Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ach Mensch,manchmal alles mist

Ach Mensch,manchmal alles mist

18. Juli 2006 um 9:54 Letzte Antwort: 19. Juli 2006 um 17:15

Hallo zusammen,

man habe ich einen scheiß Sonntag hinter mir

Ich weiß gar nicht wie ich Anfangen soll.

Ich leide seit ca. 2 Jahren unter Angst und Panikattacke, also enge Gefühl in der Brust, luft japsen , Herzrasen weine dann auch sehr viel
Am Sonntag ging es dannn bisschen, ich hatte nur bisschen Luft japsen.

Am Sonntag sind mein Mann und ich zur meiner Mutter gefahren.
Und da ist es dann es zu einem riesen streit gekommen

Meine Mutter hatte immer schon so gestichelt, ich hätte dich nix usw. Dann wollte mein Mann ihr mal erklären was ich habe. Nix Organisches alos Herz wurde getseste ist alles ok. Das ich es an den Nerven hätte. Sie direkt, dann soll ich den Arzt wechseln , sie würde einen finden der ohne Medikament hilft usw.
Ich war gerade das 3 te mal bei meinem Psychiater ein wunderheiler sind die auch nicht.
Er ihr das auch gesagt, ach sagte sie das gibt es doch nicht....dann wäre ich eben eine Hüpochhonder ( ich weiß nicht wie das geschrieben wird) und ich soll mal in der geschloßenen Anstaltt. Ich fing sofort an zu weinen und sagte von dir bekommt man keine stütze oder so. Sie wie eine furie aufgesprungen und hat mir an den Schultern gepackt. Mein Mann auch sofort hoch und hat sie abehalten, sie wollte mich rütteln oder eine Ohrfeige geben.

Dann hat sie uns raus geschmiesen, mich immer wieder geschupst und immer gesagt ich wäre doch irre und ich gehöre doch in ner Anstallt....und dann immer wieder dieses Schupsen dann habe ich sie weg geschups und dabei hat sie mich gott sei Dank nur an der Hand getroffen , habe jetzt nur ne kleine Prellung da.

Jetz kommt mir immer die Frage, hat sie recht bin ich irre oder bilde ich mir die Kranheit ein?

MeinArzt sagte mir mal, das ich wirklich nix für die Krankheit kann. Leider ist er gerade im Urlaub,und kann nicht zu ihm

Aber eins weis ich, nie wieder will ich Kontackt zur meiner Mutter. Das sie vielleicht mit der Krankheit nicht klar kommt ist eine Sache das würde ich ja verstehen. Obwohl die das auch mal hatte, und angeblich wäre das Eisen Mangel gewesen. Da habe ich mal einen Hausarzt gefragt er sagte so ein Quatsch hat ér noch nie gehört.
Aber mich immer Schupsen, und anschreien lassen, ich wäre irre usw. Nee, das lasse ich mir nicht gefallen.

Dann kann ich besser ohne sie leben, ist ja auch nicht das erste mal hatten schon mal 7 Jahre keinen Kontackt. Und damals ging es nicht um Krankheiten.

Ach man, hoffe ich verliere nicht noch mehr Menschen wegen diesen blöden Krankheit.

Aber mein Mann steht völlig hinter mir, und das tut wieder sehr gut

Hat einer auch schon mal jemanden wegen dieser Krankheit Freundschaften oder Familienmitglieder verloren?

Ist doch alles mist oder *heul*

Ich wünsche euch einen schönen Tag

Liebe grüße

Mello










Mehr lesen

18. Juli 2006 um 12:13

---
hallo,

erstmal war es schlimm zu lesen was da bei deiner mutter abging.
eins kann ich sagen,die krankheit ist sicher nicht eingebildet.ich habe es auch gehabt,bin aber nun wieder gesund.gesund ist der falsche ausdruck,war ja in dem sinne nicht krank.
aber als ich es hatte konnte fast niemand etwas damit anfangen.viele distanzierten sich von mir da sie dachten ich drehe echt ab.du weisst wie es sich anfühlt,etc.die die es nicht haben können es nicht verstehen oder besser gesagt versuchen es erst garnicht.was ich sehr schade finde.
wenn ich du wäre würde ich auch erstmal den kontakt zur mutter stillegen.denn auf gut deutsch gesagt ist es eine richtige sauerei von ihr dich so zu behandeln.
ich finde es aber klasse das dein mann so hinter dir steht,hut ab
alles liebe

Gefällt mir
18. Juli 2006 um 13:25
In Antwort auf agaue_12107893

---
hallo,

erstmal war es schlimm zu lesen was da bei deiner mutter abging.
eins kann ich sagen,die krankheit ist sicher nicht eingebildet.ich habe es auch gehabt,bin aber nun wieder gesund.gesund ist der falsche ausdruck,war ja in dem sinne nicht krank.
aber als ich es hatte konnte fast niemand etwas damit anfangen.viele distanzierten sich von mir da sie dachten ich drehe echt ab.du weisst wie es sich anfühlt,etc.die die es nicht haben können es nicht verstehen oder besser gesagt versuchen es erst garnicht.was ich sehr schade finde.
wenn ich du wäre würde ich auch erstmal den kontakt zur mutter stillegen.denn auf gut deutsch gesagt ist es eine richtige sauerei von ihr dich so zu behandeln.
ich finde es aber klasse das dein mann so hinter dir steht,hut ab
alles liebe

Hallo emaisje
du schreibst, du bist wieder "gesund". was hast du unernommen? hast du auch tabletten genommen? wie lang hat das gedauert bis du dich wieder "normal" gefühlt hast?

hab das seit ca 8 wochen richtig. war inzwischen 2 mal beim psychotherapeuten, aber noch ist natürlch nichts rausgekommen. ich muss sagen es geht mir eigentlich nicht schlecht, ausser dass ich mich total schlapp und müde fühle. aber ich fahr inzwischen wieder auto allein und gehe in kleine geschäfte.

wie war das ganze bei dir?

danke für deine antwort, johanna

Gefällt mir
18. Juli 2006 um 13:53
In Antwort auf kaylee_11960826

Hallo emaisje
du schreibst, du bist wieder "gesund". was hast du unernommen? hast du auch tabletten genommen? wie lang hat das gedauert bis du dich wieder "normal" gefühlt hast?

hab das seit ca 8 wochen richtig. war inzwischen 2 mal beim psychotherapeuten, aber noch ist natürlch nichts rausgekommen. ich muss sagen es geht mir eigentlich nicht schlecht, ausser dass ich mich total schlapp und müde fühle. aber ich fahr inzwischen wieder auto allein und gehe in kleine geschäfte.

wie war das ganze bei dir?

danke für deine antwort, johanna

Hi johanna
also ich habe das ganze letztes jahr im mai bekommen und richtig gut geht es mir wieder seit januar.
tabletten habe ich gemieden und da bin ich auch heute sehr froh drüber.
ich habe eine stationäre therapie von 1 monat gemacht und danach eine 6 monatige ambulante.es hat mir sehr geholfen das alles auch zu verstehen.
dazu muss ich aber auch sagen das ich ein sehr grosser vertrauen zu meiner therapeutin gehabt habe.sonst wär dies alles nicht so schnell möglich gewesen.
jetzt kann ich wieder alles allein machen,auch weiter weg fahren etc.das habe ich vor einem jahr nie für möglich gehalten.
ich habe eine verhaltenstherapie gemacht und musste an die orte wo ich mich nicht mehr hintraute.das schlimmste war einmal in einem einkaufszentrum.3 stunden allein,ohne handy,ohne kleingeld fürs telefon.extra,damit ich niemanden anrufe und mich holen lasse.ich lief wie in trance,die zeit ging nicht rum,dazu noch meine todesängste.es war heftig aber danach hab ich gemerkt ,ich lebe ja noch.ab dem zeitpunkt ging es bergauf.natürlich musste ich auch einiges im privaten umfeld ändern,da bin ich immernoch dran.es ist nicht leicht gewesen aber ich habe es geschafft.
ich wünsche dir alles gute das du es auch packst,denn das leben kann doch so schön sein.
falls du fragen hast,frag ruhig

vg
emma

Gefällt mir
19. Juli 2006 um 12:24
In Antwort auf agaue_12107893

Hi johanna
also ich habe das ganze letztes jahr im mai bekommen und richtig gut geht es mir wieder seit januar.
tabletten habe ich gemieden und da bin ich auch heute sehr froh drüber.
ich habe eine stationäre therapie von 1 monat gemacht und danach eine 6 monatige ambulante.es hat mir sehr geholfen das alles auch zu verstehen.
dazu muss ich aber auch sagen das ich ein sehr grosser vertrauen zu meiner therapeutin gehabt habe.sonst wär dies alles nicht so schnell möglich gewesen.
jetzt kann ich wieder alles allein machen,auch weiter weg fahren etc.das habe ich vor einem jahr nie für möglich gehalten.
ich habe eine verhaltenstherapie gemacht und musste an die orte wo ich mich nicht mehr hintraute.das schlimmste war einmal in einem einkaufszentrum.3 stunden allein,ohne handy,ohne kleingeld fürs telefon.extra,damit ich niemanden anrufe und mich holen lasse.ich lief wie in trance,die zeit ging nicht rum,dazu noch meine todesängste.es war heftig aber danach hab ich gemerkt ,ich lebe ja noch.ab dem zeitpunkt ging es bergauf.natürlich musste ich auch einiges im privaten umfeld ändern,da bin ich immernoch dran.es ist nicht leicht gewesen aber ich habe es geschafft.
ich wünsche dir alles gute das du es auch packst,denn das leben kann doch so schön sein.
falls du fragen hast,frag ruhig

vg
emma

Hallo emaisje
hast du es gut dass es schon vorbei ist... ich hab das mit kreislauf auch das erste mal im einkaufszentrum bekommen, inzwischen war ich wieder dort nur nicht alleine. aber bei dem gedanken dass ich ohne handy hinsollte ich schon mulmig....
ich muss sagen dass ich schon vieles allein mache (auto fahren, post, bisschen einkaufen). es ist aber trotzdem nicht so wie früher (eine kopfsache?).

was ich jedoch hab, ist dass wenn ich allein daheim bin hab ich angst. dass keiner da ist wenn mir etwas passiert usw. war das bei dir auch so?

du hast recht, das leben kann echt schön sein..

geht die "krankheit " irgendwann ganz weg, oder ist es so dass dass die möglichkeit besteht dass es irgendwann wieder kommt?

hast du während es dir so schlecht ging trotzdem weitergearbeitet? ich habe jetzt eine umschulung gemacht udn bin auf der suche nach einer festen arbeitsstelle (wg geld dringend). ich weiss aber nicht ob ich mich das trauen soll, irgendwie hab ich schon angst davor, vor allem es geht mir auch nicht jeden tag gut...jetzt bei der hitze hab ich auch damit zu kämpfen.

lg johanna

Gefällt mir
19. Juli 2006 um 14:06
In Antwort auf kaylee_11960826

Hallo emaisje
hast du es gut dass es schon vorbei ist... ich hab das mit kreislauf auch das erste mal im einkaufszentrum bekommen, inzwischen war ich wieder dort nur nicht alleine. aber bei dem gedanken dass ich ohne handy hinsollte ich schon mulmig....
ich muss sagen dass ich schon vieles allein mache (auto fahren, post, bisschen einkaufen). es ist aber trotzdem nicht so wie früher (eine kopfsache?).

was ich jedoch hab, ist dass wenn ich allein daheim bin hab ich angst. dass keiner da ist wenn mir etwas passiert usw. war das bei dir auch so?

du hast recht, das leben kann echt schön sein..

geht die "krankheit " irgendwann ganz weg, oder ist es so dass dass die möglichkeit besteht dass es irgendwann wieder kommt?

hast du während es dir so schlecht ging trotzdem weitergearbeitet? ich habe jetzt eine umschulung gemacht udn bin auf der suche nach einer festen arbeitsstelle (wg geld dringend). ich weiss aber nicht ob ich mich das trauen soll, irgendwie hab ich schon angst davor, vor allem es geht mir auch nicht jeden tag gut...jetzt bei der hitze hab ich auch damit zu kämpfen.

lg johanna

Hi johanna
es ist eine reine kopfsache.als es mir richtig schlecht ging habe ich es ja fast heraufbeschwört da ich nur an die panik dachte.alles drehte sich darum.sogar beim einschlafen dachte ich was ist wenn jetzt was ist,dann bleibt mir nur der notarzt.es war echt schwer.
auch für mich war es das schlimmste allein zu sein.ich dachte immer gleich liege ich da im todeskampf(hört sich blöd an aber so war es)und keiner ist da der hilfe holen kann.
gearbeitet habe ich zu dieser zeit nur als aushilfe.aber ich brauchte 3 monate um wieder hinzugehen.ich habe auch offen und ehrlich gesagt was ich habe ,damit alle vorgewarnt waren wenn ich hastig die kneipe verlasse.aber dies ist nie passiert.wie gesagt eine kopfsache.
mir wurde gesagt das ich es immer haben werde,vorallem in stressigen situationen.ich merke davon aber nichts.
manchmal denke ich ist es wirklich weg oder ist es die reine gewohnheit?
auf jeden fall denke ich kaum noch dran und es geht mir wieder richtig gut.
die hitze momentan macht mir auch zu schaffen.ich habe andauernd schwindel aber keinen der von panik ausgelöst wurde denn der war immer irgendwie anders.ich bleibe ganz ruhig.
achso,mir hat es auch immer ein bisschen geholfen andere leute zu beobachten.manchmal dachte ich vom verhalten einiger personen her,die könnten es auch haben,ich bin nicht allein.
das hat mich irgendwie beruhigt.
wenn du magst können wir uns auch gern über e-mail austauschen.wenn du magst send mir einfach nur eine pn.

ok,alles liebe

emma

Gefällt mir
19. Juli 2006 um 14:11
In Antwort auf kaylee_11960826

Hallo emaisje
hast du es gut dass es schon vorbei ist... ich hab das mit kreislauf auch das erste mal im einkaufszentrum bekommen, inzwischen war ich wieder dort nur nicht alleine. aber bei dem gedanken dass ich ohne handy hinsollte ich schon mulmig....
ich muss sagen dass ich schon vieles allein mache (auto fahren, post, bisschen einkaufen). es ist aber trotzdem nicht so wie früher (eine kopfsache?).

was ich jedoch hab, ist dass wenn ich allein daheim bin hab ich angst. dass keiner da ist wenn mir etwas passiert usw. war das bei dir auch so?

du hast recht, das leben kann echt schön sein..

geht die "krankheit " irgendwann ganz weg, oder ist es so dass dass die möglichkeit besteht dass es irgendwann wieder kommt?

hast du während es dir so schlecht ging trotzdem weitergearbeitet? ich habe jetzt eine umschulung gemacht udn bin auf der suche nach einer festen arbeitsstelle (wg geld dringend). ich weiss aber nicht ob ich mich das trauen soll, irgendwie hab ich schon angst davor, vor allem es geht mir auch nicht jeden tag gut...jetzt bei der hitze hab ich auch damit zu kämpfen.

lg johanna

Huhu ihr beiden
sagt mal, habt ihr auch immer dieses luft japsen?

Heute geht es ein bisschen besser, da kann ich auch wieder bisschen mehr in der Wohnung machen
Gestern war es schlimmer.
Habe am MOntag aber auch eine Spritze bekommen , vielleicht geht es mir deshalb auch etwas besser ausser diese blöde luft japsen.

Das Wetter macht einen aber auch zu schaffen *schwitz*

Prima johanna, dass du wieder alleine bisschen einkaufen gehst. Ich habe dabei immer noch angst alleine raus zu gehen. Ich habe einfach Angst da sich unterwegs ersticke so schlimm ist es dann.
Ich hoffe das wir alle das wieder weg bekommen.
Was sagt mein Arzt das kann auch dauern Manschmal bin ich so ungedulig , kam ja auch schnell , dann kann es auch wieder schnell weg gehen sage ich mir dann.

Hat einer von euch den Messenger drauf, vielleicht könnte man sich dann auch da mal unterhalten?

Einen schönen Tag euch noch

LG

Mello

Gefällt mir
19. Juli 2006 um 17:15
In Antwort auf agaue_12107893

Hi johanna
es ist eine reine kopfsache.als es mir richtig schlecht ging habe ich es ja fast heraufbeschwört da ich nur an die panik dachte.alles drehte sich darum.sogar beim einschlafen dachte ich was ist wenn jetzt was ist,dann bleibt mir nur der notarzt.es war echt schwer.
auch für mich war es das schlimmste allein zu sein.ich dachte immer gleich liege ich da im todeskampf(hört sich blöd an aber so war es)und keiner ist da der hilfe holen kann.
gearbeitet habe ich zu dieser zeit nur als aushilfe.aber ich brauchte 3 monate um wieder hinzugehen.ich habe auch offen und ehrlich gesagt was ich habe ,damit alle vorgewarnt waren wenn ich hastig die kneipe verlasse.aber dies ist nie passiert.wie gesagt eine kopfsache.
mir wurde gesagt das ich es immer haben werde,vorallem in stressigen situationen.ich merke davon aber nichts.
manchmal denke ich ist es wirklich weg oder ist es die reine gewohnheit?
auf jeden fall denke ich kaum noch dran und es geht mir wieder richtig gut.
die hitze momentan macht mir auch zu schaffen.ich habe andauernd schwindel aber keinen der von panik ausgelöst wurde denn der war immer irgendwie anders.ich bleibe ganz ruhig.
achso,mir hat es auch immer ein bisschen geholfen andere leute zu beobachten.manchmal dachte ich vom verhalten einiger personen her,die könnten es auch haben,ich bin nicht allein.
das hat mich irgendwie beruhigt.
wenn du magst können wir uns auch gern über e-mail austauschen.wenn du magst send mir einfach nur eine pn.

ok,alles liebe

emma

Hi emma
zuerst was ist eine pn?

mir geht es eigentlich genauso, ich schwöre es auch schon fast herbei. klar denkt man ständig daran, es begleitet einen irgendwie ständig.

ich arbeite auch nebenbei in einem restaurant (schon seit 2 jahren) und habe auch allen gesagt was ich hab falls ich gleich wegknicke (eigentlich blödsinn, ich weiss). fest arbeiten tue ich im augenblick nicht, weil ich einfach davor angst habe. bisher ist mir in der arbeit aber noch nichts passiert, obwohl ich bisschen schlapp bin (auch eine kopfsache????)

ich beobachte auch andere leute grins!

meine e-mail: johanna1978vergessen@gmx.de

lg johanna

Gefällt mir