Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Alleine auf der welt!

Letzte Nachricht: 28. September 2010 um 21:46
A
an0N_1218160199z
21.09.10 um 23:27

hallo..ich wollte mal mein problem was mich sehr beschäftigt und mitnimmt , wenigstens hier mal äussern weil mir eh niemand zuhört oder es nicht ernst meint wenn die mich fragen wie es mir geht..ich bin 29 jahre alt bin eine nette attraktive frau ,,gehe gerne aus bin für jeden da ..nur das problem ist ich habe niemanden kein mensch interessiert sich für mich..ich kann das nicht verstehen vorallem frauen ich habe keine einzige freundin .ist das nicht traurig ..ich habe mehr männliche freunde ..ich würde mir aber wünschen mal ne gute freundin zu haben die mich nicht belügt.die mir versucht das wasser zu reichen so spielchen halt .ich hätte gern was naturliches nur es ist nicht möglich ..ich weis nicht woran das liegt.vlt bin ich zu nett oder weil man immer auf mich zählen kann usw.?meine geschwister interessieren sich nicht für mich ich weis nicht ob ich lachen oder weinen soll..jedes wochenende bin ich allein..habe seid längerer zeit mein job aufgegegeben weil ein projekt nicht geklappt hat..alles geht in die brüche..was die männer belangt alles arschlocher dieich treffe alle wollen se nur ...ich melde mich bei meinen ex freunden die wenden sich ab.alle wenden sich ab..ich hatte eine freundin hatten uns sehr gern..von heute auf morgen hat sie sich nicht mehr ge,meldet..nach monaten haben wir unsere sachen getauscht sogar da hat sie nichts gemeint ich hab auch nicht gefragt..kennt das jemand?ich fühle mich so allein könnt manchmal ausrsten..so traurig..werde immer so ausgenutzt..oder dann melden die sich ja komm lass mal das machen u so dann kommtnichts mehr usw..ich versteh das nicht..bin vool korrekt zu jeden ..geht es mir nur so oder ?hab ne bekannte die kommt immere infach bei mir vorbei wenn die was braucht aber wenn ich sie anrufe ruft sie nach ein paar tagen zurück wenn die lust hat..das macht mich agressiv und traurig..bitte sagt mir mal was dazu ..wem soll ich das sont erzählen..

Mehr lesen

L
lyydia_12549360
22.09.10 um 6:18

Lebensphasen
Diese LEbensphasen kenne ich nur zu gut! Auch bei mir gibt es Phasen, in denen sich die Leute von mir abwenden. Die spüren direkt, wenn es mir nicht gut geht. Und kommen wieder, wenn es mir prächtig geht. Da melden sie sich praktisch von selbst. Als würden sie spüren, dass es da Energie abzuzapfen gibt.

Ich für meinen Teil habe beschlossen, mich mit mir selbst anzufreunden. Wenn ich etwas tun will, mache ich das auch gerne alleine.

Wenn es dir richtig schlecht geht, ist niemand da. Alle wollen nur ihre Ruhe, um ihre eigenen Probleme wälzen zu können.
Auch wenn es sehr schön ist, dass du immer für andere da bist: es kostet dich deine Energie und wenn du dann jemanden brauchst, ist da niemand, der dir Energie zurück gibt.

Ich kann dir nur den guten Rat geben, schau dir deine "Freunde" genau an und miste selbst aus. Dann bleibt wahrscheinlich eine oder einer übrig. Das ist ein richtiger Freund.

Ich bin schon so oft enttäuscht worden von sogenannten Freunden.
Hat man Geld und Energie sind sie da.
Hat man keines von beiden sind sie weg.
Und diejenigen, die bleiben würden, die kann man nicht schätzen, weil man der Meinung ist, dass der nicht zu einem passt,
- weil er zu anders ist
- weil er so oberflächlich ist
- weil er andere Dinge als Priorität betrachtet
- weil er selbst deine Hilfe in Anspruch nimmt und dich das überfordert.

Jetzt mit 32 bin ich der Meinung, am Besten als einsame Kriegerin über die Runden zu kommen. Auf Hilfe oder Beistand von Freunden hoffe ich nicht mehr.

Den besten Beistand bekommt man nach wie vor von der Familie.
Vielleicht solltest du dich mehr auf die konzentrieren.
Denn auch wenn man sich Familie nicht aussuchen kann...meist gibt es da einen oder eine, der/die auf deiner Seite ist und dir wirklich tatkräftigen Beistand anbieten kann.
Außerdem hilft es schon oft, wenn man selbst hilft.
Hast du eine alte Omi?
Dann fahr mit ihr ein Mal in der Woche einkaufen!
Oder hast du eine alleinstehende Tante?
Dann geh zu ihr Karten spielen.

ICh wünsche dir alles erdenklich Gute!

Gefällt mir

A
an0N_1218160199z
22.09.10 um 7:42
In Antwort auf lyydia_12549360

Lebensphasen
Diese LEbensphasen kenne ich nur zu gut! Auch bei mir gibt es Phasen, in denen sich die Leute von mir abwenden. Die spüren direkt, wenn es mir nicht gut geht. Und kommen wieder, wenn es mir prächtig geht. Da melden sie sich praktisch von selbst. Als würden sie spüren, dass es da Energie abzuzapfen gibt.

Ich für meinen Teil habe beschlossen, mich mit mir selbst anzufreunden. Wenn ich etwas tun will, mache ich das auch gerne alleine.

Wenn es dir richtig schlecht geht, ist niemand da. Alle wollen nur ihre Ruhe, um ihre eigenen Probleme wälzen zu können.
Auch wenn es sehr schön ist, dass du immer für andere da bist: es kostet dich deine Energie und wenn du dann jemanden brauchst, ist da niemand, der dir Energie zurück gibt.

Ich kann dir nur den guten Rat geben, schau dir deine "Freunde" genau an und miste selbst aus. Dann bleibt wahrscheinlich eine oder einer übrig. Das ist ein richtiger Freund.

Ich bin schon so oft enttäuscht worden von sogenannten Freunden.
Hat man Geld und Energie sind sie da.
Hat man keines von beiden sind sie weg.
Und diejenigen, die bleiben würden, die kann man nicht schätzen, weil man der Meinung ist, dass der nicht zu einem passt,
- weil er zu anders ist
- weil er so oberflächlich ist
- weil er andere Dinge als Priorität betrachtet
- weil er selbst deine Hilfe in Anspruch nimmt und dich das überfordert.

Jetzt mit 32 bin ich der Meinung, am Besten als einsame Kriegerin über die Runden zu kommen. Auf Hilfe oder Beistand von Freunden hoffe ich nicht mehr.

Den besten Beistand bekommt man nach wie vor von der Familie.
Vielleicht solltest du dich mehr auf die konzentrieren.
Denn auch wenn man sich Familie nicht aussuchen kann...meist gibt es da einen oder eine, der/die auf deiner Seite ist und dir wirklich tatkräftigen Beistand anbieten kann.
Außerdem hilft es schon oft, wenn man selbst hilft.
Hast du eine alte Omi?
Dann fahr mit ihr ein Mal in der Woche einkaufen!
Oder hast du eine alleinstehende Tante?
Dann geh zu ihr Karten spielen.

ICh wünsche dir alles erdenklich Gute!

Danke
hallo marie..an erster stelle möchte ich mich bedanken für deine antwort...das problem bei mir meine familie wendet sich auch ab..meine omi hab ich verloren mein papa auch ..mittlerweile meldet sich meine mum auch nicht mehr bei mir..ich mache mir immer sorgen will das es ihr gut gehr..auch geschwister ahnlich ..nie rufen die mich an nie..ich bin schon soweit das ich mich freue wenn sich mal einer meldet da kann ich ja gar nicht viel auspicken..alle entäuschen mich veraten mich obwohl ich ihnen ein gefallen gemach t hab mit dingen ..keine ahnug echt bin total verzweifelt..das ist schon nahezu ein hilfe ruf..wenn ich mich von einer fremden person betrachte bin ich echt nett , respekt voll,spontan ,zuverlässig ..ich weis nicht was das ist wie ein fluch alle weg ich bin ganz allein ..ich will so gerne wochenenden weggehen meine jugend geniessen wie denn ..wenn man keinen hat immer mit kollegen weggehen ist auch auf dauer nicht gut dann denken die anderen immer sofort aha jedesmal mit anderen typen..obwohl die wissen garnicht das ich garkeien freundin habe ..das ist echt schlimm ..ich such die fehler schon seid jahren an mir ich kann esmir nicht beantworten ..schade

Gefällt mir

H
halle_11976434
23.09.10 um 20:41

Nicht aufgeben!
Hallo Du,
ich glaub, es gibt viele Menschen, denen es genauso geht wir Dir oder wie uns - mir geht es ganz genauso wie Dir!! Nach meiner Trennung habe ich mich nicht wieder verliebt, mein Freundeskreis schafft sich Kinder an und hat keine Zeit mehr, alleine zieht man nicht los und schaut in die Welt... man hat das Gefühl, alle entwickeln sich weiter und man selbst steht auf der Stelle. Psychologen würden jetzt sagen, an hat nicht genug Eigenliebe, man soll raus gehen und andere Menschen kennenlernen. Doch das ist leichter gesagt als getan. Wie lernt man Freundinnen kennen, wenn sie vielleicht befürchten, man möchte was von ihrem Partner? Männliche Freunde gibt es selten, meist verliert es sich in der Frage -Beziehung ja oder nein.
Ich zähle mich auch zu den attraktiven weiblichen Wesen, die gerade keine Signal von der Umwelt empfangen. Auch ich fühle mich allein und trauere ein bisschen der lustigen erlebnisreichen Vergangenheit nach. Man grübelt, was hat sich wohl verändert? Hat man sich selbst zurückgezogen und die anderen nehmen nun Abstand? Man möchte auch anderen nicht zur Last fallen.
Ich weiß ja nicht, wo Du wohnst..sonst könnten wir uns zusammentun und vieles unternehmen
Auf jeden Fall wünsche ich dir, dass Du Dich nicht unterkriegen lässt. Irgendwie muss man versuchen, das Beste daraus zu machen. Wenn man glücklich ist, verändert sich auch die Ausstrahlung und andere Menschen reagieren wieder positiver. Es ist nur ein langer schwieriger Weg dahin.
Alles Liebe von katia
Wir können gerne in Kontakt bleiben, wenn Du möchtest...

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1218160199z
23.09.10 um 20:57
In Antwort auf halle_11976434

Nicht aufgeben!
Hallo Du,
ich glaub, es gibt viele Menschen, denen es genauso geht wir Dir oder wie uns - mir geht es ganz genauso wie Dir!! Nach meiner Trennung habe ich mich nicht wieder verliebt, mein Freundeskreis schafft sich Kinder an und hat keine Zeit mehr, alleine zieht man nicht los und schaut in die Welt... man hat das Gefühl, alle entwickeln sich weiter und man selbst steht auf der Stelle. Psychologen würden jetzt sagen, an hat nicht genug Eigenliebe, man soll raus gehen und andere Menschen kennenlernen. Doch das ist leichter gesagt als getan. Wie lernt man Freundinnen kennen, wenn sie vielleicht befürchten, man möchte was von ihrem Partner? Männliche Freunde gibt es selten, meist verliert es sich in der Frage -Beziehung ja oder nein.
Ich zähle mich auch zu den attraktiven weiblichen Wesen, die gerade keine Signal von der Umwelt empfangen. Auch ich fühle mich allein und trauere ein bisschen der lustigen erlebnisreichen Vergangenheit nach. Man grübelt, was hat sich wohl verändert? Hat man sich selbst zurückgezogen und die anderen nehmen nun Abstand? Man möchte auch anderen nicht zur Last fallen.
Ich weiß ja nicht, wo Du wohnst..sonst könnten wir uns zusammentun und vieles unternehmen
Auf jeden Fall wünsche ich dir, dass Du Dich nicht unterkriegen lässt. Irgendwie muss man versuchen, das Beste daraus zu machen. Wenn man glücklich ist, verändert sich auch die Ausstrahlung und andere Menschen reagieren wieder positiver. Es ist nur ein langer schwieriger Weg dahin.
Alles Liebe von katia
Wir können gerne in Kontakt bleiben, wenn Du möchtest...

Hallo..
danke auch an dich für die antwort..es ist ein katastrophales gefühl allein zu sein echt..und vorallem wenn ich mich so anseh denk ich hey mädchen was ist los mit dir ..heute wieder mal einer der schönen tage das wetter bombastisch meinst du ein mensch hat mich mal angerufen ?keiner !war grad ein wenig einkaufen damit ich mich nicht von menschen abgewöhne ..das problem mit den beziehungen das die denken das man was vom mann will kenn ich auch..ich kenn alles schlimme ja leider gottes..das der psychologe mein man muss sich selber lieben an erster stelle stimmt schon ich tue es ja auch nur die anderen nicht meine nette art meine menschlichkeit wird uninteressant denk ich mal mit der zeit..hab heut noch mit niemandem gesprochen ausser meiner katze ..mich hat gestern zb ein mädchen angerufen die hab ich durch zufall mal kennengerlent sie hat mich gebeten das ihr die nägel mache ..hatten uns für heut verabredet sogar sie hat sich nicht gemeldet uch habe sie angerufen geht nicht dran ..werde sogar von kunden ignoriert o man ..das ist so kaputtmachend...ich weis auch nicht mehr..gerne würde ich dich kennenlernen und mit dir unsee jugend u schönheit in vollen zügen geniessen ..wie sehr ich mir DAS wünsche ! bin aus der nähe köln ..und du ?wir können ja auch privat weiter schreiben..

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

B
bas_12184810
24.09.10 um 0:22
In Antwort auf an0N_1218160199z

Danke
hallo marie..an erster stelle möchte ich mich bedanken für deine antwort...das problem bei mir meine familie wendet sich auch ab..meine omi hab ich verloren mein papa auch ..mittlerweile meldet sich meine mum auch nicht mehr bei mir..ich mache mir immer sorgen will das es ihr gut gehr..auch geschwister ahnlich ..nie rufen die mich an nie..ich bin schon soweit das ich mich freue wenn sich mal einer meldet da kann ich ja gar nicht viel auspicken..alle entäuschen mich veraten mich obwohl ich ihnen ein gefallen gemach t hab mit dingen ..keine ahnug echt bin total verzweifelt..das ist schon nahezu ein hilfe ruf..wenn ich mich von einer fremden person betrachte bin ich echt nett , respekt voll,spontan ,zuverlässig ..ich weis nicht was das ist wie ein fluch alle weg ich bin ganz allein ..ich will so gerne wochenenden weggehen meine jugend geniessen wie denn ..wenn man keinen hat immer mit kollegen weggehen ist auch auf dauer nicht gut dann denken die anderen immer sofort aha jedesmal mit anderen typen..obwohl die wissen garnicht das ich garkeien freundin habe ..das ist echt schlimm ..ich such die fehler schon seid jahren an mir ich kann esmir nicht beantworten ..schade

Stimmt i-wie...
die fehler liegen wirklich bei dir... wenn ich das alles mal so lese muss ich feststellen, dass du ganz schon wehleidig bist und dich scheinbar den anderen aufdrängst und sachen machst, was die gar nicht wollen- das könnte ich mir auf dauer auch nicht antun
dass omi und papi sterben das passiert auch mal in den besten familien... so ist halt das leben
und den job aufgeben nur weil eine sache nicht so geklappt hat- hallo gehts noch?!? sollte man dir da das wasser reichen können müssen
du bist 29... komm doch einfach mal nach luzern, da könnten wir weiter reden - ein problemfällchen für mich ok... wir könnten uns auch in freiburg oder so treffen
und ja- typen wollen eh nur das eine, wusstest du das etwa noch nicht? ich weiss das, meine bekannte kann ein liedchen davon singen... und ich bin ja selbst auch so einer

mein fazit für heute: deine unzufriedenheit überträgst du auf andere, das macht dich für sie unangenehm. ändere das erst mal mach sachen die dir spass machen und dich froh machen und denk nicht so viel drüber nach

Gefällt mir

A
an0N_1218160199z
24.09.10 um 1:25
In Antwort auf bas_12184810

Stimmt i-wie...
die fehler liegen wirklich bei dir... wenn ich das alles mal so lese muss ich feststellen, dass du ganz schon wehleidig bist und dich scheinbar den anderen aufdrängst und sachen machst, was die gar nicht wollen- das könnte ich mir auf dauer auch nicht antun
dass omi und papi sterben das passiert auch mal in den besten familien... so ist halt das leben
und den job aufgeben nur weil eine sache nicht so geklappt hat- hallo gehts noch?!? sollte man dir da das wasser reichen können müssen
du bist 29... komm doch einfach mal nach luzern, da könnten wir weiter reden - ein problemfällchen für mich ok... wir könnten uns auch in freiburg oder so treffen
und ja- typen wollen eh nur das eine, wusstest du das etwa noch nicht? ich weiss das, meine bekannte kann ein liedchen davon singen... und ich bin ja selbst auch so einer

mein fazit für heute: deine unzufriedenheit überträgst du auf andere, das macht dich für sie unangenehm. ändere das erst mal mach sachen die dir spass machen und dich froh machen und denk nicht so viel drüber nach

...
wie soll ich sachen machen die mir spass machen wenn ich alleine bin ??wieso dränge ich leute?tu ich doch garnicht ich komme den entgegen..ich stalke die ja nicht..zeige nur bereitwilligkeit..ich kann esnicht verstehen ..es kann sein das ich meine unzufriedenheit manchmal äussere aber die tuen das ja auch..ich höre zu und versuche zu helfen..meine geschwister warum wenden die sich ab..ich bin doch auch ihr fleisch u blut..das tut mir so weh..ich habe ja meännliche freunde..bei frauen ist das meistens die eifersucht..ich sagte nicht wasser reichen in dem sinne was ich geschafft habe ..sondern es geht um die persönlichkeit ..zwischen frauen ist das immer komisch die ahmen einen nach uso..das mag icg nicht..wir müssen uns ja irgendwo unterscheiden..ich weis das ich ein guter mensch bin und viele sind das nicht..dann wirds auf dauer langweilig ..egal mit welchem mädchen ich komtakt hatte wenden sich ab..manche wollten sogar nicht das ich mit feiern gehe das ist traurig aber wiederrum ein kompliment..ach ich weis auch nicht..mir gehts überhaubt nicht gut..echt nicht.

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1218160199z
28.09.10 um 21:46

....
ja ich bin leider gottes ein sehr lieber und guter mensch..was ich langsam an mir hasse..nehme mir viel zu herzen weil ich sehr herzlich bin nunmal..ich habe mich heute bei meinem haussarzt ausgesprochen..es tat mir gut..er ist für mich da..kann ihn behandeln wie ein freund..er hat mir gas gegebn..und meinte das ich ganz normal sei es würde an eifersucht liegen das die menschen bzw die mädles sich von mir abweisen ..das ist aber schon ein leben lang so gewesen ..nur ich frage mich warum dann meine schwestern so sind ?ah keine ahnug ich hoffe ich finde wenigstens einen netten partner dann bin ich nicht alzu allein..

Gefällt mir

Anzeige