Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / 11 Jahre her und noch keinem erzählt!vorsicht lang

11 Jahre her und noch keinem erzählt!vorsicht lang

29. Februar 2008 um 22:19

Hallo!
Es gibt etwas das mich sehr belastet...ich weiß nicht ob es wirklich in sexueller Mißbrauch fällt oder ob ich ....ach keine ahnung...immerhin war ich ja selbst schuld...wenn man es überhaupt schuld nennen kann.

Vor 11 Jahren hatte ich einen Freund...meinen 1.
Wir waren gleich alt...beide 15 und nach 5 monaten Beziehung hatten wir unser 1. Mal. Wir haben beide gekifft...ich habe sozusagen damals durch ihn angefangen.
Schon bei unsrem 1. mal, bzw. davor gab er seinem besten Freund den Auftrag mich so richtig zuzudröhnen.ich weiß nicht was ich geraucht habe, aber es war sehr heftig...er setzte mich in den Bus ...brachte mich zu meinem Freund und wir hatten sex, also das 1. mal geschlechtsverkehr.Ich weiß kaum noch etwas...nur das es schnell ging und mir alles egal war.
Gut dachte ich...selber schuld...hast dein 1. mal mit Drogen vertan.(ich habe erst 2 Jahre später erfahren das es geplant war.)
Von da an dröhnten wir uns jeden Tag zu...mal mehr, mal weniger. Jedenfalls hatten wir manchmal 3 mal sex am Tag...!
Hört sich nicht schlimm an, bis auf den nächsten Satz: Ich wollte den Sex nicht!Er war nie gewalttätig. Ich dachte es muss so sein. Manchmal hat es sehr weh getan...aber das hat er nicht gemerkt. Manchmal habe ich geweint...das hat er nicht gemerkt.
Manchmal habe ich einfach wie ein Brett dagelegen...und er merkte es nicht. Ich habe nie nein gesagt.Ich frage mich bis heute: warum?Warum habe ich mich nicht gewehrt?
Ich habe alles für ihn getan. Auch auf Feten holte er mich von meinen Freundinnen weg und wollte das ich ihm einen Hand job gebe...im gebüsch. Ich sagte ich will nicht und er meinte dann würde ich ihn nicht lieben.
Jaja...ich weiß...es hört sich so klischeehaft an, aber so war es.
Ich sollte sexuelle Praktiken machen, die ich heute nicht mehr als schlimm empfinde, aber die mich damals angeekelt haben...trotzdem habe ich sie gemacht...damit er mich liebt. Ich war 2 Jahre mit ihm zusammen und habe dann plötzlich von ein auf den andren Tag diese Beziehung beendet...aufgehört mit Drogen (und niemals wieder nur einen Hauch davon genommen) und eine Ausbildung angefangen.
Leider ist es so, das ich seither jeden Mann getestet habe.Habe im Bett wie ein Stein gelegen und geguckt ob er merkt das ich keine lust habe u.s.w. Alle merkten es sofort und auch der sex war immer ganz anders.
Ich litt wärend diesen 1,5 Jahren unter schweren Herpesattacken...wo ich Fieber bekam und oft antikiotika nehmen musste. Herpes ist bei mir psychich...also nix mit ekel.

Mit meinem Ehemann habe ich viel Spaß im Bett und es ist wirklich toll. trotzdem fühle ich mich bei der kleinsten Stichelei wie z.b.: schatz...willst du eigendlich überhaupt noch sex?
(obwohl der letzte dann 1 woche her ist)total ...hmmm...finde das passende Wort nicht. Jedenfalls zieht es mich jedesmal runter und eine innere Schranke baut sich auf und sagt: nein...du machst jetzt keinen sex nur weil er es will.

Ich weiß das er das natürlich nicht bös meint und es vielleicht auch gerechtfertigt ist, aber diese Schranke zieht sich dann höher und höher und ich ziehe mich immer mehr zurück...ich kann nichts dagegen machen.

Niemand weiß es ...also wie meine damalige Beziehung war...auch mein jetziger Mann nicht.ich kann es aber auch nicht erzählen...komme mir doof vor...naiv.(was ich auch war)Das schlimme ist: wie soll ich es nennen?Es ist keine Vergewaltigung...auch kein missbrauch...oder doch? Ich weiß nur, das es mir sehr geschadet hat und ich wär froh, wenn mir jemand einen Tip geben könnte, wie ich diese dauernden Blockarden vermeiden kann.ich danke euch fürs lesen.

Mehr lesen

3. März 2008 um 18:31

Also,...
ich weiß nicht wie du die Blockaden lösen kannst, aber du solltest mal zum Psychologen, ich meine nicht das du verrückt oder irre bist aber ich denke mit jemanden darüber zu reden wird auf jedenfall helfen und vllt. weiß er wie du die blockaden lösen kannst.
Mit dem sex als du vollstandig unter drogen standest, war es vergewältigung zu mindest beim ersten mal, weil du dich durch die drogen nicht mehr wehren konntest.
Das mit dem Hand Job war missbrauch unter Zwang bzw. Erpressung, das heißt eigtl. war es Missbrauch.
(Es wäre, denke ich, auch gut das deinem Mann zu erzählen du warst 15,16 und 17, in dem Alter ist es besonders beim ersten Freund normal angst zu haben ihn zu verlieren und man ist in diesem Alter meisten sehr naiv.
Ich bin selbst gerade mal 19. Ich kann mich noch gut an meinen ersten erinnert und für ihn habe ich auch alles getan, glücklichjer weise wusste er wenn ich nicht wollte und hat es akzeptiert.)
Dein Mann wird es verstehen und wird sicher aufhören mit dieser Art von Sticheleien.

lg binichen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen