Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Absagen, Enttäuschung.. wie damit umgehen??

Absagen, Enttäuschung.. wie damit umgehen??

16. April 2009 um 13:07

Ich habe mich vor ein paar tagen wo beworben und eigentlich passe ich da ziemlich gut rein.. das sage ich und viele andere, und auch leute, die davon ahnung haben... und trotzdem ne absage, weil ich deren meinung nach nicht 100% reinpasse.. ich wurde nicht mal eingeladen, habe meine bewerbung nur abgeschickt mit vita, fotos etc..
Irgendwie weiss ich nicht woran es liegen könnte.

Ich hatte vor kurzem schon ein vorstellen und alles war super, leistung, die waren total begeistert.. nur eine andere hat besser reingepasst.. habe wieder nicht optimal reingepasst.

Es waren meine ersten zwei bewerbungen, ich bin grad am ende der ausbildung und die sind beide nix geworden, und irgendwie steiger ich mich da voll schnell rein und erwarte voll viel.. ich weiss, dass es ganz normal ist, dass es am anfang schwierig ist und man nicht sofort was bekommt, aber irgendwie ist die entäuschung gleich so groß.. und ich denke mittlerweile, dass es an was anderem liegt.. ich weiss nicht, wie ich es abstellen kann, dass ich mich gleich so reinsteiger und dann nicht so enttäuscht bin, ich will das dann nicht so nah an mich ran kommen lassen, weil ich weiss, dass aller anfang schwer ist, besonders in der branche.. es ist überhaupt nicht unnormal, dass es gleich von anfang an nichts wird.


Jetzt kommen schon so blöde gedanken, wie, dass denke ich, ich bin einfach nicht hübsch genug..
aber das ist eig auch schwachsinn..

Das problem ist, dass ich mich auch so schnell runterziehen und demotivieren lasse..
das zieht mein selbstbewusstsein runter und das soll es nicht!!


Hat jemand ne ahnung wie man am besten damit umgeht, nach vorne schaut und sich denkt
"scheiß drauf, weiter machen, irgendwann klappt doch"?!

danke

Mehr lesen

17. April 2009 um 14:39

Versuch wirklich,
dich nicht gleich demotivieren zu lassen! Meine Tochter hatte das gleiche Problem. Sie macht heuer die Schule fertig und hat eine Absage nach der anderen bekommen( hat mindestens 25 Bewerbungen abgeschickt). Wir haben dann einen Bekannten gefragt, der auch im Personalwesen tätig ist und er hat sich mal die Bewerbung durchgelesen: war alles bestens! Meine Tochter hat sich Gott sei Dank nicht aus der Ruhe bringen lassen und hat jetzt was passendes gefunden! Du musst dir immer vorstellen, es bewerben sich sehr viele, oft über 100, Bewerber für eine Stelle. Du könntest eventuell nachfragen, an was deine Bewerbung gescheitert ist, vielleicht ist es eine Kleinigkeit, die du beim nächsten Mal besser machst. Oft haben die Personalchefs aber sowieso schon jemanden im Auge, ( Beziehungen!?!) der die Stelle dann bekommt. Es wird dich vermutlich noch einige Bewerbungen kosten, um eine Stelle zu bekommen, aber du darfst da nicht aufgeben und es auf keinen Fall persönlich nehmen!! Du hast leider nicht geschrieben, welche Ausbildung du anstrebst. Vielleicht gibts ja auch noch andere Möglichkeiten.
Wünsche dir viel Erfolg
icebird2

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen