Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / 5 jähriger Missbbraucht Tochter - oder doch nur Doktorspiele?

5 jähriger Missbbraucht Tochter - oder doch nur Doktorspiele?

26. Juni 2008 um 10:33

Hallo,

folgendes:
Meine Freundin hat eine Tochter von 6 Jahren. Ein liebes Mädel. Eine weitere Bekannte hat einen rotznasigen Hyperaktiven Bengel von 5. Gestern erzählte mir meine Freundin dass ihr ihre Tochter gebeichtet hat was abgeht wenn die 2 Kids alleine spielen.

Der Bengel möchte das sie sich beide die Hosen runterziehen. Dann muss das Mädchen ihn berühren am Pipimann und er grapscht ihr an die Scheide. Das Mädchen möchte das nicht aber der Freund will das und sagt es sei nun ihr Geheimniss.

Es wird noch schlimmer!
Die Freundin konnte der Tochter nicht alles entlocken. Was man aber hört hat der bengel einen anderen Jungen in der Kiga der schon mal erwischt worden ist als er den Pipimann des anderen im Mund hatte. Ich vermute schlimmstes. Der 5 jährige lässt sich von der 6 jährigen einen Blasen!

Meine Freundin hat nun mit ihrer Tochter darüber gesprochen dass sie das nicht tun soll. Sie bzw. wir sind verwirrt ob dies nun unter Mötigung und Missbrauch fällt, oder ob das "normale" Doktorspiele sind. Kann ein 5 jähriger überhaupt jemanden missbrauchen? Ich will nicht denken wie das in ein paar Jahren aussieht!

Die Tochter ist nicht verstört, doch will sie diese Art des Spieles nicht und weinte wer wohl ihrem Freund soetwas beigebracht hätte. Eine berechtigte Frage!

Mit dem anderen Elternpaar wurde bereits gesprochen.
Der Mutter des Jungen war das unangenehm. Sie sagt, sie hätte nach der Aktion bereits mit dem jungen gesprochen und er hat versprochen das nie wieder zu tun! Der Vater streitet alles ab! Sein Sohn doch nicht........!

Reagieren meine Freundin und ich über?
Das man die Kleine nicht mehr unbeaufsichtigt mit ihm alleine lässt ist klar, doch was weiter?
Man kann nicht immer daneben sein!
Sie hat nun mit ihrer Tochter gesprochen und ihr gezeigt wie sie sich vor solchen übergriffen wehren kann - aber ob die Kleine das dann im "Ernstfall" auch macht.....

Bevor ich mich jetzt noch mehr reinsteigere möchte ich Euch bitten mir zu sagen wie ihr das seht!

Mehr lesen

26. Juni 2008 um 11:01

Hallo
Also ich bin ja total geschockt!! Das was Du hier beschreibst, ist keineswegs normal. Also wenn mir das mein Sohn erzählen würde, dann würde ich erstmal, in der Kita Bescheid sagen, dann würde ich ggf. das Jugendamt einschalten. Ich bin der Meinung das, der Junge das ja irgendwo her haben muss. Wenn ein 5-Jähriger schon solche Gedanken hat und diese auch in die Tat umsetzt, kann ja auch irgendwas bei ihm im Kopf und vorallen auch bei ihm zu Hause nicht stimmen. Alleine um den Jungen vor sich selber zu schützen, würde ich alles versuchen, das er in psychologische Betreuung kommt. Jetzt ist er klein, aber was ist wenn er 16,17 oder älter wird??? Dann vergewaltigt er andere!?!?
Also um die Tochter, deiner Freundin zu schützen, müsst ihr irgendwas machen!!! Die Kleene bekommt ja auch selber einen Knacks weg!!!

Wäre schön, wenn Du mal schreibst, was deine Freundin unternimmt oder unternehmen wird. Denke mal viele Eltern sind in solcher Situation erstmal geschockt und wissen nicht wie sie sich verhalten sollen.
Lg

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2008 um 12:00
In Antwort auf roshni_11953402

Hallo
Also ich bin ja total geschockt!! Das was Du hier beschreibst, ist keineswegs normal. Also wenn mir das mein Sohn erzählen würde, dann würde ich erstmal, in der Kita Bescheid sagen, dann würde ich ggf. das Jugendamt einschalten. Ich bin der Meinung das, der Junge das ja irgendwo her haben muss. Wenn ein 5-Jähriger schon solche Gedanken hat und diese auch in die Tat umsetzt, kann ja auch irgendwas bei ihm im Kopf und vorallen auch bei ihm zu Hause nicht stimmen. Alleine um den Jungen vor sich selber zu schützen, würde ich alles versuchen, das er in psychologische Betreuung kommt. Jetzt ist er klein, aber was ist wenn er 16,17 oder älter wird??? Dann vergewaltigt er andere!?!?
Also um die Tochter, deiner Freundin zu schützen, müsst ihr irgendwas machen!!! Die Kleene bekommt ja auch selber einen Knacks weg!!!

Wäre schön, wenn Du mal schreibst, was deine Freundin unternimmt oder unternehmen wird. Denke mal viele Eltern sind in solcher Situation erstmal geschockt und wissen nicht wie sie sich verhalten sollen.
Lg

Danke
für deine Antwort!

Das ist jetzt ganz aktuell und es sitzt der schock noch in den Knochen! Unternommen hat sich noch nichts - sie/wir wissen nicht wie wir reagieren sollen. Mein Sohn ist auch im selben Alter doch ganz anderes - Gott sei dank!

Es kommt erschwerent hinzu dass meine Freundin und deren Mann mit dem anderen Paar befreundet und sogar Verwandt sind. Es ist nicht dass man sagt man will sie nie mehr wieder sehen weil man sich immer begegnet!

Der Bengl wächst eigentlich in liebevollen Umfeld heran, doch hat er schon seit klein auf verschiedene Probleme. Zuerst war er voll Agressiv, hat Kinder angegriffen, es war eine schwere Zeit für die Eltern. Es wurden Psychologen geholt die aber nur sagten der junge sei normal. Und jetzt, wo sich alle wieder beruhigt haben macht er sowas!!! Das der Junge selber missbraucht wird kann ich mir nicht vorstellen. Die Eltern sind OK, die Großeltern auch! Sicher kann man niergends reinschauen - aber ich wage es zu sagen dass der junge nicht missbraucht wird!

Ich will helfen, weiß mir keinen Rat, bin halt da für meine Freundin, doch mir kommt das zu wenig vor. Alle stehen wir nun da, wissen nicht ob das unter normale kindliche "Doktorspiele" fällt. Ob man den Ausagen des Mädchen so trauen kann.
Die Freundin sagte sie hätte ihre Tochter gefragt, der war das sehr unangenehm. Sie wollte nichts sagen, die Mutter musste versprechen mit niemanden darüber zu reden. Nichtmal dem Papi dürfe sie es sagen. Es war da wohl noch mehr, aber der Tochter felten die Wort es zu beschreiben was da abging. Sie weiß einfach die Worte nicht! Eh klar - wie soll sie auch mit 6 wissen wie man diese Dinge beim Namen nennt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2008 um 12:23

Das
Kinder irgendwann an dem Unterschied zwischen Mu und Pi interessiert sind ist klar. Das Kinder auch mal gucken oder ein Kind das andere auffordert die Hose runterzulassen ist ja auch nicht die tragik und damit kann man umgehen!

Aber bei sowas wie meiner Freundin Tochter passiert ist find ich es nicht mehr lustig und einfach zu extrem als das man es auf sich belasen könnte! Aber was machen? Mit den Eltern reden - ja! Aber die schlaten 1 auf Stur und 2 könnte es mir auch keiner garantieren dass es nicht wieder passiert in einem unbeobachteten Moment!

Der Junge ist ja auch gut befreundet mit der Tochter und sie spielen gern miteinander! Sie hat auch keine Angst vor ihm, malt keine düsteren Bilder.....

Ich weiß echt nicht wie ich die Lage beurteilen soll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2008 um 10:14

Hat denn noch...
... keiner daran gedacht, dass vielleicht dem kleinen Jungen dasselbe passiert ist? Sprich: dass dieser vielleicht missbraucht worden ist? Das ist mir beim Lesen spätestens bei den Worten "Das soll unser kleines Geheimnis bleiben" eingefallen. Woher soll ein 5-Jähriger diesen Satz haben, wenn er ihn nicht vielleicht schon mal im selben Zusammenhang - allerdings bezogen auf sich selbst - gehört hat?

Ich will nicht den Teufel an die Wand malen - aber sollte man da nicht auch mal nachforschen? Denn ich glaube kaum, dass ein 5-Jähriger von allein auf solche Gedanken kommt.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2008 um 10:34
In Antwort auf tyche26

Hat denn noch...
... keiner daran gedacht, dass vielleicht dem kleinen Jungen dasselbe passiert ist? Sprich: dass dieser vielleicht missbraucht worden ist? Das ist mir beim Lesen spätestens bei den Worten "Das soll unser kleines Geheimnis bleiben" eingefallen. Woher soll ein 5-Jähriger diesen Satz haben, wenn er ihn nicht vielleicht schon mal im selben Zusammenhang - allerdings bezogen auf sich selbst - gehört hat?

Ich will nicht den Teufel an die Wand malen - aber sollte man da nicht auch mal nachforschen? Denn ich glaube kaum, dass ein 5-Jähriger von allein auf solche Gedanken kommt.

LG

Ich
kann mir ebenfalls absolut nicht vorstellen, dass ein 5jähriger von allein auf solche Gedanken und Taktiken kommt. Und auch die früheren Aggressionen müssen ja irgendwo herkommen, sowas ist nicht angeboren im Normalfall. Ich würde mich wirklich fragen, ob die Umwelt da tatsächlich so "liebevoll" ist wie es aussieht. Und ehrlich gesagt direkt das Jugendamt einschalten. Das geht weit über ein Problem des Unterbindens solcher "Spiele" hinaus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2008 um 11:52

Missbrauch
gut die mutter des jungen schämt sich und der vater streitet alles ab irgendwie könnte man meinen entweder hat der kleine seine eltern beim sex beobachtet oder der vater hat sich an ihm vergangen und das kind denkt das alles sei normal es gibt ja sowas wie kindersexualität aber das die so weit geht is mir neu ich glaub bei denen stimmt was nicht in der familie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2008 um 12:06
In Antwort auf mallt_12773517

Ich
kann mir ebenfalls absolut nicht vorstellen, dass ein 5jähriger von allein auf solche Gedanken und Taktiken kommt. Und auch die früheren Aggressionen müssen ja irgendwo herkommen, sowas ist nicht angeboren im Normalfall. Ich würde mich wirklich fragen, ob die Umwelt da tatsächlich so "liebevoll" ist wie es aussieht. Und ehrlich gesagt direkt das Jugendamt einschalten. Das geht weit über ein Problem des Unterbindens solcher "Spiele" hinaus.

Das sehe ich auch so,
um das Mädchen muss man sich hier wohl die wenigsten Sorgen machen. Ich würde auch am ehesten vermuten, dass bereits irgendein Erwachsener "ein kleines Geheimnis" mit dem Jungen hat - egal, wie liebevoll und in Ordnung sein Elternhaus erscheint. Zumal es ja nicht die Eltern selbst sein müssen, die den Jungen missbrauchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2008 um 12:22

Oh man
ich denk mal sowas würde jeden richtig mitnehmen,
aber ich seh das so, man muss beachten, dass der junge erst 5 jahre alt ist, wie kommt er denn aug solche sachen? doktorspiele sind was anderes das macht ja fast jedes kind,aus neugierde, aber das übersteigt es dann doch.
Irgendwo muss der junge das doch abgeguckt haben oder ähnliches.
Dass die kleine ihrer mama erzählt was passiert ist ist doch schonmal ein gutes zeichen, ich denke im "Ernstfall",der hoffentlich niemals passiert,undzwar niemandem, würde sie auch zu ihrer mutter gehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2008 um 13:44
In Antwort auf joss_12916822

Das sehe ich auch so,
um das Mädchen muss man sich hier wohl die wenigsten Sorgen machen. Ich würde auch am ehesten vermuten, dass bereits irgendein Erwachsener "ein kleines Geheimnis" mit dem Jungen hat - egal, wie liebevoll und in Ordnung sein Elternhaus erscheint. Zumal es ja nicht die Eltern selbst sein müssen, die den Jungen missbrauchen.

Ja
Ich kenne das paar zum einen persönlich und zum einen aus den erzählungen meiner Freundin.
Es gibt in dieser Familie nur Eltern und Großeltern.
Die Freunde welche so ab und an auf besuch kommen sind nie mit dem jungen alleine.
Das der Vater sich an dem jungen vergreift denke ich eher nicht! (soweit ich das beurteilen kann).
Die Grosseltern kenne ich zwar auch, aber nicht so gut. Da kann ich es nicht sagen. Ausser dass sie sehr nett umgehen mit dem jungen - es scheint da alles in Ordnung.

Der einzige ist der Kigafreund des jungen mit dem er (lt. erzählung des Mädel) auch solche Spiele macht.
Kann es sein dass der Kigafreund der missbrauchte ist und diese Spiele an den Jungen weitergibt?!

Oh mein Gott, an so was will ich gar nicht denken!
Und ein anderes Kind zu bezichtigen es werde missbraucht.......
Ich will da nicht etwas vom Zaun brechen was dann vieleicht komplett unbegründet ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2008 um 14:49

Der
junge weiß da nicht was er macht...er ist gerade 6jahre alt...mein bruder hatte sogar mit 8jahren mit mädchen was gehabt...er wusste nie was es bedeutet...und sie machten auch alles...
die frage ist die...woher weiß er was was ist...woher weiß er das man den penis in den mund nehmen muss usw...ich denke mir mehr das die eltern des jungens porno zeitschriften oder pornos selber daheim haben....der kleiner ist allein und da tut er es nachmachen weil er neugierig ist!!! im tv konnte er es nicht gesehen haben, den so schlimme szenen werden nicht gezeigt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2008 um 14:55
In Antwort auf cloonymoony

Ja
Ich kenne das paar zum einen persönlich und zum einen aus den erzählungen meiner Freundin.
Es gibt in dieser Familie nur Eltern und Großeltern.
Die Freunde welche so ab und an auf besuch kommen sind nie mit dem jungen alleine.
Das der Vater sich an dem jungen vergreift denke ich eher nicht! (soweit ich das beurteilen kann).
Die Grosseltern kenne ich zwar auch, aber nicht so gut. Da kann ich es nicht sagen. Ausser dass sie sehr nett umgehen mit dem jungen - es scheint da alles in Ordnung.

Der einzige ist der Kigafreund des jungen mit dem er (lt. erzählung des Mädel) auch solche Spiele macht.
Kann es sein dass der Kigafreund der missbrauchte ist und diese Spiele an den Jungen weitergibt?!

Oh mein Gott, an so was will ich gar nicht denken!
Und ein anderes Kind zu bezichtigen es werde missbraucht.......
Ich will da nicht etwas vom Zaun brechen was dann vieleicht komplett unbegründet ist!

Der Witz dabei ist,
dass man es von außen in den seltensten Fällen beurteilen kann und dass die Abwesenheit von Misshandlung bzw. ein netter, liebevoller Umgang mit einem Kind den sexuellen Missbrauch keineswegs ausschließt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2008 um 14:58
In Antwort auf joss_12916822

Der Witz dabei ist,
dass man es von außen in den seltensten Fällen beurteilen kann und dass die Abwesenheit von Misshandlung bzw. ein netter, liebevoller Umgang mit einem Kind den sexuellen Missbrauch keineswegs ausschließt.

Man könnte auch
im Kiga mal anfragen, was zu tun ist und ob sonstige Auffälligkeiten beobachtet wurden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2008 um 15:42
In Antwort auf joss_12916822

Man könnte auch
im Kiga mal anfragen, was zu tun ist und ob sonstige Auffälligkeiten beobachtet wurden.

Ich würde
auch direkt beim Jugendamt vorbei. Denn ein 5-jähriges Kind kommt beim besten Willen wohl kaum auf die Idee dies noch "unser kleines Geheimnis" zu nennen.
Woher dies schlussendlich wirklich kommt kannst du vielleicht nicht sagen bzw. wissen, aber ich hoffe doch sehr, dass das Jugendamt dazu befähigt ist, dies rauszufinden.
Viele eindrückliche Erlebnisse werden von Kindern ja schlussendlich durch Rollenspiele verarbeitet, manchmal auch überspitzt dargestellt, aber ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass ein Kind dies so "zusammenspinnen" kann. Mit in den Mund nehmen vielleicht ja, aber das Geheimnis tönt halt wirklich sehr nach einem Erwachsenen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2008 um 21:04

Hallo!!
Also wenn man sich die Antworten hier durch liest, dann denken wohl alle das selbe und zwar das der Junge das irgendwo her haben muss. Wie gesagt das denke ich auch, der Junge muss das entweder am eigenen Leib schon erfahren haben, denn ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, das er das aus einer Zeitung oder einem Pornofilm hat, nicht mal wenn er das bei den Eltern gesehen hat. Und das mit dem es soll ein Geheimnis bleiben.... das ist doch total komisch!! Da die Eltern auf stur schalten, würde ich auch das Jugendamt (obwohl die ja meistens eh nichts machen) oder eine Beratungsstelle aufsuchen. Der Junge muss unbedingt vor anderen geschützt werden und vorallen vor sich selber!! Das hört sich böse an, aber er wird doch auch älter und man sieht doch was alles passieren kann. Man soll den Teufel nicht an die Wand malen, aber mal ehrlich wenns das eigene Kind wäre, würden wir doch auch alle Hebel in Bewegung setzen!!
Man sollte einfach mal versuchen, nach zu forschen, woher der Junge das hat. Es sieht ja fast so aus, als ob das für den Jungen normal wäre. Sag deiner Freundin sie soll sich doch erstmal anonym beraten lassen und dann kann sie eventuell weitere Schritte einleiten. Denk einfach dran sie würde nichts machen und später macht der Junge mal was schlimmeres und dann macht sie sich bestimmt Vorwürfe!!!

Ach und noch was, wie oft hat sich schon heraus gestellt, das der nette Nachbar, der liebe Familienpapi von nebenan, ein gemeines

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2008 um 21:12
In Antwort auf roshni_11953402

Hallo!!
Also wenn man sich die Antworten hier durch liest, dann denken wohl alle das selbe und zwar das der Junge das irgendwo her haben muss. Wie gesagt das denke ich auch, der Junge muss das entweder am eigenen Leib schon erfahren haben, denn ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, das er das aus einer Zeitung oder einem Pornofilm hat, nicht mal wenn er das bei den Eltern gesehen hat. Und das mit dem es soll ein Geheimnis bleiben.... das ist doch total komisch!! Da die Eltern auf stur schalten, würde ich auch das Jugendamt (obwohl die ja meistens eh nichts machen) oder eine Beratungsstelle aufsuchen. Der Junge muss unbedingt vor anderen geschützt werden und vorallen vor sich selber!! Das hört sich böse an, aber er wird doch auch älter und man sieht doch was alles passieren kann. Man soll den Teufel nicht an die Wand malen, aber mal ehrlich wenns das eigene Kind wäre, würden wir doch auch alle Hebel in Bewegung setzen!!
Man sollte einfach mal versuchen, nach zu forschen, woher der Junge das hat. Es sieht ja fast so aus, als ob das für den Jungen normal wäre. Sag deiner Freundin sie soll sich doch erstmal anonym beraten lassen und dann kann sie eventuell weitere Schritte einleiten. Denk einfach dran sie würde nichts machen und später macht der Junge mal was schlimmeres und dann macht sie sich bestimmt Vorwürfe!!!

Ach und noch was, wie oft hat sich schon heraus gestellt, das der nette Nachbar, der liebe Familienpapi von nebenan, ein gemeines

Hallo 1/2
"Sexmonster" ist. Nur all zu oft hat die Vergangenheit gezeigt das gerade die, von denen man es nicht denkt, die Schlimmsten sind!!
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2008 um 11:24

Hm
wenn der vater das abstreitet dann muss er es sein...
weil die mutter gab zu das es da schon sowas gab und sie ihn sagte das er das nicht machen darf...aber der papa streitet alles ab? weil er weiß das es an ihn liegt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2012 um 22:23
In Antwort auf cloonymoony

Danke
für deine Antwort!

Das ist jetzt ganz aktuell und es sitzt der schock noch in den Knochen! Unternommen hat sich noch nichts - sie/wir wissen nicht wie wir reagieren sollen. Mein Sohn ist auch im selben Alter doch ganz anderes - Gott sei dank!

Es kommt erschwerent hinzu dass meine Freundin und deren Mann mit dem anderen Paar befreundet und sogar Verwandt sind. Es ist nicht dass man sagt man will sie nie mehr wieder sehen weil man sich immer begegnet!

Der Bengl wächst eigentlich in liebevollen Umfeld heran, doch hat er schon seit klein auf verschiedene Probleme. Zuerst war er voll Agressiv, hat Kinder angegriffen, es war eine schwere Zeit für die Eltern. Es wurden Psychologen geholt die aber nur sagten der junge sei normal. Und jetzt, wo sich alle wieder beruhigt haben macht er sowas!!! Das der Junge selber missbraucht wird kann ich mir nicht vorstellen. Die Eltern sind OK, die Großeltern auch! Sicher kann man niergends reinschauen - aber ich wage es zu sagen dass der junge nicht missbraucht wird!

Ich will helfen, weiß mir keinen Rat, bin halt da für meine Freundin, doch mir kommt das zu wenig vor. Alle stehen wir nun da, wissen nicht ob das unter normale kindliche "Doktorspiele" fällt. Ob man den Ausagen des Mädchen so trauen kann.
Die Freundin sagte sie hätte ihre Tochter gefragt, der war das sehr unangenehm. Sie wollte nichts sagen, die Mutter musste versprechen mit niemanden darüber zu reden. Nichtmal dem Papi dürfe sie es sagen. Es war da wohl noch mehr, aber der Tochter felten die Wort es zu beschreiben was da abging. Sie weiß einfach die Worte nicht! Eh klar - wie soll sie auch mit 6 wissen wie man diese Dinge beim Namen nennt!

cloonymoony
Hallo habe heute eine ändliches problem gehabt.mein junge bald 8 jahre auch hyperaktiv.ein vater kam mit seiner 5 jährigen tochter und sagte das mein sohn ihr gesagt hat das er sein schnäggli sehen möchte.es würde ein geheimniss sein soll den eltern nichts sagen!ich war schockiert.ich hab dan mit meinem sohn gesprochen .und erfahren das er das geheimniss von anderen sachen kennt so unter freunden hat mann ja auch mal ein geheimniss!dan fragte ich ob er dies irgendwo schon mal gesehen hat weill es ja nicht normal sei in dem alter!ihm war die ganze sache sehr peindlich aber wir konnten reden.er gestand mir das er als er noch kleiner war mich und sein vater durch das schlüsselloch gesehen hat.ich bin froh das er mir das ganze erklären konnte und er mir versprochen sowas nicht mehr zu machen.ich bin selbst opfer von einer vergewaltigung da war ich 10 und der täter mein lehrer.ein heikles thema wenn kinder kinder anfassen wollen aber nicht immer ist ein missbrauch der grund!besser mal in ruhe mit dem kind reden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club