Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ab wann wieder schwanger nach Totgeburt?

Ab wann wieder schwanger nach Totgeburt?

16. April 2012 um 20:19

Hallo, ich hatte vor einer Woche eine stille Geburt meiner Tochter INESSA-mein Engelchen , einen Tag vor dem ET ist sie im Bauch leider verstorben, der Grund war ein echter Nabelschnurknoten und Nabelschnurumschlingung um den Körper, habe sie mit Einleitung zur Welt gebracht hatte PDA von daher keine Schmerzen gespürt nur leichtes Ziehen und beim Pressen war auch alles ohne Probleme, nur hat mein kleiner Schatz nicht geschrieen, sondern friedlich geschlafen oh Gott sie war so hübsch
Ich bin 30 Jahre und wir würden gerne so schnell wie möglich wieder schwanger werden, haben schon eine 5 Jahre alte Tochter, und wünsche uns soooo sehr ein zweites Kind.
Wir wollen unsere kleine INESSA nicht ersetzen, sondern einfach ein zweites Kind, die Kleine kann man auch gar nicht ersetzen sie ist einzigartig und bleibt für immer in unseren Herzen!!!

habt ihr Erfahrung mit sowas? Wann seid ihr schwanger geworden? muss man da irgendwie was beachten?
Wann bekommt man seine Tage nach Wochenfluß nach einer Totgeburt?
Ich glaub mein Schmerz wird nur dann einbischen weniger, und ich kann den Verlust verarbeiten, wenn ich ein schreiendes Baby im Arm halte, kann an sonst gar nichts mehr denken...ich drehe noch durch

Danke für jede Antwort

Ola mit Ayliss 5Jahre und Inessa-Baby-im Herzen für immer

Mehr lesen

24. April 2012 um 6:02

Hallo
tut mir sehr leid das du das alles erleben musstest und deine kleine inessa gehen lassen musstest.
ich habe am 20.4.11 meinen sohn constantin still geboren. der wochenfluss war nach 6 wochen komplett weg und 8 wochen nach der stillen geburt bekam ich das erste mal wieder meine tage. ich wurde gleich im nächsten zyklus wieder schwanger und habe am 9.3.12 meinen sohn valentin gesund und munter zur welt gebracht.
mein kinderwunsch war größer als je zuvor und dem bin ich nachgegangen.
Für mich und meine seele war es die beste entscheidung.
ich würde es wieder so machen. es wird alles gut gegen in der nächsten schwangerschaft, auch wenn alles mit noch mehr ängsten verbunden ist. Du schaffst das.
Ich wünsch die viel glück und eine baldige komplikationsfreie schwangerschaft.
Lg jacqueline

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2012 um 23:37
In Antwort auf ophrah_11959367

Hallo
tut mir sehr leid das du das alles erleben musstest und deine kleine inessa gehen lassen musstest.
ich habe am 20.4.11 meinen sohn constantin still geboren. der wochenfluss war nach 6 wochen komplett weg und 8 wochen nach der stillen geburt bekam ich das erste mal wieder meine tage. ich wurde gleich im nächsten zyklus wieder schwanger und habe am 9.3.12 meinen sohn valentin gesund und munter zur welt gebracht.
mein kinderwunsch war größer als je zuvor und dem bin ich nachgegangen.
Für mich und meine seele war es die beste entscheidung.
ich würde es wieder so machen. es wird alles gut gegen in der nächsten schwangerschaft, auch wenn alles mit noch mehr ängsten verbunden ist. Du schaffst das.
Ich wünsch die viel glück und eine baldige komplikationsfreie schwangerschaft.
Lg jacqueline

Danke für die Antworten
Ja werden gleich wieder versuchen, wenn mein Zyklus wieder habe. Freut mich zu hören, dass ihr nach Totgeburten wieder Kinder bekommen habt, das macht Mut!!!

Wir werden unsere Babys nicht vergessen und ersetzen, die bekommen bloß noch ein Geschwisterchen

Liebe Grüße Ola

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2012 um 16:39

Es tut mir sooo leid
@sonnenstrahl ich fühle mit dir! ich bin auch noch wie im falschem film, kann das noch nicht richtig glauben, meine Seele schreit nach einem Baby bei mir war das auch vor 4 wochen also am 09.04 genau, es ist einfach das schlimmste überhaupt auf dieser verdammten welt WARUM???
Gibt es einen grund warum dein Kleiner Sohn nicht da bleiben wollte/könnte? Bei uns war ein blöder nabelschnurknoten was unsere kleine maus getötet hat und das genau am Entbindungstermin stell dir vor am Ostermontag noch dazu hat der Gott sie uns weggenommen, wir haben uns soooo gefreut auf sie.
Ich habe eben so Angst, aber der Wunsch ist seeeehr groß!
Mein wochenfluß ist fast weg nur leicht durchsichtig noch, warte schon sehnsüchtig auf meine Tage, danach wollen wir sofort wieder probieren, meine Hebamme hat gesagt einen Zyklus sollte man eigentlich abwarten, war auch noch nicht zur nachsorge du?

Rückbildung habe ich zuhause einwenig gemacht Hebamme hat mir ein paar Übungen gezeigt.
kannst mir gerne auch privat nachrichten schreiben, würde mich freuen mit jemand zu schreiben der genaus sich so fühlt wie ich. Wo kommst du her?

LG Ola mit Ayliss 5 Jahre und Inessa Engelchen im Herzen für immer (40SSW vor 4 Wochen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2012 um 18:00

Hallo Ola,
ich kann deinen Schmerz sehr gut nach vollziehen.Meine beiden Zwillingsmädchen Enya und Mila sind am 17.04.2012 in meinem Bauch gestorben und am 19.04.2012 dan geboren.Sie sind 4 einhalb Wochen vor ET verstorben.Bei uns hatte Enya auch einen echten Nabelschnurknoten und ist daran gestorben.Meine Mädchen waren eineiige Zwillinge und haben sich eine Plazenta geteilt.Als Enya gestoben ist,ist Mila überversorgt worden von der Plazenta.Das konnte ihr kleiner Köper nicht verkraften und deshalb ist auch sie gestorben.
Ich kann deinen Wunsch nach einen Baby total nachvollziehen auch mein Köper schreit und sehnt sich so sehr nach ein Baby.
Ich habe schon 3 Kinder,die sind 16,11 und 8 Jahre alt.Wir wollen auch so schnell wie möglich noch ein Baby,auch wenn das niemals Enya und Mila ersetzen wird.Ich werde mein beiden Engelchen niemals vergessen,sie sind und bleiben immer mein 4 und 5 Kind.
Liebe Grüße
Michaela

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2012 um 22:59
In Antwort auf gro_12115868

Hallo Ola,
ich kann deinen Schmerz sehr gut nach vollziehen.Meine beiden Zwillingsmädchen Enya und Mila sind am 17.04.2012 in meinem Bauch gestorben und am 19.04.2012 dan geboren.Sie sind 4 einhalb Wochen vor ET verstorben.Bei uns hatte Enya auch einen echten Nabelschnurknoten und ist daran gestorben.Meine Mädchen waren eineiige Zwillinge und haben sich eine Plazenta geteilt.Als Enya gestoben ist,ist Mila überversorgt worden von der Plazenta.Das konnte ihr kleiner Köper nicht verkraften und deshalb ist auch sie gestorben.
Ich kann deinen Wunsch nach einen Baby total nachvollziehen auch mein Köper schreit und sehnt sich so sehr nach ein Baby.
Ich habe schon 3 Kinder,die sind 16,11 und 8 Jahre alt.Wir wollen auch so schnell wie möglich noch ein Baby,auch wenn das niemals Enya und Mila ersetzen wird.Ich werde mein beiden Engelchen niemals vergessen,sie sind und bleiben immer mein 4 und 5 Kind.
Liebe Grüße
Michaela

Hallo Mädels
@esposa es tut mir unendlich leid für deine Mädchen, Zwillinge finde ich wirklich ein Zweifachwunder, und gleichzeitig ein doppelter Schmerz, wenn man sie verliert wieso passieren solche schreckliche Sachen? wir wollten doch nur Leben schenken? Alkoholiker und drogenabhängige bekommen Kinder und brauchen die nicht mal, lassen die verhungern u.s.w. echt ungerecht diese Welt

@kuschelkatze das ist unfassbar, dass du schon 3 mal dieses Schicksaal hattest, mein herzliches Beileid!
Und ich bewundere Dich, das du deinen Mut nicht aufgibst und wieder probieren würdest, Hut ab!

Wünsche Allen Sternenmamis bald wieder einen positiven Test und 2013 ein schreiendes Baby im Kreißsaal, und mir natürlich auch

Lg Ola

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2012 um 22:25

Hallo
auch ich habe meine kleine Motte Isabella am 24.04.12 in der 42ssw zu den Sternen ziehen lassen müssen. Sie ist 1 Tag vor der Einleitung gestorben. Grund war auch die Nabelschnur die sich 2mal um den hals gewickelt hat.
Seitdem ist es auch bei mir ein ständiges auf und ab der Gefühle, die auch nur Sternenmamis nachvollziehen können Isabella war auch bei uns ein absolutes Wunschkind,
Ich möchte auch so schnell wie es geht wieder schwanger werden, wobei viele es nicht verstehen können das ich das so schnell wieder möchte, Warum ich das sooo möchte kann ich im Moment auch nicht sagen.

Fühlt euch alle fest gedrückt

Maren mit Isabella tief im Herzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2012 um 11:17

Hallo Ola
es tut mir sehr leid , dass du deine Inessa verloren hast.Auch ich habe meine Tochter Leonie in der 34.SSW still zur Welt gebracht. Sie starb am 22.02.2012 und wurde am 25.02.2012 geboren. Die Nabelschnur war 3 mal um ihren Hals gewickelt. Es ist einfach nur schrecklich was passiert ist, das können wir immer nocht nicht begreifen. Sie war unser erstes Kind. Wir wünschen uns so sehr Kinder, deswegen möchte ich auch so schnell wie möglich wieder schwanger zu werden. Ein zweites Baby wird natürlich kein Ersatz für Leonie sein, wir werden sie nie vergessen aber das wird mir helfen meine Trauer zu verarbeiten.Die Ärzte im Krankenhaus haben gesagt wir sollen mind. 2 Monate abwarten, meine FA hat gemeint nach der ersten Periode. Nun versuchen wir seit Anfang Mai wieder.

LG Olesja mit Leonie im Herzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2012 um 13:33
In Antwort auf rabab_12653880

Danke für die Antworten
Ja werden gleich wieder versuchen, wenn mein Zyklus wieder habe. Freut mich zu hören, dass ihr nach Totgeburten wieder Kinder bekommen habt, das macht Mut!!!

Wir werden unsere Babys nicht vergessen und ersetzen, die bekommen bloß noch ein Geschwisterchen

Liebe Grüße Ola

Sternenkind
Hallo ihr lieben,
Unsere Paulina ist auch an Ostermontag in der 16.Ssw zu den Sternen gezogen! Sie ist unsere kleine, große Kämpferin .. Wir vermissen sie unendlich!!
Ich hatte nach der stillen Geburt ca 3 Wochen meinen Wochenfluss und habe nach genau 28Tagen (so wie ich vorher meinen Zyklus hatte) wieder meine erste Mens bekommen!
Die Meinungen wie lange man warten sollte ist ja sehr verschieden! Wir haben uns gesagt dass wir einen zyklus abwarten und dann wieder versuchen schwanger zu werden da der kinderwunach weiter da ist! Paulina wird aber für immer unsere erste, besondere Tochter bleiben!!
Wie sieht das bei euch aus? Glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2012 um 13:47
In Antwort auf kathikugel

Sternenkind
Hallo ihr lieben,
Unsere Paulina ist auch an Ostermontag in der 16.Ssw zu den Sternen gezogen! Sie ist unsere kleine, große Kämpferin .. Wir vermissen sie unendlich!!
Ich hatte nach der stillen Geburt ca 3 Wochen meinen Wochenfluss und habe nach genau 28Tagen (so wie ich vorher meinen Zyklus hatte) wieder meine erste Mens bekommen!
Die Meinungen wie lange man warten sollte ist ja sehr verschieden! Wir haben uns gesagt dass wir einen zyklus abwarten und dann wieder versuchen schwanger zu werden da der kinderwunach weiter da ist! Paulina wird aber für immer unsere erste, besondere Tochter bleiben!!
Wie sieht das bei euch aus? Glg

Hallo Kathikugel
es tut mir leid was passiert, und ich weiß was du an Gefülhlen durchlebst. Fuhle dich gedrückt...

Ich habe jetzt nach 5 Wochen meine Mens bekommen.
Am 8.06 muss ich zur Nachuntersuchung und wenn der Doc grünes Licht gibt, dann probieren wir es auch sofort wieder.

Liebe Grüße Maren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2012 um 13:56
In Antwort auf windgesteuerte

Hallo Kathikugel
es tut mir leid was passiert, und ich weiß was du an Gefülhlen durchlebst. Fuhle dich gedrückt...

Ich habe jetzt nach 5 Wochen meine Mens bekommen.
Am 8.06 muss ich zur Nachuntersuchung und wenn der Doc grünes Licht gibt, dann probieren wir es auch sofort wieder.

Liebe Grüße Maren

Danke
Das erste mal bin ich sifort schwanger geworden! Ich hoffe im stillen dass es diesmal auch wieder zügig klappt!bei mit hat sich die gebaermutter schnell wieder zusammengezogen und
die achleimhaut hat sich auch wieder schnell aufgebaut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2012 um 7:59

Liebe Maren und Olesja
es ist einfach nur schrecklich!!!! Das es doch immer wieder vorkommt, es wäre doch so selten hat man mir gesagt

@maren ich weiß warum du so schnell wieder schwanger werden willst, du kannst diese Leere in dir nicht ertragen, auf einmal ist alles weg, und man soll da irgendwie weiterleben??? Ne ich will auch gleich wieder schwanger werden, wieder diese Vorfreude haben, meine Inessa kann kein anderes Baby ersetzen, das ist und bleibt mein zweites Kind, aber ichh möchte doch ein lebendiges Baby haben was schreit will das stillen, wickeln, nachts aufstehen wo ist das alles??? EINFACH WEG!!!

Schicke euch allen eine dicke Umarmung, fühle mit euch!!!

Könnt gerne auch Privat nachricht schreiben.

LG Olga mit Ayliss 5 jahre und Inessa Engelchen für immer im Herzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2012 um 13:33


Hallo Olga,
nein ersetzen will man es ja nicht durch eine Folgeschwangerschaft. Aber das ist das was sooooo viele _Außenstehende denken. Die haben ja nicht mal ansatzweise das Geühl wie wir uns fühlen, auch wenn sie selbst Mamas sind, aber halt keine Sternenmamas, und das ist für mich schon ein Unterschied.
Es ist ein Geschwisterchen für Isabella...

Lg Maren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2012 um 19:05
In Antwort auf windgesteuerte


Hallo Olga,
nein ersetzen will man es ja nicht durch eine Folgeschwangerschaft. Aber das ist das was sooooo viele _Außenstehende denken. Die haben ja nicht mal ansatzweise das Geühl wie wir uns fühlen, auch wenn sie selbst Mamas sind, aber halt keine Sternenmamas, und das ist für mich schon ein Unterschied.
Es ist ein Geschwisterchen für Isabella...

Lg Maren

Ja das denke ich auch
dass die anderen das denken, oh die macht gleich noch eins, das macht ihr nichts aus NO GO ich wünsche sowas niemandem, den man kann sich sowas nicht im schlimmsten Alptraum vorstellen, was wir erlebt haben, ich glaub manchmal selber nicht dran, das ich wirklich ein totes baby zur Welt gebracht habe das kann auch nicht jeder, viele bestehen auf ein Kaiserschnitt.Die alle denken vielleicht oh wie schrecklich was die durchgemacht haben, aber können nicht mal ansatzweise dieses gefühl von LEERE nachvollziehen oder nachempfinden und ich lass mir nichts sagen, wer mich verurteilt, der kann mich mal

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2012 um 19:31

Kaiserschnitt
war auch mein erster Gedanke wo sie mir gesagt haben das meine Motte ( so hab ich sie in der SS immer genannt) tot ist. Ich bin aber sooooo froh das ich es nicht gemacht habe. So konnte ich noch irgentwie anders Abschied von ihr nehmen.
Wenn du magst können wir auch privat weiterschreiben weil es hier immer irgentwelche komischen Leute gibt. Das ist mir mal in einer anderen Gruppe passiert.

Liebe Grüße Maren und Motte tief im Herzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2012 um 20:44

@sandsmannfrau
danke dir! es tut mir auch leid für dein sternchen!

ich weiß selber nicht, woher die Kraft kommt, um das alles zu verarbeiten, sie ist jede Sekunde in meinen Gedanken, egal was ich auch mache, denke ich immer, wie es jetzt wäre wenn sie da wäre, stell mir vor wie sie jetzt ausshen würde mit 8 Wochen ach man wo ist nur mein baby?

meine psychologin sagt auch dass ich eine starke Persönlichkeit bin, aber wie es in mir drine aussieht, wie der schmerz mich fast erstickt, das spüre nur ich, man ist hilflos und machtlos gegen diesen schmerz, ich versuche stark zu sein für unsere große.
Hoffe die Zeit heilt meine Wunde im Herzen einwenig

alles Gute für deine SS, wird dies mal alles gut gehen

LG Ola

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2012 um 20:49
In Antwort auf windgesteuerte

Kaiserschnitt
war auch mein erster Gedanke wo sie mir gesagt haben das meine Motte ( so hab ich sie in der SS immer genannt) tot ist. Ich bin aber sooooo froh das ich es nicht gemacht habe. So konnte ich noch irgentwie anders Abschied von ihr nehmen.
Wenn du magst können wir auch privat weiterschreiben weil es hier immer irgentwelche komischen Leute gibt. Das ist mir mal in einer anderen Gruppe passiert.

Liebe Grüße Maren und Motte tief im Herzen

@maren
Ja mein erster Satz war, können sie mir bitte sofort ein Kaiserschnitt machen, ich fand das so ein komisches gefühl ein totes baby in dir zu haben und das noch zu gebären?
Aber bin auch sooo froh sie so geboren zu haben, habe irgendwie sie gehen lassen..das soll besser sein zur verarbeiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2012 um 15:21


Es tut mir sehr Leid was dir passiert ist.
Hatte im Januar 2005 eine stille Geburt in der 21ssw.
Habe meinen kleinen Sohn verloren.
Bin nach dem Wochenfluss direkt bei meinem ersten Eisprung wieder (ungewollt) Schwanger geworden und habe im November 2005 eine Gesunde Tochter zur Welt gebracht.

Ich kann den Wunsch nach einem 2 Kind gut verstehen.
So war es bei mir auch wollte aber nicht so schnell wieder Schwanger werden wegen der Angst das mir sowas nochmal passiert.Deswegen war die SS mit meiner Tochter ungewollt.

Man kann sein verlorenes Baby nicht ersetzten aber man möchte die Liebe weiter geben die man in sich hat.
Ich habe nach der Totgeburt noch 4 Kinder bekommen und bin jetzt wieder Schwanger in der 25ssw und habe einen Sohn der 1 Jahr alt war als ich die Totgeburt hatte.
Habe somit jetzt 5 Kinder und bekomme mein 6 Kind und keins meiner Kinder kann und wird mir meinen Sohn ersetzten können denn mein Sohn ist einmalig.
Einfach unersetztbar.

Beachten??
Ich weis nicht ist wohl von Frau zu Frau anders und wie es zu der Totgeburt gekommen ist.
Bei mir z.B:Ich wurde genauso kontrliliert wie jede Schwangere auch.
Bis ich wieder Probleme in der SS bekommen habe.
Wie es bei dir ist weis ich nicht.
Wirst wohl zum ende der SS engmaschieger Untersucht und evt wird die Geburt früher eingeleitet.
Aber so genau weis ich es nicht und das wird dir dein FA wohl dann alles erklären.

Lg Jennifer mit Baby nr 6 Inside Bärliboy 24+0ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2012 um 14:41

Nun sind es 4 Monate vergangen
Unser Engelchen Inessa hat uns am 09.08 ein Geschenk gemacht ich habe wieder positiv getestet
habe natürlich riesen große Angst, aber die Freude ist größer und ich denke unser Engelchen Inessa passt auf uns alle hier unten auf. Sie fehlt mir immer noch so sehr sehr aber man kann sich sein Schicksal nicht auswählen.

Denke positiv, es wird schon alles gut gehen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2012 um 18:36
In Antwort auf rabab_12653880

Nun sind es 4 Monate vergangen
Unser Engelchen Inessa hat uns am 09.08 ein Geschenk gemacht ich habe wieder positiv getestet
habe natürlich riesen große Angst, aber die Freude ist größer und ich denke unser Engelchen Inessa passt auf uns alle hier unten auf. Sie fehlt mir immer noch so sehr sehr aber man kann sich sein Schicksal nicht auswählen.

Denke positiv, es wird schon alles gut gehen

Glückwunsch
zur SS.
Diesmal wird bestimmt alles gut gehen.
Bekomme in knapp 19 tagen mein letztes Würmchen.
Wünsche dir eine schöne Kugelzeit

Lg jennifer mit bärliboy -19 Tage bis KS

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2012 um 9:19
In Antwort auf sini_12272528

Glückwunsch
zur SS.
Diesmal wird bestimmt alles gut gehen.
Bekomme in knapp 19 tagen mein letztes Würmchen.
Wünsche dir eine schöne Kugelzeit

Lg jennifer mit bärliboy -19 Tage bis KS

Danke
ich hoffe dass alles gut wird...

und dir natürlich alles alles gute für die geburt, wieso soll es den ein KS sein? war das dein Wunsch?

Alles Gute Jennifer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2012 um 7:47

Baby nach drei Tagen verstorben
Meine Tochter ist am 16.7 geboren und am 19.7.12 verstorben. Ihr Herz hat zwar geschlagen und geatmet hat sie auch am sie hat keine Reaktion auf nichts gezeigt. Sie hatte bei der Geburt ( in den letzten 15min) zu viel Stress gehabt sie hat nicht einmal geschrien, sich nicht einmal bewegt. Aber ihr sprecht mir alle so aus der Seele und ich hoffe auch das ich schnell wieder schwanger werde, ich fühle mich so leer, ich habe mir so gewünscht die stimme meiner Tochter mal zu hören. Es ist so furchtbar nur eine Sternenmama kann diese leere nachvollziehen. Ich Wünsche euch allen ganz viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2012 um 9:49
In Antwort auf rabab_12653880

Danke
ich hoffe dass alles gut wird...

und dir natürlich alles alles gute für die geburt, wieso soll es den ein KS sein? war das dein Wunsch?

Alles Gute Jennifer

Nein
wunsch nicht aber nachdem ich all meine anderen Kinder per KS zur welt bringen musste muss es diesesmal auch sein.

Wie weit bist du denn heute??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2012 um 21:14
In Antwort auf sini_12272528

Nein
wunsch nicht aber nachdem ich all meine anderen Kinder per KS zur welt bringen musste muss es diesesmal auch sein.

Wie weit bist du denn heute??


Bin heute 8+2 das Herzchen schlägt in 3 Wochen muss ich wieder hin. Die FA hat gemeint ich kann entscheiden wie ich entbinden möchte KS, Einleiten vor dem ET 2-3Wochen, oder bis zu dem ET im KH unter Beobachtung liegen, ich weiß noch nicht, will eigentlich normal entbinden, habe aber Angst dass wieder was schief läuft

Du hast es ja bald geschafft oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2012 um 9:00
In Antwort auf rabab_12653880


Bin heute 8+2 das Herzchen schlägt in 3 Wochen muss ich wieder hin. Die FA hat gemeint ich kann entscheiden wie ich entbinden möchte KS, Einleiten vor dem ET 2-3Wochen, oder bis zu dem ET im KH unter Beobachtung liegen, ich weiß noch nicht, will eigentlich normal entbinden, habe aber Angst dass wieder was schief läuft

Du hast es ja bald geschafft oder?

Jaaa
in 6 tagen wird mein kleiner geholt
ich würde es auch normal versuchen aber evt erst kurz vor ET und ne zeit lang zur überwachung im KH.
Du wirst dich schon richtig entscheiden was das beste für dich und dein baby ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2012 um 10:31
In Antwort auf sini_12272528

Jaaa
in 6 tagen wird mein kleiner geholt
ich würde es auch normal versuchen aber evt erst kurz vor ET und ne zeit lang zur überwachung im KH.
Du wirst dich schon richtig entscheiden was das beste für dich und dein baby ist.

Wow
ist der Kleine da? Alles gut gelaufen?

Man will auch

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2012 um 20:32
In Antwort auf rabab_12653880

Wow
ist der Kleine da? Alles gut gelaufen?

Man will auch

Ja mein kleiner
ist da.
am 21.09 um 8.43 uhr erblickte mein kleiner schatz das licht der welt.
mit den stolzen massen von 4090 g und 56 cm.

wie geht es dir?
mit dem baby alles ok

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2012 um 11:35

Nach totgeburt wieder schwanger werden
hallo,ich hatte vor 6.wochen eine totgeburt und möchte am liebsten wieder schwanger werden ,doch meine fä.hat mir geraten ein halbes jahr zu warten.ich sehne mich einfach nach einem baby und kann einfach nicht abwarten wieder schwanger zu werden.kann mir jemand was dazu sagen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2012 um 20:54
In Antwort auf sami_11937424

Nach totgeburt wieder schwanger werden
hallo,ich hatte vor 6.wochen eine totgeburt und möchte am liebsten wieder schwanger werden ,doch meine fä.hat mir geraten ein halbes jahr zu warten.ich sehne mich einfach nach einem baby und kann einfach nicht abwarten wieder schwanger zu werden.kann mir jemand was dazu sagen

Hallo
Erstmal tut es mir sehr leid was passiert ist.
ich hatte 2005 eine stille geburt.
ich musste meinen sohn in der 21ssw tot zur welt bringen.
damals sagte man mir ich solle 1 jahr nicht mehr schwanger werden.
Aber wie das Schicksal wollte bin ich gleich nach dem Wochenbett bei meinem ersten Eisprung wieder Schwanger geworden und habe noch im selben Jahr ein kern gesunde Tochter zur Welt gebracht.
Die Schwangerschaft mit meiner Tochter war nicht geplant denn in der Trauer habe ich nicht daran gedacht überhaupt noch mal ein Kind bekommen zu wollen.
Ich denk mal wenn der Körper und die Seele dazu bereit sind noch mal schwanger zu werden dann soll es so sein.
Mutternatur weis schon was sie tut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2012 um 20:43

Sternen mama
hallo ich habe vor 6 Wochen meinen Sohn still geboren ,inder 40.wo.am tag der Geburt war alles vorbei .Die Weld ist für mich und meinen Mann stehen geblieben und es tut immernoch sehr weh.Nun kann ich an nichts mehr anderes denken als noch mal schwanger zu werden.dieses Gefühl ein Baby haben zu wollen hört nicht auf ,das verlangen danach wird immer größer.Ich weiß ich kann meinen sohn nicht ersetzen,will ich auch nicht,aber geht es euch auch so wie mir?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2012 um 21:29

Habe schon 3 Sternenkinder
Es ist furchtbar all Eure Geschichten hier zu lesen!

Ich möchte Euch alle ganz fest drücken und sagen, wie leid mir das tut. Ich kann Euch in Eurer Trauer sehr gut verstehen!

Ich bin gerade zum 3. Mal Sternenmama geworden!
Ich hatte 2008 einen missed Abort. Das war für mich schon sehr schwer zu verkraften. Ich wurde aber schon 2 Monate später wieder schwanger und bekam eine gesunde Tochter, für die ich sehr, sehr dankbar bin!

Vor genau 1 Jahr haben wir beschlossen, dass unsere Emma nun ein Geschwisterchen bekommen soll. Schon beim 1. Versuch war ich schwanger zu unserem Sohn Emil. In der 18.SSW stellte mein FA fest, dass etwas nicht stimmt, weil er zu klein ist. Nach einigen Untersuchungen stand fest, dass unser Sohn einen sehr schweren Gendefekt hat und nicht überleben wird. Ich habe ihn dann in der 22.SSW still geboren und dachte, mir zerreisst es das Herz und ich würde nie wieder glücklich.
Der Wunsch nach einem Baby war nach Emil's Geburt aber größer denn je und so versuchten wir es erneut.
Nach 2 Monaten hielt ich wieder einen positiven SS-Test in Händen und von nun an ging es wieder bergauf. Es war auf jeden Fall die beste Entscheidung, es noch einmal zu probieren. Ich war sicher, diesmal geht alles gut! Und es sah auch alles danach aus. Unser 2. Sohn Moritz wuchs zeitgemäß und bei jedem FA-Termin wurde uns bestätigt, dass alles bestens sei.
Vor 2 Wochen - in der 23. SSW - wurde ich wach und hatte plötzlich Wehen im Abstand von 5 Minuten - ganz ohne Vorwarnung.
Im Krankenhaus angekommen, konnte uns der Arzt nur mehr sagen, dass die Geburt nicht mehr aufzuhalten wäre. Unser Moritz durfte nur 15 Minuten leben. Wir konnten nur zusehen, wie er auch meinem Bauch "erstickt" und ihm nicht helfen.
Es ist zwar schon 2 Wochen her, aber ich kann immer noch nicht glauben, dass es schon wieder passiert ist!
Er wäre gesund gewesen, warum ich plötzlich Wehen bekam, konnte man mir nicht sagen. Es macht mich fast verrückt, die Ursache nicht zu kennen.
Ich bin so unsagbar traurig und fassungslos!
Nur ein Gedanke hält mich irgendwie am Leben. Es trotz allem so bald wie möglich wieder zu versuchen.

Bei euch ist es ja großteils schon ein paar Monate her, dass ihr hier geschrieben habt. Es würde mich sehr freuen, von jemandem von "damals" zu hören, wie es euch mittlerweile geht und wie ihr die ersten Monate danach "überlebt" habt. Kann mir vielleicht auch jemand ein wenig Mut machen und von einer glücklichen Folgeschwangerschaft berichten?
Ich würde mich sehr freuen, wenn sich jemand meldet, ich fühl mich grad so allein und unverstanden.

LG Birgit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2012 um 16:11
In Antwort auf sini_12272528

Ja mein kleiner
ist da.
am 21.09 um 8.43 uhr erblickte mein kleiner schatz das licht der welt.
mit den stolzen massen von 4090 g und 56 cm.

wie geht es dir?
mit dem baby alles ok


Ich gratuliere Dir herzlich!!!

Ich hatte vor 4 wochen leider eine Fg in der 12+1 mit AS, habe irgendeine Infektion in der gebärmutter gehabt, und das kleine das das nicht geschafft, hatte sehr hohes fieber musste 2 verschiedene Antibiotikums nehmen 1 woche lang im KH...
Bin wieder fix und fertig...ich weiß es nicht wieso mir das immer passiert??? was habe ich verbrochen??? Will doch nur Leben schenken und meine Liebe meinem Baby schenken...brauche jetzt erstmal eine Auszeit von dem Schwangersein, habe so eine Angst, vertraue niemandem mehr, alles ist nur noch negativ, verstehe das ganze nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2012 um 17:49
In Antwort auf rabab_12653880


Ich gratuliere Dir herzlich!!!

Ich hatte vor 4 wochen leider eine Fg in der 12+1 mit AS, habe irgendeine Infektion in der gebärmutter gehabt, und das kleine das das nicht geschafft, hatte sehr hohes fieber musste 2 verschiedene Antibiotikums nehmen 1 woche lang im KH...
Bin wieder fix und fertig...ich weiß es nicht wieso mir das immer passiert??? was habe ich verbrochen??? Will doch nur Leben schenken und meine Liebe meinem Baby schenken...brauche jetzt erstmal eine Auszeit von dem Schwangersein, habe so eine Angst, vertraue niemandem mehr, alles ist nur noch negativ, verstehe das ganze nicht.


tut mir so leid für dich.
kann gut verstehen das du eine auszeit brauchst.
hätte man es nicht verhindern können wenn man die infektion früher erkannt hätte??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2013 um 18:19
In Antwort auf sini_12272528


Es tut mir sehr Leid was dir passiert ist.
Hatte im Januar 2005 eine stille Geburt in der 21ssw.
Habe meinen kleinen Sohn verloren.
Bin nach dem Wochenfluss direkt bei meinem ersten Eisprung wieder (ungewollt) Schwanger geworden und habe im November 2005 eine Gesunde Tochter zur Welt gebracht.

Ich kann den Wunsch nach einem 2 Kind gut verstehen.
So war es bei mir auch wollte aber nicht so schnell wieder Schwanger werden wegen der Angst das mir sowas nochmal passiert.Deswegen war die SS mit meiner Tochter ungewollt.

Man kann sein verlorenes Baby nicht ersetzten aber man möchte die Liebe weiter geben die man in sich hat.
Ich habe nach der Totgeburt noch 4 Kinder bekommen und bin jetzt wieder Schwanger in der 25ssw und habe einen Sohn der 1 Jahr alt war als ich die Totgeburt hatte.
Habe somit jetzt 5 Kinder und bekomme mein 6 Kind und keins meiner Kinder kann und wird mir meinen Sohn ersetzten können denn mein Sohn ist einmalig.
Einfach unersetztbar.

Beachten??
Ich weis nicht ist wohl von Frau zu Frau anders und wie es zu der Totgeburt gekommen ist.
Bei mir z.B:Ich wurde genauso kontrliliert wie jede Schwangere auch.
Bis ich wieder Probleme in der SS bekommen habe.
Wie es bei dir ist weis ich nicht.
Wirst wohl zum ende der SS engmaschieger Untersucht und evt wird die Geburt früher eingeleitet.
Aber so genau weis ich es nicht und das wird dir dein FA wohl dann alles erklären.

Lg Jennifer mit Baby nr 6 Inside Bärliboy 24+0ssw

4. Kaiserschnitt...
hallo liebe Jennifer

ich bin neu im Forum und möchte alle engelsmamas begrüssen... leider ist dieses "Phänomen" so wie ich sehe keine Seltenheit... bin vor kurzem auch eine engelsmami geworden, mein sohn wurde leider nur 17 tage alt... ist am 12. mai 2013 am Muttertag gestorben wegen eines Herzfehlers.

sorry, wenn ich dich Jennifer so "spontan" anspreche und musst mir auch nicht antworten wenn du nicht möchtest... aber nach dem ich dein beitrag gelesen habe, hast du mir irgendwie die angst weggenommen oder zumindest glaube ich das... erstens gratuliere ich dir herzlichst zu diesen kleinen wunder, die du zur welt gebracht hast und zweitens habe ich irgendwas von meheren KS bei dir gelesen, ist das richtig? denn... ich habe meine 3 kinder auch per KS zur welt gebracht, das letzte eben kurz danach verstorben... und wie das so ist, fühle ich micht jetzt noch trotz 2 gesunde kinder irgendwie leer und nicht "komplett"... und dachte mir "nein, ist doch nicht normal, wenn wieder sofort ein weiteres Kind haben willst..." denn mein kleiner Stern kann niemals ersetzt werden, aber ich habe soviel liebe zum weitergeben, dass es für ein weiteres Kind genug da wäre... ich konnte mein kleiner nie in den arm nehmen... nur als er langsam für immer eingeschlafen ist... 15 Minuten lang... bis dahin war er an einer Herz-Lungen-Maschinen angehängt... ganze 4100g und 52cm musste ich gehen lassen... es schmerzt so sehr und vermisse ihn jeden tag!!!!!

nun ist eben die frage... wie war es bei dir mit den KS... man sagt ja immer minimun 1 jahr warten wegen der Vernarbung... und es könne reissen usw...!!! das wäre dann das vierte KS... und habe doch noch Respekt vor einer weiteren Schwangerschaft...

vielen dank im voraus und wünsch dir und deiner Familie alles gute und viel GESUNDHEIT!!!!

Liebe Grüsse - Lorena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2013 um 13:11
In Antwort auf windgesteuerte


Hallo Olga,
nein ersetzen will man es ja nicht durch eine Folgeschwangerschaft. Aber das ist das was sooooo viele _Außenstehende denken. Die haben ja nicht mal ansatzweise das Geühl wie wir uns fühlen, auch wenn sie selbst Mamas sind, aber halt keine Sternenmamas, und das ist für mich schon ein Unterschied.
Es ist ein Geschwisterchen für Isabella...

Lg Maren

Wo geht das türchen auf?
hallo,
ich hab meine tochter am 27.mai 2013 gehen lassen müssen.sie wurde nur 3 tage alt.es war ein kaiserschnitt,der 4.es ist ein t-schnitt.mein frauenarzt hat gesagt dass ich trotzdem noch ein kind bekommen kann.aber die ärztin im krankenhaus hat mich sterilisiert.jetzt muß ich den bericht abwarten und kann dann klagen und hoffen das man dieses rückgängig machen kann.
jeder sagt zu mir dass ich erstmal mit der trauer fertig werden soll.aber sie ist unser einzigstens kind.mein mann ist meine jugendliebe und wir wünschen uns ein gemeinsames kind.ich komm fast um vor schmerz,ich will sie wieder haben.vor einer woche dachte ich noch dass ich jetzt besser damit zurecht komm,aber heut ist der 3. tag an dem ich so sehr am weinen bin.bei uns lief so viel schief das man wenn man den bericht hat,schauen muss ob man sie überhaupt holen hätte müssen.ich glaub das die ärzte in der klinik das hellp mit den nebenwirkungen der blutdrucktabletten verwechselt haben.ich hatte nämlich nicht alle symptome eines hellps.
ich träum jede nacht davon und möcht am liebsten alles rückgängig machen.einfach nicht in die klinik gehen,oder von dort aufstehen und gehn.
es fehlt einfach was.da hat man ein kind im bauch gehabt und ist jetzt allein zuhause,im bett(klar ist der mann da und die kinder man hat,aber nicht das baby im bauch)!!!
egal mit wem ich drüber rede,die sagen alle jetzt werd doch erstmal mit dem einen klar und dann sieht man weiter.aber man muß doch irgendwie mit der trauer zurecht kommen.iman hat doch das gefühl von irgndwas muß ich tun! man sagt doch das immer irgendwo am horizont ein türchen aufgeht.aber wo geht die auf?
bis jetzt war es in meinem leben immer so.aber jetzt?! es ist alles so aussichtslos!!
ich kann nicht mehr,es tut so weh!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2013 um 16:59
In Antwort auf sophialina2

Wo geht das türchen auf?
hallo,
ich hab meine tochter am 27.mai 2013 gehen lassen müssen.sie wurde nur 3 tage alt.es war ein kaiserschnitt,der 4.es ist ein t-schnitt.mein frauenarzt hat gesagt dass ich trotzdem noch ein kind bekommen kann.aber die ärztin im krankenhaus hat mich sterilisiert.jetzt muß ich den bericht abwarten und kann dann klagen und hoffen das man dieses rückgängig machen kann.
jeder sagt zu mir dass ich erstmal mit der trauer fertig werden soll.aber sie ist unser einzigstens kind.mein mann ist meine jugendliebe und wir wünschen uns ein gemeinsames kind.ich komm fast um vor schmerz,ich will sie wieder haben.vor einer woche dachte ich noch dass ich jetzt besser damit zurecht komm,aber heut ist der 3. tag an dem ich so sehr am weinen bin.bei uns lief so viel schief das man wenn man den bericht hat,schauen muss ob man sie überhaupt holen hätte müssen.ich glaub das die ärzte in der klinik das hellp mit den nebenwirkungen der blutdrucktabletten verwechselt haben.ich hatte nämlich nicht alle symptome eines hellps.
ich träum jede nacht davon und möcht am liebsten alles rückgängig machen.einfach nicht in die klinik gehen,oder von dort aufstehen und gehn.
es fehlt einfach was.da hat man ein kind im bauch gehabt und ist jetzt allein zuhause,im bett(klar ist der mann da und die kinder man hat,aber nicht das baby im bauch)!!!
egal mit wem ich drüber rede,die sagen alle jetzt werd doch erstmal mit dem einen klar und dann sieht man weiter.aber man muß doch irgendwie mit der trauer zurecht kommen.iman hat doch das gefühl von irgndwas muß ich tun! man sagt doch das immer irgendwo am horizont ein türchen aufgeht.aber wo geht die auf?
bis jetzt war es in meinem leben immer so.aber jetzt?! es ist alles so aussichtslos!!
ich kann nicht mehr,es tut so weh!!!!

Hallo sophialina2,
Hallo sophialina2,
es tut mir so leit das du deine tochter verlohren hast.ich kann deinen schmerz und deine sehnsucht,so gut nachinfinden,auch ich mußte meine töchter lätztes jahr am 17.04.12 leider gehen lassen.meine beiden mädchen sind im mutterleib in der 35+3 ssw gestorben.ich habe auch noch 3 größere kinder.auch ich habe mich in den esten monaten so lehr gefühlt ohne meine babys.was mir sehr gut geholfen hatt,ist der verein verweiste eltern. das du den wunsch nach einem weitern kind hast ist ganz normal,das hatte ich auch und bin dann 5 monate später wieder schwanger geworden.mein sohn elviano ist am 25.05.13 gebohren.
es ist schräcklich,das sie dich sterilisiert haben.hat die ärztin das ohne dein einverstädnis gemacht?
ich wünsche dir ganz viel kraft und fühl dich fest gedrückt von mir.

Michaela mit Enya und Mila im Herzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2013 um 17:12
In Antwort auf gro_12115868

Hallo sophialina2,
Hallo sophialina2,
es tut mir so leit das du deine tochter verlohren hast.ich kann deinen schmerz und deine sehnsucht,so gut nachinfinden,auch ich mußte meine töchter lätztes jahr am 17.04.12 leider gehen lassen.meine beiden mädchen sind im mutterleib in der 35+3 ssw gestorben.ich habe auch noch 3 größere kinder.auch ich habe mich in den esten monaten so lehr gefühlt ohne meine babys.was mir sehr gut geholfen hatt,ist der verein verweiste eltern. das du den wunsch nach einem weitern kind hast ist ganz normal,das hatte ich auch und bin dann 5 monate später wieder schwanger geworden.mein sohn elviano ist am 25.05.13 gebohren.
es ist schräcklich,das sie dich sterilisiert haben.hat die ärztin das ohne dein einverstädnis gemacht?
ich wünsche dir ganz viel kraft und fühl dich fest gedrückt von mir.

Michaela mit Enya und Mila im Herzen

Eigendlich schon
ja die ärztin hat immer wieder gesagt das ich nach dem 3.kind keins mehr bekommen hätte dürfen.mein arzt sagt sehr wohl hätte ich noch kinder bekommen können sonst hätte ich ja diese schwangeschaft nicht behlaten können.ich glaub die ärztin hat ei riesen fehler gemacht.immer wenn ich was zu ihr sagen wollte ging sie aus dem zimmer.ich hab aber nicht immer dran gedacht das ich es ihr noch sagen will,weil alles ging so schnell und mußte der anderen ärztin zuhören wegen dem t-schnitt.laut meinem frauenarzt hat sie das quasi ohne einverständniss gemacht und vorallem hat sie das nicht tun rürfen.mein frauenarzt sagt das mit in einer not-sectio noch nicht mal an eine sterilisation denkt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2013 um 13:06
In Antwort auf sophialina2

Eigendlich schon
ja die ärztin hat immer wieder gesagt das ich nach dem 3.kind keins mehr bekommen hätte dürfen.mein arzt sagt sehr wohl hätte ich noch kinder bekommen können sonst hätte ich ja diese schwangeschaft nicht behlaten können.ich glaub die ärztin hat ei riesen fehler gemacht.immer wenn ich was zu ihr sagen wollte ging sie aus dem zimmer.ich hab aber nicht immer dran gedacht das ich es ihr noch sagen will,weil alles ging so schnell und mußte der anderen ärztin zuhören wegen dem t-schnitt.laut meinem frauenarzt hat sie das quasi ohne einverständniss gemacht und vorallem hat sie das nicht tun rürfen.mein frauenarzt sagt das mit in einer not-sectio noch nicht mal an eine sterilisation denkt!

