Forum / Psychologie & Persönlichkeit

1 Schritt vorwärts trotz Angst und Panikattacken!

Letzte Nachricht: 18. März 2008 um 15:13
J
jerrie_11983981
10.03.08 um 18:19

Hallo!

Ich habe leider Angst vor meinem Herz und Angst vor dem Tod. Hatte auch derbe Panikattacken manche Nächte. Zur Zeit ist es aber so das es mit den Panikattacken einigermaßen in den Griff bekommen habe. Mit meinen Freund fahre ich öfters ins Stadion und es macht mir mächtig Spaß. Wenn Abends mein Herz sich zusammen zieht ( habe das Gefühl) bleib ich trotzdem weiter ruhig liegen und versuche weiter ruhig zu atmen und mich gedanklich abzulenken. Auch mit dem Autofahren ist es anders geworden. Ich schmeiße mich selber ins eiskalte Wasser und schaffe es irgendwie immer.
Nur leider mit den Gedanken schaffe ich es nicht. Sei es im Stadion im Auto oder egal wo.Plötzlich und ohne Grund immer der Gedanke das ich jetzt Tod umfallen kann. Dann bekomme ich natürlich Angst aber versuche immer mich auf das zu konzentrieren wo ich gerade bin. Aber warum immer diesen blöden Gedanken und wie kann man so was abstellen??? Ich meine wenn ich tod umkippe dann merke ich es sowieso nicht mehr und ändern kann ich es schon garnicht. Aber schöne Momente und Tage immer mit diesem Gedanken kaputt machen???? Leider gibt es dafür keinen Knopf.
Weiß jemand Rat????

LG Dana


Mehr lesen

L
li_11871157
18.03.08 um 11:16

Hallo
solche Gedanken habe ich auch selten. Bei mir war es so, dass meine Oma sehr plötzlich verstarb, und ich plötzlich bemerkte, wie schnell das Leben vorbei gehen kann. Mir hilft es sehr, das Leben einfach versuchen in vollen Zügen zu geniessen. Ich denke dauernd daran, dass ich später mal nicht denken will, ich hätte ja gar nichts erlebt. Du darfst den Gedanken einfach nicht zulassen, such dir einfach eine sofortige Ablenkung. Wie es auch keinen Knoöpf gibt, der dieses Gefühl ganz plötzlich ausschalten kann, so gibt es auch kein plötzliches Auslöschen dieser Gedanken. Es wird sich von Zeuit zu Zeit bessern, wenn du positiv denkst. Denn einen kleinen Fortschritt gab es ja bereits bezüglich der Panikattacken! Gklaub an dich, verbringe viel Zeit mit anderen Menschen aber setze dich trotzdem mit dir selbst auseinander!
Ich wünsche dir mächtig viel Glück.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

T
tasha_12878340
18.03.08 um 15:13

Keine Angst haben, einfach weitermachen
Hallo Dana,
ich leide auch unter Panikattacken und ich verfluche Sie .
Ich kenne auch diese plötzlich auftretenden Gedanken und Symptome. Lass Dich davon nicht beeinflussen, denn Angst ist nur ein Gefühl und in der Realität passíert Dir nichts. Du musst auf Deine Angst sch... und das machen was Dir Spass macht. Lasse Dich nicht einschränken, stelle Dich allen Situationen die Dir Angst machen. Sollten sich Symptome einstellen, dann lasse Sie über Dich ergehen ohne Sie anzukämpfen. Denn nur so kannst Du lernen, das Dir nichts passieren wird. Und es ist so, es wird einfach nichts passieren.
Würde mich über eine Antwort freuen.
LG
Sylvana

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers