Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Abhängig von Abführmitteln..

Abhängig von Abführmitteln..

2. Juni 2014 um 0:03

Hallo zusammen,

gibt es hier Menschen, die bereits Erfahrungen mit Abhängigkeit von Abführmitteln gemacht haben?
Nehme seit ca. 5 Monaten jeden Tag Abführmittel.....

Vielleicht habt Ihr ja Tipps, wie man wieder davon los kommt...

Danke und LG,

Smoothie

Mehr lesen

6. August 2014 um 16:31


was läuft denn bei dir falsch? in abführmittel ist ja mal gar nichts drin was abhängig macht versuchs doch einfach mal mit nicht mehr nehmen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2014 um 9:35

Ist zwar schon aelter
aber vllt siehst du es trotzdem noch... am besten gehst du zum arzt. mir gings jahrelang so und ich habe immernoch probleme. ich hab damals ueber 20 gebraucht damit sie helfen. hab letztens weil ich 1woche nichr konnte zwei genommen und hab geweint wwil ich mir nicht vorstellen konnte was ich meinem koerper damit angetan habe. ich bin laktoseintolerant,hab seit nun 3 jahren probleme damit aufs klo zu gehen. hämorrhoiden.. und hab angst dass ich irgendwann auf grund der sucht darmkrebs kriege. weil ich mir eingebildet habe es hilft was. irgendwann wird einem bewusst was man seinem koerper antut... und hoert auf. bei dir muss es erstmal klick machen.... aber denk daran.. sobald du aufhoerst kanns nur bergaufgehen... kein schaeme weil man sich irgendwann nicht mehr aufs klo traut. alle haben es bei mir gemerkt... und letztens wurde ich oof angeguclt weil ich 5min auf dem klo war..... und das alles weil ich dachte ich waere schlau

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Depression und Zwangsgedanken
Von: ingvar_12694414
neu
10. Oktober 2014 um 21:43
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen