Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / 20.5.06

20.5.06

23. Mai 2006 um 23:01

Hi
ich bin Healy und ich hatte kein schönes Wochenende. Ich möchte euch davon erzählen.Ich wohne mit meinen Eltern in einem schönen Haus mit grossem Garten ,es ist schön bei uns. Am Samstag war ich allein zuhause,Meine Eltern waren übers Wochenende verreist.Keiner wusste davon.Ich war unterwegs,es war noch nicht mal richtig dunkel als ich nach Hause kam,gegen 10,schlechtes Wetter .Mir war ein bißchen kalt,also ging ich in mein Zimmer,unter die Dusche ,zog mich danach gemütlich an ,wollte noch ein bißchen chatten ,fernsehen,dann schlafen.Plötzlich hörte ich unten ein komisches poltern.Bestimmt eine der Katzen dachte ich ,die machen ja immer mal Blödsinn. Ich wollte die Treppe runter gehen ,hatte nur oben Licht gemacht.Als ich auf der dritten Stufe von oben war wahr , sah ich ihn unten stehen .Eine dunkle Gestalt,er starrte mich an .Plötzlich stürmte er los,die Treppe rauf.Ich stürzte zurück,die drei Stufen hoch in mein Zimmer,Tür zu ,schloss ab.Fassungslos,mein Herz raste wie verrückt.Plötzlich klingelte mein Handy:Mach die Tür auf sofort!Ich konnte nicht antworten,war wie gelähmt.Sekunden später hörte ich es krachen ,er trat gegen die Tür ,beim zweiten mal gab sie schon nach,brach am Schloss.Ich sah sie auffliegen,stürzte ins Bad,schloss ab.Im Zimmer war Ruhe ,ich sah durchs Schlüsselloch.Ein junger Typ,schwarze Haare,gross ,schlank ,Jeans, Nietengürtel,schwarzes Tshirt mit Motorhead vorn drauf:Mach auf,du weiss doch was sonst passiert!Wieder trat er mit Wucht gegen die Tür,keine besonders Stabile.Sie flog auf ,ich stand direkt dahinter.Ich bin so dumm ,warum steh ich hinter der Tür dachte ich noch.Sie traf mich voll an der Schläfe.Ich sah schwarze Punkte vor meinem Auge ,fühlte wie schlagartig das Blut floss.Ich sah kaum was,war wie betäubt.Er griff nach mir,nach meinen Haaren,dicht an der Kopfhaut,ein reissender Schmerz,schleifte mich aus dem Bad .Ich konnte nicht denken,mich nicht wehren.Ich wollte irgendwie verhandeln ,wissen was er wollte.Es ging einfach nicht.Mit einer Hand riss er mich hinter sich her,mit der anderen wischte er alle Sachen von meinem Tisch,schmiss mich auf den Bauch,drückte sich auf mich drauf.Er fetzte mir die Sachen runter,die ganze Zeit riss er meinen Kopf nach hinten,ich konnte vor Todespanik nicht atmen mir war fast schon egal was er machte.Er trat mir gegen die Knöchel ,drang von hinten in mich ein .Mein Bauch drückte gegen die Tischkante,er biss mir in den Hals,seine Hände waren überall.Plötzlich war es vorbei,er liess von mir ab.Ich rutschte auf den Boden,hatte überall Blut,an den Beinen,mein ganzes Shirt voll.Er kniete sich neben mich :Geh duschen,du siehst scheisse aus!Wieder zerrte er mich hoch,schmiss mich in die Dusche,hielt das Wasser drauf.Ich sah Blut und Wasser vermischt im Abfluss verschwinden.Irgendwann hörte er auch damit auf.Ich weiss nicht wie lange ich in der Dusche sass ,irgendwann kam ich zu mir.Er war weg.Ich hatte nicht mitbekommen wann er gegegangen war,wie lange ich in der Dusche war.Ich hab in den Spiegel gesehen und mich gefragt,wer bist du ?Was bist du jetzt noch wert.Wie soll ich jetzt weitermachen.Mit wem soll ich darüber reden ?Wann kommt er wieder ?
Heal Me!

Mehr lesen

24. Mai 2006 um 15:19

Keine Frage
Hallo,
das ist ja der reine Albtraum!
Geh zur Polizei!!!!!
Haben deine Eltern nichts gemerkt ?? Die Türen sind kaputt, haben sie nicht gefragt wie das passiert ist?
Also nochmal, geh zur Polizei, zeig das ... an!
Und such dir einen Therapeuten, allein wirst du damit nicht klar kommen, denn dein Leben steht erst am Anfang und so ein Erlebnis wird dich dein Leben lang begleiten!!

Ich wünsch Dir was

Halbesherz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen