Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Abschiedsbrief an unseren Sohn Janick!

Abschiedsbrief an unseren Sohn Janick!

19. Juli 2008 um 0:58

Hallo ihr lieben Leser!
Ich möchte mit diesem Brief hier von unserem Sohn Janick abschied nehmen der uns leider vor 7 Jahren verlassen musste! Ich vermisse ihn heut noch und kann ihn einfach nicht vergessen

Lieber Janick!
Vor sieben Jahren war ich voller Stolz mit dir Schwanger. Du warst und bist unser größtes Glück! Leider wolltest du nur 33. SSW in Mamas Bauch bleiben und besuchtest uns dann für zwei Tage voller Hoffnung und Freude.
Ich als Mama wusste dass du nicht bei uns bleiben darfst und wollte die Zeit mir dir nutzen soll. Das versuchte ich und hoffe es geschafft zu haben! Nach zwei Tag durfte ich dich zum ersten Mal in den Arm schließen, leider war es auch das letzte Mal! Den du hast in meinen Armen deine wunderschöne blaue Augen geschlossen.
Ich vermisse dich so unglaublich du warst mein Leben! Nun bekommst du zwei Geschwisterchen Maya und Fynn. Wir werden dich nie, nie vergessen. Du lebst weiter in unseren Herzen.
Ich frage mich immer wieder warum? Warum darf ich für dich keine gute Mama sein? Warum wolltest du mich nicht richtig kennenlernen? WARUM?
Janick ich bin für jede Sekunde mit dir dankbar, aber bin auch traurig nur so wenige dieser kostbaren Sekunden mit dir geteilt zu haben!!!
Ich besuche dich jeden Tag an deinem Grab und hoffe du verzeihst mir nicht länger für dich da gewesen zu sein!
Du bist Geboren um ein Sternchen zu werden
WIR LIEBEN DICH MEIN SCHATZ!!!

In liebe deine Mama und dein Papa

Mehr lesen

19. Juli 2008 um 9:45

Es tut mir leid für dich, dass du so etwas mitmachen mußtest,
und ich denke, du wirst dieses KInd nie vergessen,wie jedes Kind, das kurz oder weniger
kurz bei einem war. Vielleicht ist er heute dein Schutzengel. Ich bin der Überzeugung, dass nichts ohne Grund passiert und dass alles seinen Sinn hat, auch wenn wir in manchmal nicht erkennen können. Ich war auch einmal ganz kurze Zeit schwanger. Ich habe die Anwesenheit dieses Kindes so intensiv gespürt, wenn auch sehr kurz.Ich weiß es ist schwer, aber nimm es als euer gemeinsames Schicksal an. Ich wünsche dir viel Glück.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen