Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ängste, Phobien und Stress

18 jahre & kaputt

2. Januar 2009 um 22:58 Letzte Antwort: 3. Januar 2009 um 0:25

ich fang einfach mal von ganz vorne an..

wenn ich an meine kindheit zurückdenke fällt mir kein einziger moment ein an dem ich gedacht haben " das leben ist schön". ich wurde früher sehr oft von meinen eltern geschlagen wegen jeder kleiningkeit eigentlich die kinder nun mal ausbaden, mal mit der faust mal mit dem gürtel mal mit einem kabel... das ging bis zu meinem 17. lebensjahr so bis ich einmal zurück geschlagen hab, seitem wurde ich nur noch als psychopatin bezeichnet.. was ich nie verstanden hab meinen kleinen bruder der immer scheiße baut mt der polizei zutun hatte usw. nennen sie nie so immer nur mich. ich weiß nicht wie alt ich damals war ich schätze so 6 jahre alt konnte ich eines nachts nicht schlafen & wollte zu meinen eltern ins bett gehen.. ich stand vor der tür als ich hörte wie mein vater sagte " sie ist nicht mehr meine tochter ich hasse sie"... darauf bin ich in mein zimmer so leise wie mäglich ich wollte nicht dass sie wissen dass ich gehört habe was er gesagt hat irgndwie habe ich mioch geschämt..wie kann man sowas über ein kleines kind sagen? was kann ein kind schlimmes anstellen dass ein vater sowas sagt ???bis heute habe ich es nicht begriffen.. einmal habe ich meine mutter drauf angesprochen... sie hat mich ausgelacht & gesagt dass stimme garnicht.

sie geben mir zwar geld wann ich will aber dass meine eltern mich einmal in den arm nehmen & sagen ich verstehe dich.. das hab ich nochnie erlebt! un dass ist es was ich nich begreife ich kriege ealles was ich will warum geben die mir geld wenn ich unwchtig bin??

mit 15 habe ich dann angefangen mich zu ritzen 3 jahre lang meine eltern wussten davon aber sie haben mich ausgelacht..letzesw jahr an silvester wurde ich dann sehr krank ich hab seitdem etliche phobien.. ich hab flugangst angst vor krankheiten vor dem tod!! angst auf öffentlichen toiletten und noch viele mehr

& ich habe seit einem jahr eine chronische ohrenentzündung bin sofort aggressiv wenn was nicht so läuft wie ich es will... & zurzeit läuft nix wie es sollte ich bin wieder krank und aaah
ich habe überöegt zum psychologen zu gehen denn jedes mal wenn ich ein bisschen mehr stress habe und dass habe ich zurzeit muss mir jeden tag con meinen eltern anhören wie psychisch kerank ich bin (ohne grund ) ich mahc nix nix nix ich hock in meinem zimmer & sie sagen " du bist krank!!!" soll ich zum psyhcoklogen? wie viel kostet es ich bin 18 ? ich habe kein geld un die würden mich auslachen wenn ich solch eine hilfe beanspruchen würde ???=/

Mehr lesen

3. Januar 2009 um 0:25

Hey,
also wenn du schon selbst das gefühl hast, das du professionelle hilfe brauchst, solltest du sie in anpruch nehmen, ein psychologe kostet dich nix.
das heißt die krankenkasse zahlt für dich.

du musst dann als erstes zu deinem hausarzt und dem erzählen was mit dir so is, musst ihm ja nich erzählen, was in deinem elternhaus passiert, erzähl ihm von deinen phobien und dass du dagegen was machen möchtest und nen psychologen hinzu ziehen möchtest.

und das deine eltern dich psycho nennen....
also pass ma auf, du bist kein psycho...!!!!!!!!!!!!!
deine eltern sind psycho, denn die haben dich soweit gebracht, dass du dich schlecht fühlst und einfach nich mehr alleine damit umgehen kannst.

das sie anscheinend emotional gestörrt sind, wissen se warscheinlich irgendwie selber, und deshalb lachen sie dich aus oder der gleichen, weil du eigentlich nich so bist und sie neidisch darauf sind, und es kaputt machen wollen.

lass dir helfen, wenn es gar noch so schlimm is gibt es auch möglichkeiten da raus zu kommen und ne eigene wohnung zu bekommen, jedoch mit dem hacken sich auch jemanden an zu vertrauen.

ich wünsch dir alles erdenklich gute.

du musst dich für nix schämen, sie sollten es!!!!!!
vergiss das nich!!!

lg, papaya

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers