Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Meine schwester ist vor 2 tagen gestorben!

Meine schwester ist vor 2 tagen gestorben!

1. August 2006 um 14:28

meine älter schwester (26) ist vor 2 tagen, sonntag morgens an nierenversagen gestorben, verursacht durch ihre magersucht! ich will nicht mehr, weiss einfach nicht mehr weiter! für mich hat alles keinen sinn mehr...

2. August 2006 um 12:17

Das tut......
mir unendlich leid für dich.

Ich habe selber 2 Schwestern und darf nicht daran denken das ich eine verlieren könnt sonst würde ich in tränen ausbrechen....


Ich wünsch dir ganz ganz viel Kraft das du alles gut überstehst.

Fühl dich gedrückt

Grüße SK

Gefällt mir

2. August 2006 um 14:33

Druecke dich!
Liebe Nina,
habe auch schon sehr viele liebe, auch junge, Menschen verloren. Mir half dieses Gedicht ein bisschen

Jeder der geht, belehrt uns ein wenig ueber uns selbst-
kostbarer Unterricht an den Sterbebetten.

Alle Spiegel so klar, wie ein See nach grossem Regen, ehe der durstige Tag die Bilder verwischt.

Nur einmal sterben sie fuer uns, nie wieder..

Was wuessten wir je ohne sie.....?


Umarme dich!
Tani

Gefällt mir

21. August 2006 um 13:50

Warum müssen immer so junge Menschen sterben?
hallo Nina!
mein Bruder ist auch vor knapp 2 monaten mit 36 gestorben. Ich weiss, wie es dir jetzt geht, sehr sehr beschissen... Kann nur meine Erfahrung mitteilen: ich musste knapp einen monat danach mich sehr für die klausuren konzentrieren und mir hat geholfen, dass ich mit meinen Kommilitonen in einer Bibliothek lernte. Also nicht zu Hause, wo alles an ihn/sie errinert und mit den "ganz normalen" Menschen. Aber die Trauerverarbeitung ist bei jedem anders. Ich wünsche Dir noch viel Kraft

1 LikesGefällt mir

24. Oktober 2006 um 9:48

Mach weiter
Ich habe das gleiche gefühlt als mein vater starb.Mit der zeit wird sich alles aendern,glaub mir.Die zeit ist wirklich ein medikament.Tschüsss

Gefällt mir

25. Oktober 2006 um 16:49

Mein herzliches beileid
es tut mir sehr weh wenn ich sowas lese oder höre da ich meine freundin die ich als eine zweite schwester gesehen habe vor 3 monaten verloren habe.sie hat illegale diät pillen eingenommen daraufhin haben ihre organe versagt.sie war 19.ich muss jeden tag an sie denken doch ich hab die verven nicht verloren weil ich meistens an die schöne zeit denke die wir zusammen hatten,natürlich fliessen auch tränen dabei.
bleib stark du darfst nicht aufgeben deiner schwester zu liebe.sie hätte bestimmt nicht gewollt das du so sehr leidest.ich bin mir sicher das immer bei dir.
ich wünsche dir ganz viel geduld und stärke.
LG jade

Gefällt mir

18. November 2006 um 21:32
In Antwort auf duett

Das tut......
mir unendlich leid für dich.

Ich habe selber 2 Schwestern und darf nicht daran denken das ich eine verlieren könnt sonst würde ich in tränen ausbrechen....


Ich wünsch dir ganz ganz viel Kraft das du alles gut überstehst.

Fühl dich gedrückt

Grüße SK

...
Erstmal mein herzliches Beileid an Euch!Mir kommen selbst fast die Tränen wenn ich sowas lese...ich wünsche Euch alles Gute für die kommende Zeit und das ihr alles gut übersteht!Irgendwie muss es ja weitergehen,auch wenn es dennoch so schwer fällt.

Alles Liebe!

Gefällt mir

21. November 2006 um 21:08

Wenn du einen Menschen verlierst...
den du geliebt hast, dann stirbt ein Stück deines Lebens mit ihm.

Aber wenn du dir etwas von dem bewahrst, das sich dir durch ihn an innerem Reichtum erschlossen hat, wird er in dir gegenwärtig und durch dich hindurch auch in Zukunft lebendig sein.

Sei lebendig - für SIE - für EUCH

Femme

1 LikesGefällt mir

25. November 2006 um 14:23
In Antwort auf femme777

Wenn du einen Menschen verlierst...
den du geliebt hast, dann stirbt ein Stück deines Lebens mit ihm.

Aber wenn du dir etwas von dem bewahrst, das sich dir durch ihn an innerem Reichtum erschlossen hat, wird er in dir gegenwärtig und durch dich hindurch auch in Zukunft lebendig sein.

Sei lebendig - für SIE - für EUCH

Femme

Hallo femme
was du hier geschrieben hast, hat mich zu tiefst beeindruckt und ich will versuchen, an deinen worten festzuhalten!!!!!!!!!!!!! sie sind wundervoll und ich denke, mein schatz würde es mir genau so raten wir du.
ich habe vor 3 wochen meinen schatz verloren an einem hochaggressiven tumor in nur 10 tagen.denn keiner von uns ahnte, das dieser tumor in ihm war.wir hatten keine zeit mehr, uns zu verabschieden.ich hab in meinem ganzen leben noch nie einen so tiefen schmerz verspürt.obwohl ich ein sehr starker mensch bin. ich vermisse ihn so sehr, das ich immer noch glaube, er kommt zurück.wir hatten eine einzigartige tiefe innige beziehung, so wie man sie im leben nur selten erlebt.wir waren beide füreinander ein unikat und er war ein ganz besonderer mensch.ich weine jeden tag stundenlang unendliche tränen,aber der schmerz lässt nicht mal ein wenig nach.
danke femme
an

Gefällt mir

27. Dezember 2006 um 2:16

Ach Nina, das tut mir so leid .....ich weiß wie es dir geht
aber bitte lass Dich nicht zu unvernünftigen Dingen verleiten denn das hätte deine Schwester bestimmt auch nicht gewollt. Ich weiß egal was ich sage - im Moment - gibt es einfach nichts was dich trösten kann. Ich drücke dich mal fest. Wenn Du jemanden zum reden brauchst melde dich einfach.

Ich habe meinen Cousin auch verloren (vor 40) und daran habe ich auch noch sehr zu knappern. Aber wir wußte, dass er irgendwann sterben würde - allerdings das sein Tod dann doch so plötzlich kam hätte einfach keiner von uns gedacht. Also Kopf hoch wir müssen jetzt stark sein und auch wir werden das irgendwie meistern.

Netti

Gefällt mir

19. Februar 2007 um 20:59

Hallo
ich weis genau wie du fühlst meine schwester is auch vor ca 6 mon gestorben,,sie war immer gesund hatte einfach kopfweh und kamm ins krankenhaus hatte herzstill stand sie legten sie ins koma alles an ihr versagte die ärzte sagen wir sollen damit rechnen das sie stirbt und dann ein funken hoffnung sie sagten sie erholt sich wieder ,,,sie wurde in einen herzklinik gelegt weil ihr herz schwach war aber es würde immer besser..nach 9 tagen sagten die ärzte dann zu meiner mutter das sie aufwachen könnte alles würde wieder gut werden sie bekamm schon die ganze nacht kein koma mittel mehr .....am nächsten tag kam meinen mama wieder zu ihr und dann die nachricht sie hatten sie untersucht : HIRNTOD
keine reaktion mehr in ihren körper nichts...am nächsten tag wurden die maschienen ausgeschaltet .....ich war dabei wollte es nicht ich wollte mich nur verabschieden die ärzt schalteten schon alles aus wir waren nicht mal richtig bei ihr gestanden ich musste zusehn wie meine geliebte große schwester stirbt ich wollte das nicht sehn
ich komm damit nicht klar ich weis nicht mehr was ich machen soll ich wollte das alles nicht ich komme mir so schuldig vor ...ich wollte mich nur verabschieden

Gefällt mir

20. November 2007 um 2:59
In Antwort auf xxxdanixxx19xxx

Hallo
ich weis genau wie du fühlst meine schwester is auch vor ca 6 mon gestorben,,sie war immer gesund hatte einfach kopfweh und kamm ins krankenhaus hatte herzstill stand sie legten sie ins koma alles an ihr versagte die ärzte sagen wir sollen damit rechnen das sie stirbt und dann ein funken hoffnung sie sagten sie erholt sich wieder ,,,sie wurde in einen herzklinik gelegt weil ihr herz schwach war aber es würde immer besser..nach 9 tagen sagten die ärzte dann zu meiner mutter das sie aufwachen könnte alles würde wieder gut werden sie bekamm schon die ganze nacht kein koma mittel mehr .....am nächsten tag kam meinen mama wieder zu ihr und dann die nachricht sie hatten sie untersucht : HIRNTOD
keine reaktion mehr in ihren körper nichts...am nächsten tag wurden die maschienen ausgeschaltet .....ich war dabei wollte es nicht ich wollte mich nur verabschieden die ärzt schalteten schon alles aus wir waren nicht mal richtig bei ihr gestanden ich musste zusehn wie meine geliebte große schwester stirbt ich wollte das nicht sehn
ich komm damit nicht klar ich weis nicht mehr was ich machen soll ich wollte das alles nicht ich komme mir so schuldig vor ...ich wollte mich nur verabschieden

Hallo
ICh kann nur sagen und bestätigen wie das ist einen oder mehrere aus der freunden oder familie zu verlieren sehr den ich hab meine mutter mein vater und meine kleine schwester und meinen ungeborenen bruder verloren (gott beschütze sie im himmel verloren ) wollt erstmal selbstmord begehn doch mein vater hat mir beigebracht stark zu sein. Und dank meinen cosengs und meine grossen Bruder mit dem ich wohne bin ich wieder bischen klar gekommen weil ich ansprechpartner gefunden habe den ich das erzählen konnte hab mich bei ihnen ausgehäult und unterstützung und das gefühl von selstschuld kenn ich auch weil man denkt man hat irgendwie schuld weil man nicht dort gewesen ist jetzt bekomm ich mein leben im griff den ich hab nochmal neu angefangen anders gehts nicht glaub mir es sei den du hängst dich und deine schwester were so enteüscht von dir alssoo.....niemals

Gefällt mir

8. Juni 2008 um 14:09

Meine schwester ist auch gestorben..
liebe nina...
ich kann deinen schmerz nachvollziehen..ich weiß wie du dich fühlst meine schwester , 18 ,ist vor 3 mónaten bei einem autounfall gestorben.. sie saß hinten im auto und ihre beste freundinn hat aus spass das lenkrad rumgerissen.. jetzt ist sie tod, sie , die ie etwas schlimmes getan hat.. ich konnte mich nicht von ihr verabschieden und ihr sagen,wie sehr ich sie lieb habe, und ich vermisse sie so sehr...
sie war so hübsch ,so viele haben sie bewundert, wie beliebt und hilfsbereit sie war..und jetzt ist sie einfach weg, einfach aus dem leben gerissen..

meine psychologin kann mir nicht wirklich helfen , am meisten hilft es mir ,wenn ich von meiner schwester träume und ihr dabei sagen wie sehr ich sei ermisse , ich habe danach immmer das gefühl , sie war wirklich da , und das finde ich sehr schön..

vielleicht hilft es dir , zu wissen das es menschen giebt denen es genau so geht wie dir :'

liebe grüße ,leona

Gefällt mir

21. November 2008 um 17:42

Meine auch
das ist trarig meine auch aber vor 4 jahren

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen

Nach oben