.
Ich bin 17 Jahre alt, männlich und bin nun seit einem halben Jahr in Therapie. Allerdings hab ich am Anfang selbst nicht mitbekommen was ich überhaupt genau habe und wie tief ich schon drin bin. Ich bin stark depressiv. Es wird von Tag zu Tag schlimmer und ich ritze mich immer mehr und schlage mich auch selbst. Ich habe keine Lust mehr was zu unternehmen und rauche viel. Meine Freunde denen ich das anvertraut habe helfen mir nicht da sie mich nicht verstehen und nur sagen "Hör auf damit!", "Denk mal positiv", "Ist doch nur ne Phase!" und so weiter. Deshalb rede ich nicht mehr mit ihnen darüber und sie denken es geht mir gut. Meine Eltern haben viele Probleme und ich will nicht weitere dazu geben! Sie wissen nicht, dass ich mich ritze und so viel rauche. Wenn ich meinem Psychologen aber davon erzählen würde, dann würde er es meinen Eltern sagen und dann würden noch mehr Probleme entstehen und ich kanns nicht noch mit ansehen wenn sie sich Sorgen machen und selbst traurig sind! Nun weiß ich nicht was ich tun soll.
Mein Leben und miene Zukunft ist schwarz. Ich fühle mich leer an und taub und manchmal fühlt sich für mich die Realität wie ein Traum an. Ich nehme keinerlei Drogen oder so! Ich könnte dauerhaft weinen aber keine Träne kommt. Alle die mich fragen wie es mir geht sage ich, dass alles gut ist. Jedoch bin ich innerlich tot.
Ich weiß einfach nicht mehr weiter und habe Angst vor mir selbst, dass ich noch weiter gehe und schlimmeres passiert als mich zu ritzen und mich zu besaufen.
Hilfe!

Mehr lesen

6. Juni 2016 um 20:14

Hey
Zuerst brauch man einen Grund warum man stark Depressiv ist. Ausserdem musst du es deinen Eltern früher oder später mal erzählen. Die werden damit sehr vorsichtig mit umgehen. Und glaub mir, jedem zu erzählen hilft dir in keinerlei Weise. Das weiß ich leider selbst, erzähle es alles gut vertrauten Personen und irgendwann kommst du weiter im Leben. Als gutes Beispiel dafür wäre mal ein Job. Geh nebenbei arbeiten um von deinen Problemen etwas abzuweichen. hoffe ich konnte ein klitze kleines bisl helfrn.

Gefällt mir
6. Juni 2016 um 20:23
In Antwort auf zsuzsa_12324932

Hey
Zuerst brauch man einen Grund warum man stark Depressiv ist. Ausserdem musst du es deinen Eltern früher oder später mal erzählen. Die werden damit sehr vorsichtig mit umgehen. Und glaub mir, jedem zu erzählen hilft dir in keinerlei Weise. Das weiß ich leider selbst, erzähle es alles gut vertrauten Personen und irgendwann kommst du weiter im Leben. Als gutes Beispiel dafür wäre mal ein Job. Geh nebenbei arbeiten um von deinen Problemen etwas abzuweichen. hoffe ich konnte ein klitze kleines bisl helfrn.

Danke
Ja ich will nicht alles nennen sry.
Ich habe es nur diesen Personen erzählt denen ich vertraue. Diese helfen mir nicht und ziehen sich eher zurück.
Ich glaube nicht dass meine Eltern vorsichtig damit umgehen da sie jetzt schon, obwohl sie kaum wissen was abgeht, hysterisch und eher weinerlich drauf sind wenn es um das Thema geht. Sie haben vor allem Angst um mich und wenn ich ihnen das sage dann wird diese größer.
Das führt nur dazu, dass sie sich Vorwürfe machen.
Das will ich nicht!
Trotzdem Danke!

Gefällt mir