Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Jähzorn - wie damit umgehen?

Forum

Jähzorn - wie damit umgehen?

21. Dezember 2007 um 12:37

hallo,
vielleicht treffe ich ja hier jemanden, der erfahrung im umgang mit jähzornigen menschen hat

so an sich ist mein freund liebevoll, zuvorkommend und eben all so die sachen, die man sich wünschen kann, läuft aber etwas nicht nach seinen vorstellungen, erkenne ich ihn nicht wieder

ein paar beispiele:

der drucker zieht statt eines blattes zwei ein: wütend zerreißt er blätter und flucht lautstark vor sich hin - wenn man bedenkt, sekunden vorher war alles super

verliert er beim onlinepoker, flucht und schimpft er während er weiterspielt und lässt auch mal seinen ärger an dingen im zimmer aus oder geht bei der kleinsten äußerung meinerseits - auch wenn die nicht mal böse gemeint ist - in die luft

unsere kleine tochter schreit nachts, weil sie blähungen plagen. er ist durchaus bereit, sie eine weile zu wiegen, doch gibt sie nicht bald ruhe, wird sie auch mal angeschrien.

nun habe ich die erfahrung gemacht, dass kritik nicht ankommt bzw. er dann schnell persönlich wird. allerdings weiß ich auch, dass ich auf dauer nicht werde damit umgehen können, dass immer so unvermittelt dicke luft ist und ich schon mit einer unbedachten äußerung ihn wahnsinnig auf die palme bringen kann. außerdem wird auch irgendwann das kind größer und noch andere sachen anstellen außer schreien.

leider weiß ich nicht so richtig, was ich tun kann. er - und meine kleine familie - sind mir echt wichtig

vielleicht finde ich hier jemanden, der erfahrung hat udn mir tipps geben kann.

vielen dank
lottti

Detlef D! Soost zeigt, wie's geht: Knackiger Po! Mit gezieltem Training zum Erfolg

Detlef D! Soost zeigt, wie's geht: Knackiger Po! Mit gezieltem Training zum Erfolg

Detlef D! Soost zeigt, wie's geht: Knackiger Po! Mit gezieltem Training zum Erfolg Detlef D! Soost zeigt, wie's geht: Knackiger Po! Mit gezieltem Training zum Erfolg

Detlef D! Soost zeigt, wie's geht: Effektives Training für Bauch und Taille Detlef D! Soost zeigt, wie's geht: Effektives Training für Bauch und Taille

Die 8 peinlichsten Anmachsprüche und wie ihr am besten kontert Die 8 peinlichsten Anmachsprüche und wie ihr am besten kontert

22. Dezember 2007 um 17:03

Das
kenne ich. Bin nämlich auch so ein mensch. Ich flipp schon aus wenn der pc net macht was ich will.

Ich weiß auch net warum manche menschen so sind. Bei mir kann ich sagen, ich bin dann meistens gestresst oda genervt. Und da ich jemand bin der logisch denkt und logische Dinge liebt, verstehe ich es dann nicht wenn logische Abläufe nicht mehr funktionieren (wie wenn der Drucker eben 2 Blätter einzieht)...die folge davon, ich flippe aus.

Was man dagegen tun kann? Kein Ahnung. Ruhe bewahren, aba du kannst da sicherlich nix machen. Das muß dein Freund selber machen. Wenn mich dann jemand drauf anspricht warum ich immer so ausflippe bei so ein Pippifax werd ich nur noch wütender.

Ich mag

23. Dezember 2007 um 18:08

Jähzorn - was mir half !
Hallo Lotti,
ich fasse mich kurz, weil ich hier nicht wieder den Anschein erwecken möchte zu predigen !
Aber ich kann es nur so sagen wie es ist - und ich glaube, das ist überhaupt die Einzige Möglichkeit frei vom Jähzorn oder sonst etwas zu werden.

Ich war früher auch sehr Jähzornig und bin sehr schnell wütend geworden.
Dann bin ich vor 27 Jahren zum Glauben an Jesus Christus gekommen. Habe zwar dadurch viel erlebt, was ich an anderer Stelle schon erwähnte, war aber deshalb noch kein Lamm. Der Zorn kam trotzdem immer wieder hoch. Ich habe das dann immer wieder in der Seelsorge ans Licht gebracht
( ausgesprochen), mit mir beten lassen, und Jesus gebeten, mich davon zu befreien.

Es wurde dadurch immer besser und richtigen Jähzorn kenne ich eigendlich schon lange nicht mehr.
Aber alleine hätte ich daran nichts ändern können.


Liebe Grüße

Mohnbeere

1 likes - Ich mag

23. Dezember 2007 um 18:36

Vieleicht überfordert
ihn etwas, kenn das auch von mir aus einer Zeit,
in der ich sehr viel Stress hatte, da sind auch die Klamotten schon mal geflogen.
Vielleicht gibt es einen Stressfaktor, den man abstellen kann?
lg
winnie

Ich mag

25. Dezember 2007 um 0:01
In response to misscallisto

Das
kenne ich. Bin nämlich auch so ein mensch. Ich flipp schon aus wenn der pc net macht was ich will.

Ich weiß auch net warum manche menschen so sind. Bei mir kann ich sagen, ich bin dann meistens gestresst oda genervt. Und da ich jemand bin der logisch denkt und logische Dinge liebt, verstehe ich es dann nicht wenn logische Abläufe nicht mehr funktionieren (wie wenn der Drucker eben 2 Blätter einzieht)...die folge davon, ich flippe aus.

Was man dagegen tun kann? Kein Ahnung. Ruhe bewahren, aba du kannst da sicherlich nix machen. Das muß dein Freund selber machen. Wenn mich dann jemand drauf anspricht warum ich immer so ausflippe bei so ein Pippifax werd ich nur noch wütender.

...
Bin leider auch "jähzornig" und ich hasse mich dafür. Manchmal reagiere ich auch einfach über und fange zu schreien an. Teilweise verkrampfe ich auch körperlich total und bin einfach nur total wütend und teilweise dann auch zerstörerisch. Seit meiner Jugendzeit bin ich eigentlich schon so. Ich kann nicht sagen wo ran es liegt... manchmal sind es Nichtigkeiten aber ich explodiere dann einfach. Mein größtes Problem, und deshalb bin ich echt verzweifelt und auch traurig. Ich habe auch ein Kind (14Monate) und er wird schon mal angebrüllt, wenn er nicht so will wie ich. Ich fasse ihn nicht grob an, nein, das auf keinen Fall. Aber wenn er abends absolut nicht schlafen will und nur schreit, dann reicht es mir schnell und ich werde laut. Meistens habe ich mich im Griff was den kleinen angeht. Aber manchmal überkommt es mich eben und darüber bin ich mehr als traurig und ich möchte eigentlich gern zur Therapie deshalb. Denn soviel ich mir auch vornehme, nach so einem "Anfall" beim nächsten Mal ruhe zubewahren und den kleinen nicht mehr anzubrüllen, passiert es irgendwann doch wieder. Ich glaube, ich persönlich brauche Hilfe, schaffe das nicht allein. Und ich will auf jedenfall nicht mehr so sein. Denn ich liebe doch mein Baby und möchte nicht so eine böse Mama sein.

Ich mag

26. Dezember 2007 um 1:31

Wutabbau und verständnis zeigen
also ich selber bin auch sehr temperamentvoll, wenn ich das mal so verharmlost nennen darf und mir hat bei meinen wutanfällen ein boxsack sehr gut geholfen. ich kann mir schon gut vorstellen, dass so eine situation für ihn auch stressig ist. so eine schreiendes kind würde mich auch nerven, wenn ich ehrlich bin, auch wenn es natürlich nicht absichtlich schreit. vielleicht solltest du ihm auch sagen, dass du verstehst, dass er ärgerlich ist, aber es die sache nicht wert ist, sich so darüber aufzuregen.ich fahr dann immer recht schnell wieder runter, wenn ich auch das gefühl habe ernstgenommen zu werden.

lg

Ich mag

29. Dezember 2007 um 20:44
In response to missdunkelbunt

...
Bin leider auch "jähzornig" und ich hasse mich dafür. Manchmal reagiere ich auch einfach über und fange zu schreien an. Teilweise verkrampfe ich auch körperlich total und bin einfach nur total wütend und teilweise dann auch zerstörerisch. Seit meiner Jugendzeit bin ich eigentlich schon so. Ich kann nicht sagen wo ran es liegt... manchmal sind es Nichtigkeiten aber ich explodiere dann einfach. Mein größtes Problem, und deshalb bin ich echt verzweifelt und auch traurig. Ich habe auch ein Kind (14Monate) und er wird schon mal angebrüllt, wenn er nicht so will wie ich. Ich fasse ihn nicht grob an, nein, das auf keinen Fall. Aber wenn er abends absolut nicht schlafen will und nur schreit, dann reicht es mir schnell und ich werde laut. Meistens habe ich mich im Griff was den kleinen angeht. Aber manchmal überkommt es mich eben und darüber bin ich mehr als traurig und ich möchte eigentlich gern zur Therapie deshalb. Denn soviel ich mir auch vornehme, nach so einem "Anfall" beim nächsten Mal ruhe zubewahren und den kleinen nicht mehr anzubrüllen, passiert es irgendwann doch wieder. Ich glaube, ich persönlich brauche Hilfe, schaffe das nicht allein. Und ich will auf jedenfall nicht mehr so sein. Denn ich liebe doch mein Baby und möchte nicht so eine böse Mama sein.

Danke..
... für Eure Beiträge.
Es ist auch mal ganz gut, zu lesen, wie jemand drüber denkt, der selbst von der "anderen" Seite betroffen ist. Ist ja auch schonmal ganz hilfreich, zu erfahren, wie der Jähzornige sich fühlt.
Zum Glauben werde ich ihn wohl nicht bekehren können
Aber es stimmt, das sind oft Situationen, wo die Zufriedenheit eh schon nicht so gegeben ist, wie beispielsweise tagelanger Regen.

Ich mag

31. Dezember 2007 um 10:42

Mein Freund
ist auch so, ich bin immer ruhig ohne schreien oder so, selbst wenn ich innerlich koche.
Er fühlt sich durch die Ruhe provoziert, dabei stimmt das nicht .... naja, ich komm irgendwie damit klar, aber ist schon übel ....

Ich mag

15. Juni 2011 um 8:45
In response to missdunkelbunt

...
Bin leider auch "jähzornig" und ich hasse mich dafür. Manchmal reagiere ich auch einfach über und fange zu schreien an. Teilweise verkrampfe ich auch körperlich total und bin einfach nur total wütend und teilweise dann auch zerstörerisch. Seit meiner Jugendzeit bin ich eigentlich schon so. Ich kann nicht sagen wo ran es liegt... manchmal sind es Nichtigkeiten aber ich explodiere dann einfach. Mein größtes Problem, und deshalb bin ich echt verzweifelt und auch traurig. Ich habe auch ein Kind (14Monate) und er wird schon mal angebrüllt, wenn er nicht so will wie ich. Ich fasse ihn nicht grob an, nein, das auf keinen Fall. Aber wenn er abends absolut nicht schlafen will und nur schreit, dann reicht es mir schnell und ich werde laut. Meistens habe ich mich im Griff was den kleinen angeht. Aber manchmal überkommt es mich eben und darüber bin ich mehr als traurig und ich möchte eigentlich gern zur Therapie deshalb. Denn soviel ich mir auch vornehme, nach so einem "Anfall" beim nächsten Mal ruhe zubewahren und den kleinen nicht mehr anzubrüllen, passiert es irgendwann doch wieder. Ich glaube, ich persönlich brauche Hilfe, schaffe das nicht allein. Und ich will auf jedenfall nicht mehr so sein. Denn ich liebe doch mein Baby und möchte nicht so eine böse Mama sein.

Hallo,
habe Deinen Beitrag gelesen und würde gerne mit Dir Kontakt aufnehmen.

Gruss Frank

Ich mag

21. April 2014 um 8:19

Beenden
Ich lebe mit so einem Menschen. Ich will die Beziehung been den, denn es ist die Hölle. Sie geht nicht....ich kann nicht, denn es ist mein Haus es ist sehr Schlimm. Geh weg wenn du kannst, meine Partnerin ist jetzt 53 und sie hatte es schon immer. Beim Kennenlernen war da nur so manchmal ein ungutes Gefühl...jetzt nach 7 Jahres ist es die Hölle....

1 likes - Ich mag

21. April 2014 um 17:34
In response to saldahna

Beenden
Ich lebe mit so einem Menschen. Ich will die Beziehung been den, denn es ist die Hölle. Sie geht nicht....ich kann nicht, denn es ist mein Haus es ist sehr Schlimm. Geh weg wenn du kannst, meine Partnerin ist jetzt 53 und sie hatte es schon immer. Beim Kennenlernen war da nur so manchmal ein ungutes Gefühl...jetzt nach 7 Jahres ist es die Hölle....

Möglicherweise ....
....hat sie es ja schon nach 4,5 jahren getan.

Ich mag

1. Mai 2014 um 14:13

Mit sich und leben nicht im reinen?
Klingt für mich als ist dein freund mich sich selbst und dem leben nicht im reinen.

Das ist was großes. Und es ist nicht dein Thema, sondern seins. Das kann nur er ändern, wenn er es will und derzeit hat er wohl nicht genug Änderungsgründe. So krass es klingt.

Da dir das Thema wichtig ist und er bei persönlichen Gespröchen schnell austickt - was hälst du von einem ganz liebevollen Brief wo du schreibst wie es dir mit der Situation geht (wichtig ich perspektive und ohne vorwürfe) und dass du ihm, sofern du es wirklich ernst meinst, klar machst, dass die situation für dich untragbar ist. Und dann den Brief so managen, dass er ihn findet und liest, aber du und die kleine gerade nicht da sind, aber er weiss ihr kommt nachher wieder, so dass er voll in seine emotion gehen kann aber hoffentlich runtergekommen sit, wenn ihr wieder da seid. Ehrlich gesagt, lass die kleine am liebsten bei jemand anders, wenn du zurückkommst, wie zb oma&opa oder so.

Gewalttätig ist er nicht oder - nicht das das einen GEwaltausbruch provoziert?

Ich halte das für ganz schwierig, da er so sehr auf dem Kriegsfuss mit dem Leben steht. Eventuell hilft irgendwann nur noch ein Beziehungsende.

Alles gute

Ich mag

Previous threads
Anzahl von Antworten
Letzte Antwort

Beliebteste Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen

Nach oben