Die ärztin würde ich an deiner stelle verklargen!
kann man die sterilisation bei dir rückgänge machen?
darf ich fragen,in welcher ssw du bei der sectio deiner tochter warst und an was deine tochter gestoben ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2013 um 22:08
In Antwort auf gro_12115868

Die ärztin würde ich an deiner stelle verklargen!
kann man die sterilisation bei dir rückgänge machen?
darf ich fragen,in welcher ssw du bei der sectio deiner tochter warst und an was deine tochter gestoben ist?

24+4
ich war in der 24+4 schwangerschaftswoche.ich hatte leider nur einmal die lungenreifespritze.sie kam freitags auf die welt.zuerst war sie die wunderbare kämpferin.aber am sonntag hat ihre linke lunge kollabiert.die ärzte haben sie dann vom blutdruck und kreislauf wieder stabilisieren können.am abend blieb der zustand unverändert,aber das war ja auch gut,besser als schlechter sagte ich.ich war stunden lang noch bei ihr.in der nacht zum montag um 4 uhr noch was hab ich dann angerufen und war noch alles wie zu dem zeitpunkt als ich bei ihr war.ich sagte wieder das ist besser als schlechter.um 8 uhr noch was rief man mich auf der wochenstation an und bat mich sehr schnell zu kommen.da angekommen haben die ärzte und schwestern schon keine ahnung wie lang sie von hand beatmet und herzrytmus massage gemacht.ihr herz hat zwar immer mal wieder von allein geschlagen aber nicht so das ihr hirn gut mit sauerstoff versorgt wurde,der arzt hat mein verlobten angerufen das er schnell kommen soll und die pfarrerin.bei dem wort blieb mir alles stehen.ich hatte kalte schweisausbrüche und mein herz rasste und blieb stehen gleichzeiteig,so kam es mir vor.ich dachte ich bin im falschen film.wollt aufwachen und dachte doch bitte dann macht es auch schließlich wie im film und sagt das es wieder in ordnung ist und alle atmen erleichert auf.die pfarrerin hat dann gesagt das sie doch aufhören sollen und sie gehen lassen sollten.ich sagte nein ich bin nicht so weit.vorallem wer gibt ihr denn das recht das zu entscheiden.und ihr papa war ja noch nicht da.das dachte ich nur und sagte es nicht.ich hab den arzt immer wieder nach meiner tochter gefragt hab wegen den geräten gefragt,hab mit meiner tochter sophia geredet das sie es schafft und hab immer wieder bitte gesagt.komm sophia du schaffst es,du will doch eis essen gehn und fußball spielen,im garten mit deinem bruder und deiner schwester.der arzt sagte zu mir das meine kleine das nicht schafft,ihr hirn ist schon zu 100% geschädigt.selbst wenn das herz wieder richtig von allein schlagen würde,wäre sie mit allem was man sich vorstellt behindert.ich sagte das wollen wir nicht,aber er soll nicht aufgeben.er sagte und die schwetsern auch wir geben nicht auf.und bei allen liefen die tränen.meinmann kam und wurde aufgeklärt.er weinte und sagte zu mir laßß sie gehen.aber ich sagte ich kann nicht.ich hab nochmal mit dem arzt geredet.hab dabei die ganze zeit ihr köpfchen gestreichelt.dann sagte mein mann wieder lass sie gehen.dann sagte ich ok.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2013 um 22:19
In Antwort auf gro_12115868

Die ärztin würde ich an deiner stelle verklargen!
kann man die sterilisation bei dir rückgänge machen?
darf ich fragen,in welcher ssw du bei der sectio deiner tochter warst und an was deine tochter gestoben ist?

Steri rückgängig
wegen deiner frage: ich weiß es nicht ob das geht.vile berichten hier das es geht aber das es auch darauf ankommt wieviel sie vom eileiter entfernt haben.ich weiß nur das sie das nicht tun hätte dürfen,weil ich nicht eingewilligt habe.ich hätte das schriftlich machen müssen und das hab ich nicht getan.ich hab heut mit meinen frauenarzt telefoniert.ich hab ihm genau alles erzählt.hab ihm gesagt das ich noch nicht mal ,aufgeklärt wurde wie die das machen.man hat mir gesagt wie sie die sectio machen.er fragte mich wie die ärztin heißt und vertshet es einfach nicht.er kniet sich jetzt für mich da rein damit wir alle unterlagen bekommen .er hat mich gleich gefragt ob ich was machen will,also klagen will.ja das wollen sehr wohl tun!!!!hab ihm von der klinik in neuss erzählt.er sagte erstmal nichts dazu.weil ich ihm gesagt hab auf was es ankommt.aber er will mich auf jedenfall unterstützen.weil er denkt eben auch das da einiges schief gelaufen ist.er sagt auch das es ein unding ist wie man sich so lang zeit lassen kann,weil wir den klinik bericht noch nicht haben.er hat am 17.06. nur den entlassungsbericht bekommen.mehr ncht und das kann einfach nicht sein wenn ich angekreuzt hab das ich die komplete akte will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2016 um 22:15

Hallo liebe mamis. 
Ich habe ein sehr großes Anliegen und ich hoffe ihr könnt mir bissi weiterhelfen.
Und zwar habe ich am 24.11.2016 einen notkaiserschnitt, die plazenta hat sich gelöst. 
Leider hat es meine Tochter nicht geschafft und ist gleich danach gestorben. 
Sie war ein absolutes Wunschkind. 
Haben damals auch viel nachgeholfen mit ovulationstest usw.
Ich war so happy als ich schwanger war leider wurde mir der Wunsch genommen und jetzt ist der Kinderwunsch noch größer. Ich werde meine kleine Maus niemals vergessen Sie wird immer mein Baby bleiben.
Nun zur meiner Frage, wer hat sowas ähnliches erlebt und wurde gleich wieder schwanger?
Und es ist alles gut gegangen? Die Ärzte meinten ich soll ein Jahr warten aber solang kann ich nicht warten.
Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2017 um 10:20

Hallo ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll, wir haben in der 35 ssw unsere Enkeltochter verloren ich weiß nicht wie ich den Kindern helfen kann . Ich versuche stark zu sein wenn ich bei ihnen bin , ich weiß auch nicht ob ich alles richtig mache . Kann mir einer helfen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club