Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

12-jährige Tochter dreht durch,

Letzte Nachricht: 15. April 2013 um 16:23
M
maite_827768
26.03.13 um 2:10

Es ist wirklich dringend .weiß langsam keinen Rat mehr.
Es geht um folgendes meine 12-jährige Tochter dreht hier völlig durch.
Sie hat diese Woche noch einen Termin für ein EEG.als ich sie dran erinnerte.meinte sie da kommt sie nicht mit.Es eskalierte ich hielte sie darauf hin an den Armen fest da sie hysterisch schrie.
Du schlägst mich,ich rufe jetzt die Polizei!
Darauf hin habe ich ihr Handy abgenommen.
Danach drehte sie völlig durch,sie hat ihr Zimmer auseinander genommen.Hat ihre Möbel auseinander genommen und an der Wand geworfen.Im Wohnzimmer hat sie die Tapete abgerissen.
Danach wollte sie in ihrem Zimmer das im ersten Stock liegt aus dem Fenster springen.

Meine eine Tochter und ich konnten das gerade noch verhindern.

Das hat sie schon mal gemacht.

Auch in der Schule versagt sie.
In der Grundschule hatte sie1 und 2 auf dem Zeugnis,ohne das sie groß gelernt hat.
Auf dem Gymnasium hat sie die Klasse wiederholt,da sie nix macht und nicht lernt.
Das Zimmer ist der reinste Schweinestall.
Ich war auch bei einer Kinderpsychologin und habe sie testen lassen wegen der Schulleistung.Heraus kam das sie einen IQ von 124 hat.

Sie hat auch keine feste Freunde,mal hier mal dort.

Nach dem Vorfall war ich auf und dran wo an zu rufen und sie einweisen zu lassen.

Soll man so was ernst nehmen,weiß langsam keinen Rat mehr.

danke für eure Antworten.

LG Simona

Mehr lesen

A
addie_11909011
26.03.13 um 4:26

Es ist ernst!
Seit wann reagiert so?? Anscheinend belastet sie etwas und sie redet nicht darüber.. es kann sein dass etwas vorgefallen ist..
Wie auch immer braucht sie dringend professionelle Hilfe! Sucht nach einen Psychologen damit sie so schnell wie möglich eine Psychotherapie anfangen kann.

Gefällt mir

O
oonagh_12840145
26.03.13 um 22:47

Mir ging es auch mal so mit meiner Tochter
da war meine Tochter auch 11 / 12 Jahre alt. War eine echt schwere Zeit.
Weil es immer mehr eskalierte habe ich mich entschlossen Hilfe vom Jugendamt anzunehmen und kam mit ihr in Familientherapie. Die beiden Therapeuten sind echt super und fanden vieles heraus. u.a. litt meine Tochter in ihrer Schule unter ihrer Lehrerin (Sprüche wie Du kannst es nicht" "Du bist ein Versager"...) und wurde von einem Mädchen ganz schlimm gemobbt.Auch wenn es das letzte Grundschuljahr war, wechselte ich die Grundschule, dort wurde sie erstmalig durch Lehrer auch gelobt und sie fand für sich heraus was sie gut kann, ging dann kurze Zeit in den Chor, schauspielert total gerne, wirkt an Musicals mit, hat bald ihre erste Hauptrolle und dadurch auch die passende Oberschule gefunden die ihre Stärken fördert.
Außerdem fanden wir heraus, dass meine Tochter große Angst um mich hat, sie hat nur mich und wegen meiner jahrelangen Depressionen und Essstörungen leidet sie sehr.
Inzwischen geht es meiner Tochter richtig gut, keine Ausraster mehr,

Daher denke ich, dass bei deiner Tochter auch irgend etwas dahinter steckt. Unternimm doch mal nur etwas mit ihr, setze dich dann mit ihr irgendwie relaxt hin und frage sie ob sie etwas bedrückt und dass sie mit dir über alles reden kann und für sie da bist.
Sollte es gar nicht funktionieren, möchte ich dir Mut machen, Hilfe von außen zu suchen und anzunehmen z.B. Erziehungsberatungsstelle oder Jugendamt. Oder vielleicht käme auch eine Kur für euch beide in Frage?

Alles erdenklich Gute und viel Kraft!

Gefällt mir

M
murphy_12107227
31.03.13 um 9:41

Kenn ich
Hallo meine Schwester ist grade 12 und sie dreht auch völlig am Rad.Sie hat in der Schule einen Anti-Aggressions-Kurs aber es wird immer schlimmer.
Sie setzt immer ihre körperliche Kraft ein und bäumt sich gegen JEDEN auf gegen Mama,Papa,Lehrer/in und mich.Mich stört das schon garnicht mehr,da ich das einfach ignoriere .
Sie hat auch schlechte Noten,aber die hatte die auch schon in der Grundschule.Sie hat eine Konzentrationstörung aber sonst ist sie normal.Mama sagt immer,dass das die Pubertät ist wegen der Hormone und so.
Sie wird -genau wie ich,doch ich lass es kalt-in der schule gemobbt.Sie hatte eine zeit lang Freunde aber als sie so zickig wurde sind es alles "Feinde" geworden.Ich weiß auch nicht woran das liegen könnte aber einst weiß ich,wenn sie -was sie vorhat- ein Gymnasiumabschluss machen will sollte sie sich erstmal bemühen wenigsten den Hauptschulabschluss zu schaffen.
lg Johanna

Gefällt mir

Anzeige
M
maite_827768
01.04.13 um 1:32

Danke für eure Antworten,
Mit Eifersucht ist bestimmt was dran!Mit ihren 2 Jahre jüngeren Bruder hat sie tagtäglich streit.Denke das hat auch nix mehr mit normalen Geschwisterstreit zu tun.Es ist manchmal so schlimm das die zwei sich blutig schlagen.

Meine Tochter macht auch schon seit längerer Zeit Sachen von Familienmitglieder kaputt wenn sie auf jemanden sauer ist.Z.B. hat sie von ihrer Schwester die Jacke kaputt zerschnitten und die neuen Schuhe mit Eding angemalt.

Das sie irgendwas bedrückt da bin ich mir auch sicher,aber sie redet mit mir nicht darüber.
Mir ist auch aufgefallen das sie in der letzten Zeit auch ziemlich viel Süßes ist auch wenn sie keinen Hunger mehr hat.

Das EEG wurde gemacht,der Neurologe schickt das Ergebnis an die Kinderpsychologin wo wir in Behandlung sind.Da wurde sie auch getestet sie vermutet ADHS.

Habe lediglich von ihr raus bekommen das die Lehrer sie nicht mögen und sie mobben.Die Kunstlehrerin hat öfter Bilder von ihr verschwinden lassen waren angeblich einfach weg dafür hat sie dann eine 6 bekommen,klassenkamaraden konnte die bezeugen das es nicht so war.abe deswegen einen Termin in der Schule gemacht.

Auch wird sie im Unterricht nicht dran genommen wenn sie sich meldet.

Selber meint sie zu mir sie hat keinen Bock mehr auf Schule die Lehrer nehmen sie eh nicht dran.
Sie würde sich auch langweilen,da sie das meiste eh schon weiß was die Klasse gerade durch nimmt.

Es ist so auf der Schule wo meine Tochter geht,wer was ist und hat ist was.

Aber ich bin Alleinerziehend und Küchenhilfe.

Darauf schaut die Schule.

Meine Tochter hat da keinen Status,deswegen werde ich sie am Ende vom Schuljahr auf Real runter tun und hoffen das sie da einen besseren Start hat.

LG Simona

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

J
justin_12852551
05.04.13 um 17:52
In Antwort auf addie_11909011

Es ist ernst!
Seit wann reagiert so?? Anscheinend belastet sie etwas und sie redet nicht darüber.. es kann sein dass etwas vorgefallen ist..
Wie auch immer braucht sie dringend professionelle Hilfe! Sucht nach einen Psychologen damit sie so schnell wie möglich eine Psychotherapie anfangen kann.

Neffe
Hallo burgunde,

was Du beschrieben hast errinnert mich sehr an meinem Kleinen Neffen. Manche User vor mir behaupteten es würde an Dir liegen. Natürlich liegt es zum Teil auch an einem selbst. Nur das deine Tochter, nur weil Du ihr das Handy abgenommen hast so ein aufstand macht. Liegt zu 100% nicht an dir. Selbst eine 12 Jährige muss wissen wo die Grenzen sind. Wie ich las bist Du alleinerziehend und das ist nach meiner ansicht der ausschlag gebende Punkt. Was deiner Tochter fehlt ist eine Respekt Person, denn anscheinend bist Du für sie (Entschuldige wenn ich das jetzt sage) nur eine Lachnummer. Auch ich wurde in der Schule von klein auf immer gemobt und manchmal gab es streit zwischen meiner Mutter nur wusste ich wo die Grenzen sind. Hier und nicht weiter und vorallem Dingen habe ich es nicht an meinen Eltern ausgelassen. Ich sage immer zu meiner Schwester "nicht die Eltern erziehen das Kind, sondern der Freundeskreis" und wenn deine Tochter andauernd mit irgendwelchen Chaoten zusammen sitzt. Musst Du dich nicht Wundern wenn das almählich abfärbt. Lass deine Tochter für eine zeitlang erstmal in ruhe und wenn ruhe eingekehrt ist. Dann versuche mal mit ihr in langsamen Schritten zu reden. Überlege es Dir auch ob Du zu einem Kinderphysolgen mit ihr gehst, denn manchmal kann der Schuß nach hinten los gehen. Dies war z.B bei meinem Neffen passiert. Denn der war nachher noch agressiver zu meiner Schwester. Woran das lag erklärte er mir erst später. Er sagte zu mir "Jetzt schleppt die mich zu einem Physologen, anscheinend hällt die mich jetzt für ganz Dumm". Daher würde ich das nur als letztes Mittel einsetzen, wenn es garnicht mehr geht.

Gruß Lord Revan

Gefällt mir

R
rana_12712203
11.04.13 um 14:10

Hallo burgunde,
Wenn Deine Tochter tatsächlich einen IQ von 124 hat, gilt sie als hochbegabt. Diese Kinder sind häufig unterfodert und reagieren mit Verhaltensauffälligkeiten. Das Schlimmste, was Du tun kannst ist, sie auf die Realschule zu schicken. Erkundige Dich nach Hochbegabtenföderung und Schulen in Deiner Nähe, das ist ganz wichtig, damit Du Deinem Kind gerecht wirst.

1 -Gefällt mir

Anzeige
M
maite_827768
13.04.13 um 1:49

Hallo tinkerbell422
Waren bei der Kinderpsychologien die sie getestet hat.Das EEG hat ergeben das es leicht auffällig war.
Sie soll jetzt einmal in der Woche zum Training in die Praxis kommen wegen der Konzentration.
Sie wollte auch nicht gleich Retalin verschreiben,wo ich auch dagegen bin.
Die Kinderpsy.weiß langsam auch nicht mehr weiter,sie meinte das Gymnasium müsste sie eigentlich locker schaffen,aber es ist nicht so.
Im Moment sieht es so aus von den Noten her ,das die Realschule sie gar nicht nehmen würde.Das heißt sie kann direkt runter auf Haupt gehen.

In der Schule bei der Mathearbeit Bruchrechnen hatte sie eine 5.
Bei der Untersuchung beim Test hat sie ähnliche Aufgaben richtig gelöst im Kopf ,ohne auf dem Papier zu schreiben.

Selber meinte sie zu mir das es einfach langweilig ist im Unterricht und sie keinen bock hat auf zu passen.

HB, mh ich weiß nicht,sie ist meiner Meinung nach auch ziemlich faul.

Hinzu kommt leider auch,dass einige Lehrer an der Schule nach dem sozialen Status schauen.Sie hat da auch keine Schnitte.
Die Kunstlehrerin hat schon aus Versehen ??????????? 3 mal behauptet das sie die Bilder nicht abgeben hat und ihr dafür eine 6 gegeben.Obwohl meine Tochter sehr gerne Kunst macht.Andere Schüler konnten dies bezeugen das sie die Bilder ab gegeben hat.Habe deswegen übernächste Woche einen Termin in der Schule.Bekannt ist das die Kunst-Lehrerin darauf schaut wer was ist oder auch nicht.

Denke werde versuchen meine Tochter auf einen anderen Gymnasium an zu melden.

traurig aber wahr,das noch viele Schulen darauf schauen welche Herkunft die Kinder haben.

LG Simona


Gefällt mir

A
alix_12674450
15.04.13 um 16:23

Hmm...
Hallo Du!

Aus beruflicher und privater Erfahrung weiß ich, dass Kinder oft Verhaltensauffälig werden, wenn zu Hause etwas nicht stimmt.

Das hat nichts mit Schuld zu tun!!!

Kinder kann man auch als eine Art Seismograph betrachten. Sie zeigen an, wenn im Umfeld was nicht passt.

So kann es sein, dass Kinder gewalttätig gegenüber anderen sind obwohl sie in einem wohlbehüteten zu Hause leben weil beispielsweise die Ehe der Eltern nicht mehr richtig läuft. Kinder spüren Unzufriedenheit, Anspannung etc. ihres Umfeldes und werden zum Symptomträger eigentlich ganz anderer Probleme.

Da gibt es viele Beispiele...

An deiner Stelle würde ich A mein eigenes Leben überdenken, bist du zufrieden mit dir? Mit Bezieheung/Beruf? Etc.

Und an Stelle B Hilfe in Form einer Familientherapie holen.

Was überhaupt nicht geht ist, dass Menschen deine Tochter als Versagerin bezeichnen.

So etwas verletzt und traumatisiert.

Kinder sind nicht einfach so wie sie sind... Das Kind ist nicht das eigentliche Problem sondern irgendein Problem lässt dein Kind so handeln - verstehst du was ich mein?

Noch dazu ist Pubertät nie ganz einfach

LG und alles Gute

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige