Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Abnehmen, keine periode mehr

Abnehmen, keine periode mehr

10. März 2011 um 15:27

2008/2009 habe ich abgenommen, abgenommen bis die Periode ausblieb, das war auch der ursprüngliche Grund meines Abnehmens, ich wollte die Tage nicht mehr.
Als ich meine Tage dann ein paar Monate nicht mehr hatte und sehr glücklich damit war, begonn ich wieder mehr zu essen, denn ich war ein Jahr auf Diät und konnte es einfach nicht mehr, dieses kaum essen, dieses nicht mehr genießen. Mittlerweile wiege ich bei der größe von 1,78m ca. 56-58kg. Selbst 58kg sind ja noch im Bereich des Untergewichts aber ich fühle mich etwas zu dick, mit 5 Kilo weniger wäre ich glücklicher - also bin ich erneut auf Diät. Damals begann ich wieder zuzunehmen, einerseits eben weil ich nicht mehr so viel verzichten konnte, andereseits da ich merkte ich würde langsam in eine Esstörung abrutschen - Selbstheilung sozusagen. Aber nun will ich wieder das, das richtig dünn sein und die Periode nicht mehr haben. Die Vorteile sind so verlockend, ohne Periode bin ich glücklicher, es geht mir SO VIEL BESSER und mit 52-53kg bin ich auch glücklicher, mit meiner Figur.
Ich bin so unglücklich und weiß wirklich nicht weiter.

Mehr lesen

12. März 2011 um 14:14

Re: 'Abnehmen, keine periode mehr'
hi blackfur,

ich finde es super, dass du wieder zugenommen hast und auch, wenn du es vielleicht anders sehen wirst: ich denke, mit ein paar weiblichen rundungen mehr siehst du sicher auch sehr viel hübscher und gesünder aus

zum thema periode: du weißt ja, dass die periode seinen sinn hat und sie sehr stark mit deiner fruchtbarkeit zusammenhängt. wenn die periode durch dein abnehmen ausbleibt, dann heißt das, dass dein körper selbst den reifungsprozess der eizellen zurückhält um letzte reserven einer (für deinen körper) hungerzeit zu aktivieren. du bringst deinen kröper quasi in eine ausnahmesituation. früher hätte man in einer hungerzeit nämlich eine schwangerschaft nicht überlebt, daher kommt die reaktion des körpers auf untergewicht. gerade in deinem alter ist das aber sehr gefährlich. es reift doch gerade erst deine sexualität (was bis zu 7 jahre dauern kann) und du unterdrückst auch diesen prozess mit. das kann später eventuell zu echten problemen führen, wenn du mal kinder bekommen willst.

mein rat wäre, dir auf zweierlei ebene hilfe zu holen. einerseits würde ich mit einem psychologen reden. deine abneigung zur periode muss ja irgendwoher kommen. natürlich hat keine frau gerne ihre tage (würde ich jetzt mal behaupten) und auch stimmungsschwankungen und schmerzen kommen ja manchmal dazu, aber leider ist das nunmal so und die periode gehört zu einem gesunden frauenkörper dazu. das zeigt ja auch, dass alles seinen normalen gang geht. vielleicht kann der dir wege aufzeigen, besser damit umzugehen und damit klarzukommen.

ansonsten kannst du auch noch zum frauenarzt gehen. es gibt pillen im langzeitzyklus, bei der du deine tage sehr viel seltener bekommst. rede doch mal mit deinem frauenarzt, ob das für dich in frage kommt. ein kontrolliertes ausbleiben ist besser als ein alarmsignal des körpers. ideal wäre es natürlich, wenn du dich an deinen natürlichen zyklus gewöhnen könntest.

lg lovely0435

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2011 um 14:38
In Antwort auf lovely0435

Re: 'Abnehmen, keine periode mehr'
hi blackfur,

ich finde es super, dass du wieder zugenommen hast und auch, wenn du es vielleicht anders sehen wirst: ich denke, mit ein paar weiblichen rundungen mehr siehst du sicher auch sehr viel hübscher und gesünder aus

zum thema periode: du weißt ja, dass die periode seinen sinn hat und sie sehr stark mit deiner fruchtbarkeit zusammenhängt. wenn die periode durch dein abnehmen ausbleibt, dann heißt das, dass dein körper selbst den reifungsprozess der eizellen zurückhält um letzte reserven einer (für deinen körper) hungerzeit zu aktivieren. du bringst deinen kröper quasi in eine ausnahmesituation. früher hätte man in einer hungerzeit nämlich eine schwangerschaft nicht überlebt, daher kommt die reaktion des körpers auf untergewicht. gerade in deinem alter ist das aber sehr gefährlich. es reift doch gerade erst deine sexualität (was bis zu 7 jahre dauern kann) und du unterdrückst auch diesen prozess mit. das kann später eventuell zu echten problemen führen, wenn du mal kinder bekommen willst.

mein rat wäre, dir auf zweierlei ebene hilfe zu holen. einerseits würde ich mit einem psychologen reden. deine abneigung zur periode muss ja irgendwoher kommen. natürlich hat keine frau gerne ihre tage (würde ich jetzt mal behaupten) und auch stimmungsschwankungen und schmerzen kommen ja manchmal dazu, aber leider ist das nunmal so und die periode gehört zu einem gesunden frauenkörper dazu. das zeigt ja auch, dass alles seinen normalen gang geht. vielleicht kann der dir wege aufzeigen, besser damit umzugehen und damit klarzukommen.

ansonsten kannst du auch noch zum frauenarzt gehen. es gibt pillen im langzeitzyklus, bei der du deine tage sehr viel seltener bekommst. rede doch mal mit deinem frauenarzt, ob das für dich in frage kommt. ein kontrolliertes ausbleiben ist besser als ein alarmsignal des körpers. ideal wäre es natürlich, wenn du dich an deinen natürlichen zyklus gewöhnen könntest.

lg lovely0435

Vielen dank für deine antwort.
vielen dank für deine antwort.
ich habe jetzt einen bmi von 18,2 - also leichtes untergewicht.
ich wünsche mir aber insgemein wieder einen bmi von 16.
ich weiß ja, dass ich wieder ein paar kilo abnehmen könnte, aber ich weiß auch, dass das nicht gut wäre.

eigentlich habe ich ja mit meiner periode keine probleme, da ich sie nur circa alle 2 monate bekomme und dann auch weder star noch lange (2-3 tage).
stimmungsschwankungen hatte ich noch nie.

heißt: ich weiß, dass ich damit leben kann, eigentlich ganz gut. schließlich war ich ja auch so vernünftig keine essstörung zuzulassen. wahrscheinlich bin ich da innerlich einfach sehr stark.

aber ich spüre eben den wunsch.

genau, würde ich die pille nehemen dann nur ohne pillenpause, sprich ein jahr durch. aber ich möchte a) nicht unbedingt hormone zu mir nehmen und b) nicht jeden tag daran denken müssen, eine pille zu schlucken. eigentlich möchte ich mir eine kupferkette einsetzten lassen.

wieso die periode ausbleibt wenn man zu dünn ist, ist mir schon klar, und eben das finde ich alles sehr reizvoll, das zieht mich stark an. ich möchte später zu fast 100% sowieso keine (eigenen) kinder haben. ich schreibe "fast" da man ja niemals nie sagen würde. aber ich weiß, falls es der fall sein sollte, dass ich nicht dazu in der lage wäre, könnte ich gut damit umgehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2011 um 18:15
In Antwort auf julia_12693558

Vielen dank für deine antwort.
vielen dank für deine antwort.
ich habe jetzt einen bmi von 18,2 - also leichtes untergewicht.
ich wünsche mir aber insgemein wieder einen bmi von 16.
ich weiß ja, dass ich wieder ein paar kilo abnehmen könnte, aber ich weiß auch, dass das nicht gut wäre.

eigentlich habe ich ja mit meiner periode keine probleme, da ich sie nur circa alle 2 monate bekomme und dann auch weder star noch lange (2-3 tage).
stimmungsschwankungen hatte ich noch nie.

heißt: ich weiß, dass ich damit leben kann, eigentlich ganz gut. schließlich war ich ja auch so vernünftig keine essstörung zuzulassen. wahrscheinlich bin ich da innerlich einfach sehr stark.

aber ich spüre eben den wunsch.

genau, würde ich die pille nehemen dann nur ohne pillenpause, sprich ein jahr durch. aber ich möchte a) nicht unbedingt hormone zu mir nehmen und b) nicht jeden tag daran denken müssen, eine pille zu schlucken. eigentlich möchte ich mir eine kupferkette einsetzten lassen.

wieso die periode ausbleibt wenn man zu dünn ist, ist mir schon klar, und eben das finde ich alles sehr reizvoll, das zieht mich stark an. ich möchte später zu fast 100% sowieso keine (eigenen) kinder haben. ich schreibe "fast" da man ja niemals nie sagen würde. aber ich weiß, falls es der fall sein sollte, dass ich nicht dazu in der lage wäre, könnte ich gut damit umgehen.

Bitte, bitte, aber....
... ich denke du solltest wirklich nochmal drüber nachdenken, ob du nicht lieber einen psychologen aufsuchen solltest. ich finde nämlich schon, dass du zumindest sehr, sehr nahe an einer essstörung dran bist. sich einen bmi zu wünschen, der stark im untergewicht liegt, klingt für mich nämlich leider ziemlich nach magersucht.

sicherlich kannst du momentan damit gut leben, aber irgendwann kommen vielleicht doch bedenkliche probleme auf dich zu. ich bin zwar kein arzt, aber ich denke, dass sich dein untergewicht auch auf andere organe auswirkt. auch, was du eben gesagt hast, ist doch richtig: du weißt nie ob du nicht später mal kinder bekommen möchtest. noch ist bei dir vermutlich ja auch noch gar nicht das entsprechende umfeld um dich herum.

sicher, hormone nehmen heiße ich auch nicht gerade für gut, aber wie bereits geschrieben: es ist besser, als ein unkontrolliertes ausbleiben und die kupferkette hat sicherlich auch nebenwirkungen.

nochmals meine bitte: lass dir helfen. der jetzige zustand ist doch keine lösung. geh vielleicht mal zum hausarzt um dich durchecken zu lassen und zum psychologen, damit der das eigentliche problem lösen kann, nämlich deine aversion vor der periode und vielleicht die beginnende oder bestehende magersucht.

es tut mir leid das so zu sagen, aber vernünftig ist das was du tust schon lange nicht mehr. vernünftig war, wieder zuzunehmen und vernünftig wäre es, sich wieder einen geregelten (monatlichen) zyklus zu wünschen.

alles gute, das wird schon,
lg lovely0435

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2011 um 18:51
In Antwort auf lovely0435

Bitte, bitte, aber....
... ich denke du solltest wirklich nochmal drüber nachdenken, ob du nicht lieber einen psychologen aufsuchen solltest. ich finde nämlich schon, dass du zumindest sehr, sehr nahe an einer essstörung dran bist. sich einen bmi zu wünschen, der stark im untergewicht liegt, klingt für mich nämlich leider ziemlich nach magersucht.

sicherlich kannst du momentan damit gut leben, aber irgendwann kommen vielleicht doch bedenkliche probleme auf dich zu. ich bin zwar kein arzt, aber ich denke, dass sich dein untergewicht auch auf andere organe auswirkt. auch, was du eben gesagt hast, ist doch richtig: du weißt nie ob du nicht später mal kinder bekommen möchtest. noch ist bei dir vermutlich ja auch noch gar nicht das entsprechende umfeld um dich herum.

sicher, hormone nehmen heiße ich auch nicht gerade für gut, aber wie bereits geschrieben: es ist besser, als ein unkontrolliertes ausbleiben und die kupferkette hat sicherlich auch nebenwirkungen.

nochmals meine bitte: lass dir helfen. der jetzige zustand ist doch keine lösung. geh vielleicht mal zum hausarzt um dich durchecken zu lassen und zum psychologen, damit der das eigentliche problem lösen kann, nämlich deine aversion vor der periode und vielleicht die beginnende oder bestehende magersucht.

es tut mir leid das so zu sagen, aber vernünftig ist das was du tust schon lange nicht mehr. vernünftig war, wieder zuzunehmen und vernünftig wäre es, sich wieder einen geregelten (monatlichen) zyklus zu wünschen.

alles gute, das wird schon,
lg lovely0435

...
ja, ich versuche mich mit meiner jetztigen figur anzufreunden. ich habe das ja alles selbst gesteuert. mein essverhalten ist normal und eigentlich denke ich auch nie darüber nach, außer eben gerade im moment (weil tief), demnach leide in nicht an magersucht
aber zur periode: ich hatte sie immer nur alle zwei monate, und nein, monatlich werde ich sie mir sicherlich nicht wünschen.
früher hatten die frauen ihre periode ja auch viel seltener. der zyklus wurde ja erst monatlich seit dem sich die lebensumstände dermaßen geändert haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2011 um 13:08
In Antwort auf julia_12693558

...
ja, ich versuche mich mit meiner jetztigen figur anzufreunden. ich habe das ja alles selbst gesteuert. mein essverhalten ist normal und eigentlich denke ich auch nie darüber nach, außer eben gerade im moment (weil tief), demnach leide in nicht an magersucht
aber zur periode: ich hatte sie immer nur alle zwei monate, und nein, monatlich werde ich sie mir sicherlich nicht wünschen.
früher hatten die frauen ihre periode ja auch viel seltener. der zyklus wurde ja erst monatlich seit dem sich die lebensumstände dermaßen geändert haben.

Verwirrt
aber genau das war doch der grund für deinen post?! DASS du dir gedanken machst. vielleicht nicht primär über das abnehmen aber sekundär definitiv. du errechnest deinen bmi, wünscht dir wieder keine periode mehr zu bekommen und insgeheim auch leichter zu sein.

magersucht selbst zu erkennen ist nahezu unmöglich. viele abhängige, egal von was, behaupten steif und fest es nicht zu sein. ich sage nicht, dass du magersüchtig bist, aber ich bin der festen überzeugung, dass du mindestens am rande dazu stehst. hast du dich mal von einem hausarzt untersuchen lassen oder machst du bald einen termin?

klar hatte die frau ihre periode früher vielleicht seltener, aber damals ist man zb auch noch an einer erkältung gestorben. nur weil es möglich ist so zu leben, muss man es doch nicht. heute, wo du die möglichkeit hast, deinen körper gesund zu ernähren, ohne dass er mangelerscheinungen bekommt, solltest du das auch tun. heutzutage ist die länge des zyklusses im durchschnitt nunmal zwischen 25 und 35 tagen.

hast du denn vor mal einen psychologen aufzusuchen, wegen der starken abneigung zur periode?

(wenn ich dich nerve, bitte sag mir das, dann höre ich auf bei diesem beitrag zu posten )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2012 um 13:26

Kann
Den anderen nur zustimmen.
Ich möchte hier jetzt eigentlich ! nichts wiederholen...

Nur wegen der tage? Dann hälste es halt für ein paar tage aus, es ist besser, als nicht auf deine gesundheit zu achten.
Dine organe werden DAUERHAFT geschädigt! denk über die folgen bitte einen moment nach..
Bitte, bitte las es sein. Ih bin mir so sicher, du bist mega hübsch. Und auch wenn du dich dann hübscher findest, du gefährdst deine gesundheit.

Ich bin nicht untergewichtig, aber ich hatte mal so einen wahn, da wolte ich es werden, weil ich fand, ich bin übergewichtig. Und sah es als den einzigen ausweg.
Ich war dann auf ... seiten im internet, hatte einen rot lackierten fingernagel. Wurde aber nicht magersüchtig. Ih bin mir dafür dankbar. Ich habe etwas im internet gelesen, von einem mädchen, dass magersüchtig werden wollte, sie hatte jeden tag etwas gepostet, richtig extrem, was sie alles geschrieben hat. Diese einträge waren drei jahre alt, das ist mir zuerst nichta ufgefalmlen, ich war immer auf ihrer seite, dsie hatte so etwas wie ein tagebuch. Aber als ich dann nach inem irgendwann nach oben scrollte, sah ich, dass sie im letzten jahr etwas gepostet hatte. Se wäre im krankenhaus gewesen, wäre fast gestorben und dann haben sie angelich dummen ärzte sie künstlich ernährt, sie sei wieder dick. Sie möchte wieder abnehmen,

Das hat mich irgendwie schockiert und habe daraus gelernt. Ich möchte nicht in diese sucht hereingeraten. Jetzt bin ich nicht so nen 50 kilo mädchen, wäre bner größe übelst untergewichtig! Aber ich lebe mit meinem gewicht...ich möchte nicht durch eine magersucht später fehl und todgeburten bekommen. C möchte nicht auf ein kind Verzichten. Ich möchte nicht, dass meikörper dauerhaft geschädigt ist.

Bitte, bitte, bitte. Und dein post ist jetauch schon ziemlich lange her. Bitte, sag mir, wie es dir jetzt geht. Alles gute:-**

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Träume nur von ihm ..
Von: rong_12659733
neu
2. Januar 2012 um 19:39
Noch mehr Inspiration?
pinterest