Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / ...

...

30. Dezember 2010 um 22:19

Hallo
Ich habe schon öfters hier geschrieben Vielleicht könnt ihr mir jetzt auch helfen bzw. einen Rat geben oder so.. . Ich weis gar nicht wo ich anfangen soll Ich wurde vor 8 Jahren vergewaltigt.. . Seitdem Kann ich mich auf andere nicht mehr einlassen Ich hatte auch keine Freunde mehr (bis vor zwei Jahrena hab ich meinen jetzt besten Freund kennengelernt , ihm vertrau ich am meisten auch wenn nicht zu 100 %) geschweige dem ein Freund (also Liebe). . . Bis vor einiger Zeit. Da hab ich (mit 20 Jahren) meinen ersten Freund kennengelernt. Es ist für mich fast wie ein Wunder, ich meine dass ich jemanden vertrauen und sogar lieben kann, obwohl mir damals 3 Männer schlimmes angetan haben . . .
Ich liebe ihn! (Glaube ich zumindest, ich denke zumindest, auch wenn ich es mir etwas anders vorgestellt habe, wie sich liebe anfüllt) und er sagt mir sehr oft dass er mich (auch mit meinen Ecken und kanten) liebt. Er hat mich auch zu vielem gebracht, was ich mir nie hätte vorstellen können zu tun. Beispielsweise hat er mich dazu gebracht, dass ich über das damals (zum ersten Mal) rede.
Wir haben auch schon miteinander geschlafen, ich weis nicht ob ich es wollte oder ob ich es nur für ihn tat. Ich meine , ich war schon anfangs erregt, aber es tat bzw. tut immer noch tierisch weh, wenn er in mich eindringt. Wenn er dann drin ist, dann spür ich keinerlei Erregung auch keinen wirklichen Schmerz oder sowas mehr.., Ist das normal? Ich komme ja zum Höhepunkt, aber nur wenn er mich nur unten streichelt. Letztes Mal muste ich ihn auch bitten aufzuhören, weil ich (aus unerfindlichen Gründen) anfing zu weinen. Er akzeptiert das auch bedingungslos.
Er möchte aber auch dass ich ihn oral befriedige, aber das kann ich nicht, weil mich das zu sehr an damals erinnert. Er sagt zwar, dass es okay sei, aber er drängt mich oft dazu. Aber ich tue es nicht! Und manchmal habe ich das Gefühl nicht ernst genommen zu werden, von ihn. Allerdings mache ich ihm da keinen Vorwurf. Ich denke, er weis einfach nicht wie Er damit umgehen soll. Ich mein, wie soll man sich verhalten, wenn die Freundin vergewaltigt wurde und damit net wirklich klar Kommt. Aber jetzt zu meinem Hauptproblem: Mir tun Selbstverständlichkeiten weh. Einfaches Beispiel: Mir geht nicht gut, aber ich sag es ihm nicht! Er wundert sich, Ich versuch mir nichts anmerken zulassen. Später dreht er sichu m und schläft ein. Das tut so weh, weis nicht was genau Weh tut, aber es passiert, dass ich dann richtig zu weinen anfange. Da ist doch niCht normal, oder?
Manchmal geht es sogar soweit, dass ich wieder denke, dass ich mir wehtun muss, weil ich es nicht anders verdient habe ich weis echt nicht weiter.. Ich bin so gern mit ihm zusamen, aber es tut auch gleichzeitig so weh.. .

Mehr lesen

30. Dezember 2010 um 22:36

Für deinen freund
hast schon mal an eine terrapi gedacht ?
schik in auf die seite fileicht hifts euch beiden
http://www.hab-keine-angst.de/hilfe_tipps_fuer_den_partner.php3?navpunkt=4&sid=1318_1293744734_6433
ich wünsche dier fill glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2010 um 22:58
In Antwort auf 1995lola

Für deinen freund
hast schon mal an eine terrapi gedacht ?
schik in auf die seite fileicht hifts euch beiden
http://www.hab-keine-angst.de/hilfe_tipps_fuer_den_partner.php3?navpunkt=4&sid=1318_1293744734_6433
ich wünsche dier fill glück

Danke
Therapie? Jain. Einerseits ja, aber Ich hab was Psychologen etc. angeht viele Schlechte Erfahrungen gemacht und kann denen nicht mehr vertrauen. Aber ich habe mir "vorgenommen, dass ich sobald das Abi rum ist, (im März fängt es an) einen erneuten Versuch starte, ich hoffe dass-ich auch die kraft habe zureden und es durch zuziehen

Danke für den Link

Gruß Luna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen