Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Freundschaft zwischen Männern und Frauen?

2 Fragen

1. November 2012 um 1:55 Letzte Antwort: 21. Mai 2014 um 20:57

Als nen guter Freund von mir sich gerade getrennt hatte, habe ich ihn mal mit auf ne Party genommen wo auch meine beste Freundin war. Ich stand schon länger auf sie, und dachte zu der Zeit auch das ich Chancen bei ihr hätte. Allerdings wusste ich, dass sie keine WE-Beziehung wollte und mehr konnte ich ihr nicht bieten. Ich hatte zu der Zeit nen ziemlich "inniges" Verhältnis zu meiner besten Freundin. Wir haben nicht rumgemacht, aber wir haben uns beim Tanzen gegenseitig an den Hintern gefasst, hatten viel Körperkontakt und haben auf oft NEBENeinander in einem Bett geschlafen.
Irgendwie ist sie dann mit dem Freund von mir zusammengekommen. Das hat mich ziemlich aus der Bahn geworfen. Ich hatte dann nen klärendes Gespräch mit ihr und wir wollten beide die Freundschaft aufrechterhalten. Ich habe aber tunlichst vermieden sie zu berühren.

Die ganze Geschichte ist jetzt über zwei Jahre her und ich bin weiterhin mit beiden befreundet. Sie ist quasi bei ihm eingezogen.

Allerdings bin ich zurzeit wieder etwas verwirrt. Da wir den gleichen Sport ausüben, sind beide einmal im Jahr für eine Woche auf einem Fortbildungskurs. Ihr Freund hat nix damit zutun und fährt da nicht mit. Bei dem Kurs wird nach den Schulungen Abends noch das ein oder andere Bier getrunken. Dabei ist mir aufgefallen, dass sie unter Alkoholeinfluss immer wieder meine Nähe sucht. Es kam immer wieder zu leichten Berührungen. Sie streichelte öfters mein Bein oder Hüfte. Als einmal die Hand um ihre Schulter gelegt habe, fing sie auch sofort wieder an mein Bein zu streicheln. Auf einer Party wo sie sehr betrunken war, fasste sie mir sogar kurz unters T-Shirt und gab mir einen Kuss auf die Wange. Bei andern Personen macht sie das nicht. Ich kann dieses Verhalten nicht einordnen. Ich bin sicher, dass sie ihren Freund liebt und auch 100% treu ist und sich bei alle dem nix denkt. Habe eher das Gefühl, dass das irgendwie Unterbewusst abläuft. Ich kann gut damit umgehen und mache mir da keine Hoffnungen. (Eine passende Beziehung könnte ich auch heute nicht bieten) Allerdings habe ich aber Angst, dass ihr Freund das mitbekommt und unbegründet Eifersüchtigt wird. Wie schätzt ihr so ein Verhalten ein? Kennt ihr als Frau so ein Verhalten?

Wie schon oben geschrieben, sind die beiden über 2 Jahre zusammen. Ich habe während der Zeit auch mit 2-3 Frauen rumgemacht und nen ONS gehabt. Ne Beziehung hatte ich allerdings nicht. Jedesmal wenn ich meine beste Freundin länger sehe, muss ich wieder feststellen, dass sie die perfekte Frau für mich ist und alle anderen Frauen die ich kennenlerne nicht an sie heranreichen. Am Anfang dachte ich, dass Gefühl vergeht, jetzt sind es aber schon über 2 Jahre. Mittlerweile habe ich Angst, dass ich nie eine Frau finde, die gegen sie bestehen könnte. Und ich kann keine Beziehung führen, wenn ich wen besseres kenne. Kennt ihr das Problem? Nach welcher Zeit löst es sich auf?

Mehr lesen

1. November 2012 um 21:23

Nie
gibt sich das...

weil da zwischen euch was ist was ihr nicht wahr haben wollt.

Mit der Zeit nimmst du auch eine andere Frau aber diese eine wird immer eine Rolle spielen.

Gefällt mir

14. Mai 2014 um 19:22
In Antwort auf an0N_1275826599z

Nie
gibt sich das...

weil da zwischen euch was ist was ihr nicht wahr haben wollt.

Mit der Zeit nimmst du auch eine andere Frau aber diese eine wird immer eine Rolle spielen.

Verdammt
Mittlerweile glaube ich auch, dass sich das nie ändert. Wenn wir uns sehen und ihr Freund nicht dabei ist halten wir unter dem tisch Händchen und streicheln uns an den Oberschenkeln. Obwohl wir sonst über alles reden, geschieht das anfassen ohne Worte.
Da ich auch mit ihrem Freund viel zu tun habe, werde ich mich auch in Zukunft nicht von ihr distanzieren.
Ich muss irgendwie ne Frau kennenlernen die besser ist um von ihr loszukommen...


Gefällt mir

16. Mai 2014 um 15:48

Der Thread
ist zwar schon alt, aber nachdem du ihn selbst wieder hoch geholt hast, noch mal ein paar Worte dazu: Wenn man so "magisch von einander angezogen wird", dann deshalb weil da eben etwas ist zwischen euch.
Und ja, ein solches Verhalten kenne ich auch. Wie ich es gelöst habe? In dem ich mit genau diesem Freund eine Beziehung eigegangen bin. Wir haben mehrere Jahre für die Erkenntnis gebraucht, dass wir zueinander gehören, aber es war definitiv die richtige Entscheidung.

Gefällt mir

21. Mai 2014 um 20:57
In Antwort auf coquette164

Der Thread
ist zwar schon alt, aber nachdem du ihn selbst wieder hoch geholt hast, noch mal ein paar Worte dazu: Wenn man so "magisch von einander angezogen wird", dann deshalb weil da eben etwas ist zwischen euch.
Und ja, ein solches Verhalten kenne ich auch. Wie ich es gelöst habe? In dem ich mit genau diesem Freund eine Beziehung eigegangen bin. Wir haben mehrere Jahre für die Erkenntnis gebraucht, dass wir zueinander gehören, aber es war definitiv die richtige Entscheidung.

Wenn es denn so einfach wäre
Eine Beziehung zu ihr kommt aus gennnanten Gründen (Freund, Entfernung) nicht in Frage.
Wir sind sehr gute Freunde.
Durch gemeinsame Freundeskreise kann ich auch keinen Abstand von ihr nehmen.

Wie finde ich trotzdem ne andere Frau für eine Beziehung, ohne diese immer mit ihr zu vergleichen?

Gefällt mir