Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / 2 Welten... Bitte um ehrliche Meinung

2 Welten... Bitte um ehrliche Meinung

19. März 2016 um 8:14 Letzte Antwort: 4. Juli 2016 um 2:39

Hallo an alle Leute die Hier im Forum sexueller Mißbrauch und Vergewaltigung aktiv sind. und auch an die, die betroffen sind

Ich wende mich an euch weil ich eine sehr wichtige Frage habe, die frage lautet wer letztendlich im recht ist

Doch dafür muss ich die ganze wahrheit Erzählen und zwar so wie sie wirklich ist, es könnte Lang werden deshalb hier schon mal ein Danke an alle die es bis zum ende lesen, aber ich Bitte darum auch wirklich GENAU zu lesen


Also ich habe auf dem Forum mit einer Frau angefangen zu schreiben L*** es kam immer wieder zu auseinander Setzungen und nun würde ich gern wissen wer im recht War oder ist


Zuerst muss ich etwas zu meiner Person erzählen, nun Ich habe früher mit 13/14 Jahren sexuell missbraucht, natürlich gibt es keine rechtfertigung Dafür aber dennoch Gründe, ich habe allerdings aufgehört Und stand dafür grade (ich habe/tue es auch ehrlich bereuen) aber abgesehen davon Ist es auch tatsache Das ich als 11 jähriger selbst sexuell missbraucht wurde, Mein Vater War ebenfalls ein sexuell Straftäter (er War nicht der mann Der mich mißbraucht hat) er hat allerdings meine Mutter über mehrere Jahre sexuell genötigt, es fing an Als ich 10 War, ich habe mir zuvor immer die schuld gegeben Mutter nicht geschützt zu haben, ich hatte mich immer für sie verantwortlich gefühlt

Obwohl ich natürlich selber meine schatten seiten Im Charakter hatte, Naja irgendwann sind wir in ein Frauenhaus geflüchtet und als wir auch da wegzogen, hat Vater mir (nach dem er uns aufgesucht hat) eingeredet er hätte sich geändert... ich als 12 jähriger War zu naiv um zu erkennen das er mich nur Manipulierte um meine Mutter wieder näher zu kommen und sie Weiter zu nötigen, (ich sah/war schuld das es wieder soweit kam) meine Mutter hatte das alleinige sorgerecht deshalb hat ihr das jugendamt Nach dem ich aus dem heim wo ich 1 Jahr War und wieder raus kam, gesagt sie alls Mutter muss stärker und durch setzungsfähiger werden Sonst bestünde die Gefahr ich oder sogar meine geschwister Müssen wieder Oder ebenfalls ins Heim.


als ich allerdings erneut sah das Vater meine Mutter wieder nötigt habe ich nach langem redem mit ihr die Polizei darüber informiert Was mein Vater tut, aus Angst das mein Vater einen Amoklauf Startet hat sie es abgestritten und so habe ich mich dazu entschieden die schule zu unterbrechen um Sie vor den Übergriffe zu bewahren

Das ganze ging 3 jahre... mit 18 kam meine Mutter zu mir und sagte mir das sie nie aufhört sich Ihm zu unterwerfen Weil sie einfach zu viel Angst hat..


Ich hatte Von meinen 10-16 Lebensjahr laut den Psychologen starke Depression (wurde In der psychatrie 2 mal diagnostiziert und dem stimme ich auch zu, allerdings auch eine Narzisstische aber auch anankastische So wie schizoide Persönlichkeitstörung) ich habe mir meine psychatrie Berichte intensiv Durch gelesen

Mit 14 jedoch begann ich bereits Mich zu ändern und ändern zu wollen und auch mein Trauma überwinden zu wollen als ich Danm mit 15 anfing meine Mutter vor den Übergriffe zu schützen, begann ich zusätzlich erst recht meine Depressionen ablegen Zu wollen um der Verantwortung in der ich mich sah gerecht zu werden

Aber auch weil ich das Ziel hatte etwas in der Welt zu verändern, da es immer noch sehr viele Brutalitäten in der Welt gibt die ich nicht ignorieren konnte Und wollte ich habe mich während meiner anwesendheit aus der schule versucht über das internet so gut es geht selber zu schulen


Nach dem ich durch das Internet einiges In Erfahrung bringen konnte so wie Natürlich auch durch eigene Erfahrungen, wie zum Beispiel das in vielen länder bis 1992-1997 vergewaltigung In der ehe keine Straftat, War oder das noch immer ca. 30 kriege auf der Welt geführt werden (aus verschiedenen gründen) und die Natur aufs übelste von den Menschen ausgebeutet wird (Stadt Bäume zum beispiel sterben Durch die vergiftung ca.30j früher) so wie auch die Tier welt (Schlimme Beispiele wie die vergewaltigungen Der orange Utans In Indonesien) so wie einige/die aktuellen Regierungssysteme einfach nicht funktionsfähig sind, so wie noch viel Dinge mehr

So Bin ich zu dem Entschluss gekommen Das man um der Welt den frieden Zu bringen die Regierungen stürzen muss und eine Weltregierung schaffen muss in der es nur Ein System gibt was ordnungsgemäß und strukturiert verläuft ein perfektes System wäre theoretisch schon machbar, eine Welt in der sowohl tiere als auch pflanzen Und Menschen größtenteils in Frieden leben die entscheidende Frage ist allerdings die wie die brücke Dahin aussieht, um dieses ideal System zu erreichen Natürlich wird es nie eine 100% friedliche Welt geben das ist klar, aber es sollte das Best mögliche sein


Doch um diese Brücke herzustellen braucht es viele willensstarke Und warmherzig Menschen Wenn es davon viele gebe wäre die Welt bereits ein friedlicher Ort (das ist leider nicht der fall), deshalb muss das Beste aus der Situation machen in der man ist

Man müsste also mit der geringen Anzahl die Regierungen stürzen (auch wenn das krass klingt aber manchmal müssen gewisse Opfer gebracht werden) mit Nettigkeit alleine kann man diese Welt nicht verändern! natürlich muss man auch Opfer bringen die in Keinterweise Mehr hin nehmbar sind Und diejenigen Die diese Opfer vollbringen müsse trotz allem die konsequenzen tragen das ist dann das Maximum einer Aufopferung, also der reinste alturismus dann Doch wenn man auch hier für nicht genug menschen hat muss man wieder das nächst beste draus machen Aber um überhaupt für so etwas Qualifiziert zu sein muss man ja wie gesagt selbst einen Aufopferungsvollen Charakter haben

Und genau damit fing ich an, rauchen und drogen Und Alkohol nehmen, Tat ich eh nie aber ich tat mit 14 andere negative Dinge, ich habe sexuell missbraucht also hörte ich damit auf und machte mir gedanken was es heißt Liebevoll Zu sein Wirklich liebevoll, ich hörte auf Fleisch zu essen und begann nur Zu laufen Oder mit dem fahrrad Zu fahren (nnur sehr selten habe ich die bahn genutzt) die schulpflicht wollte ich nicht erfüllen weil mir das verhindern Der übeGriffe Zuhause wichtiger War, natürlich muss ich dann aber die konsequenzen Der nicht erfüllten Schulpflicht tragen, und das tat und tue ich, egal was die konsequenz Dafür War oder ist ich War und bin bereit sie zu tragen (mir Wurde allerdings erlaubt die schule nachholen zu dürfen) Nun auf alle fälle legte ich meine Depression und mein narzissmus ab Stück für Stück ich ünerwand mein trauma für meine Mutter für mich und für meine Ziel den Weltfrieden der aus den anderen Lebewesen besteht


So bildete sich eine anankastische Persönlichkeit für einen gewisse Zeit War kein Narzissmus Vorhanden Bis ich dann weiter dachte und mir bewusst wurde das einer alleine ja eben nur wenig bewirken kann Also suchte Ich menschen die das selbe Ziel hatten wie ich bez versuchte Die Menschen dazu zu bewegen (natürlich War ich bereit ihnen dabei zu helfen auch bei ihren schwierigkeiten) Hierbei merkte ich das man dafür allerdings eine Narzisstische Art benötigt.. den leider gab keine Menschen die wahrhaft auch im verhalten Den Weltfrieden umsetzen Wollten und mit wahrhaft ist auch wahrhaftig gemeint Entweder waren sie undisziplienert Und konnten sich keine Prioritäten setzen oder hatten psychische Problem mit denen sie nicht klar kamen oder es hat sie eif nicht interessiert (egal wie und auf welche Art ich versuchte sie zum umdenken zu bewegen) ein Putsch War ausgeschlossen, genau so wie andere Welt veränderuns pläne Da es eif zuwenige sind doch da es zu wenige waren (um genau zu sein niemand) wollte/musste Ich um so mehr tuen (narzisstischer Werden)

Um es expliziet auszudrücken wenn ich einen vergewaltiger kenne (und das Opfer keine Anzeige schafft. Oder im anderem Fall doch genau so denkt wie ich) dann ist es das beste wenn man ihm das Glied die hoden und die hände Oder Beine abtransplantiert natürlich unter nakose Sicher es ist aktuell eine straftat(und das wird es auch vermutlich immer bleiben) (auxh wenn das was als straftat gilt ja auch nur von menschen aufgestellt wurde, und was für uns normal ist. wir empfinden es als normal das eine gefägniss konsequenz der richtige weg ist (zumindest dje allgemeinheit) aber wenn man es theoretisch ändert wäre es für die kommenden generation genau so normal wie die konsequenz wie wir sje aktuell kennen und erleben und auch fühlen) aber das ist das Opfer das man erbringen Muss da. ich kein Chirurg bin müsste ich ihnen das Glied und etc. abhacken oder schneiden und ihn bewusstlos schlagen und eben zum laut Gesetzen zum verBrecher werden

da dies aber eben aktuell als Verbrechen gilt muss ich dafür die Konsequenzen tragen und ich betone es deutlich das hat nix mit Rache gefühlen oder einer Rache tat zu tuen! Sondern es muss aus Sicherheitsgründen gemacht werde, oder sollte gemacht werden, AUS SICHERHEITSGRÜNDEN

(Mit ist bewusst das ich ebenfalls mißbraucht habe allerdings mit 14, das würde aber Heißen wenn mir aber das Glied abgehört würde und müsste das aber für alle anderen 14 jährigen auch gelten, aber das kann man/ich unmöglich verantworten. Dennoch ist mir klar das man mit natürlich vorwerfen würde das ich das als ausrede nehme damit ich davon komme deshalb bin oder wäre Ich damit einverstanden das mein Glied und Hände eben so abtransplantiert oder abgehackt Werden (natürlich dann wenn alle anderen Aufgaben erledigt wären oder sind, den nur so kann und muss ich meine glaubwürdigkeit Unter Beweis stellen))

und ich habe dabei keine Rache empfinden oder der artiges!

auf jedem merkte ich aber das ich der einzige War (zumindest In meinem blickfeld) so sah ich mich gezwungen mir den Narzissmus zurück zuholen natürlich in eine anderen Form


Doch um ehrlich zu sein habe ich darüber die Kontrolle verloren da genau ein solches Verhalten mit viel Zorn und verAchtung und massiver Kritik "bestraft wird"


Ich hatte Versucht andere zu gewinnen die genau so selbstlos sind (um Mehr bewirken Zu können natürlich) doch letztlich gab es niemanden deshalb ist das dann Stück für Stück aus Dem Ruder gelaufen und ich schwanke Aktuell zwischen total Narzisstisch (boshaft) und wieder total gütig und dann mal wieder sehr anankastische oder depressiv Bis hin zu Paranoid (Borderline PersönlichkeitStröung) aktuell Stark ausgeprägt das alles ist natürlich keine Rechtfertigung sondern nur eine Erklärung Ich muss selbstverständlich dafür grade Stehen Immer hin habe ich mir diesen weg ausgesucht


Nun zu meine Familie noch mal, Ich habe auch die verantwortung Für meine Geschwister übernommen und beim Jugendamt versucht zu bewirken das sie in ein Heim kommen (mir ist bewusst das dies eig alles Die Aufgabe meine Mutter War/ist)


Wenn ich jemandem aus meiner Vergangenheit erzähle dann aus 2. Gründen entweder damit man sich ein beispiel daran nehmen kann oder wenn es nötig ist einzelnen Personen zu erläutern das ich weiß wovon ich spreche


Aber nie um zu sagen wie schlimm ich es hatte (auch wenn es selbstverständlich schlimm War aber das hätte jeder andere genau so empfunden)


So nun habe im einiges dazu erzählt Und jetzt komme ich zum eigentlichen! Als Ich mit L anfing zu schreiben ging es darum das ich mich in einen Beitrag zu vor ordinär geäußert hätte (Was im übrigen stimmt) auf Grund der borderline Art ohne es als rechtfertigung zu nehmen


Als wir aber Anfingen zu schreiben fing sie schon dort an mich mit falschen Unterstellungen zu bombardieren, sie schwankte Manchmal auch rüber sprach mal wieder etwas offener und ehrlicher zu mir (selten freundlich) (ihr Hass auf mich kam da her da sie weiß was ich mit 14 tat, also den sexuellen mißbräuchen)


Nun und zu ihrer Person so ist sie auf alle fälle nach meinen empfinden noch immer stark belastet durch ihre vergewaltigung (vermutlich Vor ihrem 18 lebensjahr) auf alle fälle sagte sie mir da ich selber mal in einer psychatrie und straffällig wurde könne ich unmöglich Frauen helfen (da ich ihr sagte das ich ihr gern helfen würde ) ich wollte ihr gewisse Dinge erläutern so wie auch das was ich früher tat (ohne es rechtfertigen zu wollen) doch sie ignorierte völlig was ich schrieb Und beschimpfte mich andauernd als vergewaltiger und sagte mir das ich immer noch der selbe sexuell Straftäter wie früher wäre (laut ihrer auffassung Würde auch ein 9 jähriges Kind was vergewaltigt hat (solche fälle Gibt es) für immer weg gesperrt gehören, aus sicherheitssgründen)


Sie hat geglaubt das ich Vorwürfe mache das sie früher ihre Täter nicht angezeigt hat, doch es ging mir nicht darum was sie in der vergangenhejt Tat, sondern das was sie in der Gegenwart tut (aber auch sonst habe ich ihr nie Vorwürfe gemacht, es sei denm um mich vor ihren angriffen Zu verteidigen)


Zuerst wollte ich sie über einige Dinge aufklären auch über fakten zum beispiel im bezug auf Psychologie


Doch es kamen nix als beleidigungen Und hass Texte und Falsche Vorwürfe und Unterstellungen Es hat mich natürlich verletzt aber ich wollte ihr ja helfen und also habe ich versucht es Zu schlucken


Natürlich hatte ich auch mit meinen borderline problem Zu kämpfen und wollte ihr erklären wie es dazu kann (aalles ohne es rechtfertigen zu wollen) alle diese Dinge habe ich ihr gesagt aber sie ignorierte es


Ich wollte sie einerseits zu einer zusammen Arbeit bewegen (bester Fall) oder sie halt nur aufklären


Aber Es War schwer da sie mich eig nur Vegewaltiger nannte (Obwohl ich das nie tat da ich sexuell missbraucht habe und ja mit 14 aufgehört hatte)


Trotz ihrer Art hatte Ich sie aber eig lieb und fing an sie zu mögen, ihr wohl ergehen War mir wichtig


Aber durch die miserablen Umstände War es wie sich herstellte Unmöglich dass, das auch nur ansatzweise zwischen uns klappt


Am ende wollte sie gar nicht mehr mit reden (der grund weil ich ein Erbärmlichen vergewaltiger wäre) (was noch nicht mal stimmt)

Klar ich habe ihr auch angeboten oder sie versucht dazu zu Bekommen das ich ihren Vergewaltigern Das Glied nehmen darf

Ich habe sie parallel auch oft beleidigt allerdings als Verteidigungsmaßnahme weil sie mich ja massiv Angriff und beschimpfte (was Sehr weh tat aber ihre egal War, das sagt sie selber) manchmal fing sie auch an ansatzweise auf meinem trauma rum zu tramplen

wenn ich mich allerdings gegen sie zu Wehr setze War ich ihn ihren Augen erst recht ein psychpath der total boshaft ist und nix als vergewaltigen Im Kopf hat und dumm ist und kein wissen hat von gar nix

Ich wollte ernsthaft in erster Linie schauen ob sie mir bei meinen plänen Und etc hilft aber das War nicht der Fall aber das War okay

Dann wollte das ich mich wenigstens um Ihre vergewaltiger kümmern darf da nix tuen auf keinen Fall die Lösung ist, wurde aber auch nix drauß


Dann wollt ich sie wenigstens aufklären aber das ging nicht auf Grund ihrer Ignoranz und hass Texten (sie ignorierte ja auch irgendwie alles und drehte mir jedes Wort im Mund rum)

bevor Ich es vergesse ich habe meinen sexuellen mißbrauchs Täter angezeigt also die tat zur anzeige gebracht (also die sache als ich mit 11 jahren Mißbraucht wurde )

Stück für Stück hat mich das mit noch mehr irre gemacht aber ich War fixiert ihr zu helfen aber wollte mich auch nicht weiter so massiv verletzten Lassen

Ich wollte ihr die Dinge erklären und als sie sagte mit dir vergewaltiger rede ich nicht mehr, Habe ich sie angefangen sie Voll zu spamen, ich wollte endlich mal klar Text mit Ihr Reden (Damit Es ihr besser geht) ich hatte angst das die chane auf null fällt das ich einfluss nehmen kann (da sie für mich unberechenbar ist)

aber auf Grund meiner aktuellen borderline und ihren massiven Gift Attacken (OHNE DAS ICH DAS RECHTFERTIGEN MÖCHTE) habe ich ein par Passagen aufgeschrieben wie ihre vergewaltgung abgelaufen sein könnte und wie die Täter sich dabei gefüht haben und das sie, sie als schlampe Sehen

Kurz bevor sie mich blockte Hat sie mit gesagt wenn ich ihr wierlich hätte Helfen wollen das ich was ganz anders geschrieben hätte Anstatts sowas

Obwohl Sie mich als Sie sagte sie spricht nicht mehr mit mir wieder Nur Als erbärmlichen vergewaltiger beschimpfe (was nicht mal stimmt und mich selber jedes mal verletzt) Mit anderen Worten ich bin ein ... und bei ihrer ist alles verständlich und zu rechtfertigen (zumindest klang und sah es danach aus)

Deshalb habe ich sie zum Bluten oder selbst verletzen gebracht... irgendwie denk ich echt das es meine schuld ist... Naja dafür tut es mir ehrlich leid L! Auch wenn du mich auch total verletzte hast...


Nun zu der frage hat L recht?

Ist man wenn man eimal ein sexuell Straftäter war immer einer?

Und können menschen Sich nicht ändern?

Und Ist meine weltanschauung so wie ihr sie bisher von mir erfahren habt so falsch und unwissend/dumm

und ist sie eine der guten und ich einer der bösen? Unabhängig was ich davon Halte was ist Eure meinung?


Vielen lieben Dank an alle die bis hier aufmerksam gelesen haben!

Mehr lesen

22. März 2016 um 10:29

Meine Meinung
Guten morgen erstmal,
Ist man immer ein Straftäter der sexuellen Art, und können sich Menschen nicht ändern?

Ich hätte mich beinahe an meinen Kaffee verschluckt.
Aus der Sicht eines "normalen" Menschen hat man sich vielleicht verändert.
Der Mensch mit gewissen Erfahrungen
Sieht solche Menschen immer (ausnahmen bestätigen die Regel) als einen Straftäter an. Und wer garantiert, das du es morgen nicht wieder tust? Einfach wegen einer bestimmten Situation? Das du es kannst hast du ja schließlich schon unter Beweis gestellt. Also finde ich, das ein gewisses Maß an Misstrauen gerechtfertigt, sogar angebracht ist.

Ist meine Weltanschauung so falsch, dumm etc. ?
Die Idee ist, auch wenn sie sehr hoch gegriffen ist, schließlich wird ein Löwe niemals Gras fressen, nur damit er kein Zebra tötet, nicht verkehrt. ABER mit etwas Abstand betrachtet hatten wir eine ähnliche Weltanschauung schon einmal. Und ich glaube nicht, das irgendjemand nochmal zurück in den 2.Weltkrieg, bzw. zurück zu der Regierung von Hitler.
Ich für meinen Teil lehne sie ab. Und wenn du was ändern willst: Wir leben in einer Demokratie.

L. kann man kaum etwas verübeln. Deine Beiträge sind fast alle recht aggressiv verfasst. Und ich vermute mal jetzt einfach ins blaue hinein, das du der gleiche User bist wie godofworld. Von diesem Account kennen wir ja noch eine recht brisante Diskussion.
Sie hat dich geblockt. Vor dem blocken kommt normalerweise ein "lass mich in Ruhe" was du mit großer Wahrscheinlichkeit nicht respektiert hast.
Und ganz ehrlich. Wer wäre nicht verärgert, wenn man in diesem Forum, gerade diesem, weil dieses Thema doch recht schwierig ist, verstörende Beiträge liefert?

Gefällt mir
23. März 2016 um 0:25

Klar ich bin einer von den kleinen gelben einäugigen Typen
Ich lasse mal alles so beruhen.
Allerdings solltest du mal über eine Therapie nachdenken.
Du bist paranoid.
Ich weiß nicht wie oft du andere (Bekannte) hinter Beiträgen vermutest, aber das ist ja schon etwas eigenartig.
Nein ich greife dich nicht an,
das ist nur ein gut gemeinter Ratschlag, mit dem du machen kannst was du willst.

Gefällt mir
23. März 2016 um 22:13

Du bist schizofren
geh zum Psychiater!!

Gefällt mir
25. März 2016 um 9:10

Ich bin sicher du hast ne psychose
du hat dir da ne superkomplexe story gebastelt, aber alles im wahn.

Gefällt mir
25. März 2016 um 9:12

Was meinst du mit wir hatten schon?
omg von wo bist du?
schreib mich mit pn an

Gefällt mir
26. März 2016 um 15:14
In Antwort auf freda_11966029

Ich bin sicher du hast ne psychose
du hat dir da ne superkomplexe story gebastelt, aber alles im wahn.

Extrem unbeholfen...
Ich wünschte ich könnte. sagen so Viel Dummheit erlebt man nicht alle Tage, aber leider ist dem nicht so..

So und jetzt noch mal in der Psychiatrie wurde eine BORDERLINE PERSÖNLICHKEITSSTÖRUNG diagnostiziert in kombination mit narzisstischen tendenzen so wie einer kombinierten Persönlichkeitsstörung

laut der ärzte definitiv keine Psychose oder der artiges

Und ob meine vergangenheit nun superkomplex Ist oder total simpel Wenn man mal bedenkt wie ich auf gewachsen bin, so oder so ist diese Vergangenheit von mir Realität, und der Beweis sind die Psychiatrie Berichte als ich mit 11 und 16 Jahren in der kinder und JugendPsychiatrie war

Egal was ihr sagt ich kann es im Notfall sogar berweisen

haha, ihr habt keine Chance wenn ihr mir vorwerft ich würde mir das ausdenken!

Gefällt mir
29. März 2016 um 23:59
In Antwort auf hayder_12847044

Meine Meinung
Guten morgen erstmal,
Ist man immer ein Straftäter der sexuellen Art, und können sich Menschen nicht ändern?

Ich hätte mich beinahe an meinen Kaffee verschluckt.
Aus der Sicht eines "normalen" Menschen hat man sich vielleicht verändert.
Der Mensch mit gewissen Erfahrungen
Sieht solche Menschen immer (ausnahmen bestätigen die Regel) als einen Straftäter an. Und wer garantiert, das du es morgen nicht wieder tust? Einfach wegen einer bestimmten Situation? Das du es kannst hast du ja schließlich schon unter Beweis gestellt. Also finde ich, das ein gewisses Maß an Misstrauen gerechtfertigt, sogar angebracht ist.

Ist meine Weltanschauung so falsch, dumm etc. ?
Die Idee ist, auch wenn sie sehr hoch gegriffen ist, schließlich wird ein Löwe niemals Gras fressen, nur damit er kein Zebra tötet, nicht verkehrt. ABER mit etwas Abstand betrachtet hatten wir eine ähnliche Weltanschauung schon einmal. Und ich glaube nicht, das irgendjemand nochmal zurück in den 2.Weltkrieg, bzw. zurück zu der Regierung von Hitler.
Ich für meinen Teil lehne sie ab. Und wenn du was ändern willst: Wir leben in einer Demokratie.

L. kann man kaum etwas verübeln. Deine Beiträge sind fast alle recht aggressiv verfasst. Und ich vermute mal jetzt einfach ins blaue hinein, das du der gleiche User bist wie godofworld. Von diesem Account kennen wir ja noch eine recht brisante Diskussion.
Sie hat dich geblockt. Vor dem blocken kommt normalerweise ein "lass mich in Ruhe" was du mit großer Wahrscheinlichkeit nicht respektiert hast.
Und ganz ehrlich. Wer wäre nicht verärgert, wenn man in diesem Forum, gerade diesem, weil dieses Thema doch recht schwierig ist, verstörende Beiträge liefert?

Ich kann dir versuchen zu helfen
Kann ich dir private schreiben

Gefällt mir
12. Juni 2016 um 5:39

Wie bitte....???
Ich denke das die allerwenigsten Leser hier, tatsächlich dazu in der Lage sind, mit dir auf Augenhöhe zu kommunizieren. Wenn ich mir nämlich deine verfassten Beiträge so betrachte, fällt es dabei vermutlich (beziehungsweise offensichtlich) nicht nur mir außerordentlich schwer, aus diesem zusammengewürfelten Haufen "sprichwörtlichen" Unsinns einen greifbaren Inhalt herauszulesen. Deine geistigen Auswüchse bezüglich einer etwaigen Weltregierung, oder einer Kastration beziehungsweise Amputation bei "Vergewaltigern", erscheint mir grundsätzlich zwar nicht völlig abwegig. Wirkt jedoch auf etwaige Leser recht verwirrend, da du dies wohl in erster Linie auch auf deine eigene Person zu beziehen scheinst. Da du dich ja offensichtlich auch für besonders schlau wahr nimmst und der Meinung bist, allen anderen Menschen die Welt erklären zu müssen. Möchte ich demnach meinen Beitrag mit einem kleinen Tipp an dich beenden.: Vielleicht solltest du erst mal in deiner eigenen kleinen Welt klare Strukturen schaffen, bevor du dich gleich an die großen Menschheitsprobleme in der Welt stürzt.

Gefällt mir
4. Juli 2016 um 2:39

Aus meiner erfahrung
Ich kann nur sagen das ich fest davon überzeugt bin das ein Vergewaltiger nicht immer einer sein muss. Es liegt an der einstellung. leider gibt es nicht nur gut und böse oder nur schwarz und weiß deshalb gesteltet sich das leben so schwer. zu deiner weltanschauung muss ich leider sagen das sie gut gemeint ist du aber nie menschen finden wirst, die rein gut bzw rein freundlich sind. es gibt immer zwei seiten.

Gefällt mir