Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / 18. Geburtstag - Angst & Trauer?

18. Geburtstag - Angst & Trauer?

2. März 2014 um 22:53

hallo liebe Community ,

In nicht mal mehr einer Woche ist mein 18. Geburtstag , eigentlich habe ich mich die ganze Zeit darauf gefreut, aber jetzt habe ich nur noch Angst und bin traurig ... Für mich eröffnen sich so viele Freiheiten, ich bin mir gar nicht mehr sicher , ob ich das will, ich habe das Gefühl die letzten zwei Jahre so viel verpasst zu haben und sie verschwendet zu haben ... Eigentlich sollte ich mich doch Freuen endlich unabhängig zu sein ... Kennt das jemand von euch ? Kann ich an diesen Gedanken etwas ändern ?

Gruß, anunicorn

Mehr lesen

4. März 2014 um 21:40

Kein Problem !
Warum bist du traurig ? Du hast Geburtstag, wirst volljährig. Du hast mehr Freiheiten - alles gut. Aber: Du bist nicht allein und wenn DU nicht willst wird sich an deinem Leben nichts ändern. Du kannst nach wie vor deine Eltern bei Entscheidungen zu Rate ziehen usw. Es muss ja kein plötzliches "ich muss jetzt alles alleine Entscheiden" sondern du kannst dich ganz langsam daran gewöhnen. Also kein Problem ... !

Was kannst du die letzten 2 Jahre versäumt haben was du jetzt mit 18 nicht mehr machen kannst? Nichts!

Also sorge dich nicht - Lebe !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen