Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ich HASSE meinen Job

Ich HASSE meinen Job

22. April 2010 um 18:42

Hi!

wie im Betreff genannt hasse ich meinen Beruf, bzw. meine derzeitige Stelle. Es macht mir überhaupt keinen Spaß und ich finds einfach nur zum kotzen! Sorry für den Ausdruck, aber anders kann ich es nicht beschreiben.

Arbeite als Bankkaufmann am Schalter mit Beratung. Und macht echt garkeinen Spaß mehr. Die Ziele werden höher, das Personal knapper. Die Kunden immer unverschämter und man kann nichts dagegen machen. Das nervt total, ich hab manchmal einfach das Verlangen, so einem Kunden einfach Stundenlang, mit wachsender begeisterung, den Kopf auf den Tresen zu hämmern.

Dazu diese Arbeitszeiten. Bin mind Zweimal wöchentlich erst zwischen 8 und 9 uhr abends zuhause und das obwohl ich schon um halb acht morgens ausm Haus bin-.-'
Seh meine Freundin kaum noch, was natürlich auch nicht grad erfreulich ist.

Eigentlich sind meine Kollegen auch total lustig und nett, aber aur Grund der Arbeit fang ich schon fast an auch die zu hassen und muss mich echt beherrschen, freundlich zu denen zu sien, obwohl die fast garnichts tun (außer einer zu Großen passivität in machen Fällen).

Es wirkt sich schon derart auf meine Freizeit aus, dass ich auch in dann immer total mieß drauf bin.

Ich denk mitlerweile ernsthaft drüber nach, den Job zu wechseln, aber bei mir ists finanziell relativ eng, so dass ich mir verdienstausfälle/kürzungen kaum erlauben kann...

ich könnt jetzt ewig so weiter machen, aber ich glaube das reicht erstmal, damit ihr wisst was los ist.

Hoffe auf ein paar hilfreiche Ratschläge.

22. April 2010 um 19:36

Burn Out?
Klingt stark nach einem Burn out syndrom... eine kur soll da ganz gut helfen. oder du wechselst wirklich den job wenn es so schrecklich für dich ist

Gefällt mir

22. April 2010 um 19:59
In Antwort auf firstrose

Burn Out?
Klingt stark nach einem Burn out syndrom... eine kur soll da ganz gut helfen. oder du wechselst wirklich den job wenn es so schrecklich für dich ist

Wie
soll er denn so einfach den Job wechseln? da müsste er ja eine neue Berufslehre machen mit wenig Gehalt.

Sei froh dass du solch einen Job hast, Samstags arbeiten ist ganz normal heutzutage und abends arbeite ich auch jeden Tag bis 20 Uhr auch von morgens um 8 Uhr. Die heutige Zeit ist schwer und man kann froh sein dass man einen Job hat. Und zu den kunden muss man nun mal freundlich sein, sie meinen es ja auch nicht persönlich , sehe das mal etwas gelassener.

Gefällt mir

23. April 2010 um 11:36

ARRRGH!!!
Die Pausen fallen auch ständig aus!!!
Ich hab echt satt hier Stundenlang durchzuackern ohne auch nur einen Bissen essen zu können !!!

Gefällt mir

23. April 2010 um 12:49


da ich selbst ein sehr direkter Mensch bin, habe ich kein Problem mit offener Kritik, aber aus deinem Beitrag erlese ich, dass du einfach mal keine Ahnung hast, was ein Bankkauffmann den ganzen Tag so macht. Vielleicht keine KÖRPERLICHE Schwerstarbeit, aber geistige. -.-'

1 LikesGefällt mir

23. April 2010 um 13:47

Für mich
... gibt einen sehr beachtilichen Unterschied zwischen Selbstmitleid und Wut. Ich für meinen Teil bin wütend auf diese Zustände hier.

Und über die kondotionen (arbeitszeit und Lohn beschwer ich mich ja garnicht. Aber nur zur Info, als Bankkaufmann arbeitet man länger und verdient weniger als die meisten denken. Aber DArüber beschwer ich mich ja nicht.

Und etwas neues findet ist sooo einfach nun auch nicht. Klar bin ich relativ qualifiziert, aber andererseits hat man als Bankkaufmann nichts mit klassischer Buchhaltung gelernt, was in vielen anderen kaufmönnischen Berufen verlangt wird
-.-'

Gefällt mir

23. April 2010 um 15:55

Tja
wie gesagt heutzutage kann man froh sein einen solch guten Job zu haben.

und ein Job ist halt nun mal minimum 40 stunden woche damit man gut verdient. und bankkaufmann ist ein Traumjob, man hat wenig Chancen da rein zu kommen.

auch in einem anderen job wird ihm nichts geschenkt werden, die Arbeitszeiten gerade im Büro sind oft noch schlimmer und vielleicht passen ja da die kollegen nicht oder was anderes nicht, da weiss er wenigstens was er hat, vielleicht ist ein neuer Job noch schlimmer.

Gefällt mir

23. April 2010 um 15:56

In
der heutigen zeit ist das aber anders, da lebt man um zu arbeiten, wems nicht passt der kann gehen , andere machen das halt und sind nicht zu faul dazu.

Gefällt mir

23. April 2010 um 17:24


Also wir im Verkauf arbeiten täglich meistens 12 Stunden, ganz oft auch ohne Pause und wochenendschicht auch ganz oft 7 Tage Woche. Das ist in der heutigen Zeit leider so, da muss man durch Hauptsache nen Job.

ist ja auch nicht so schlimm

Gefällt mir

25. April 2010 um 22:06

Man muss nicht vergleichen!
man muss nicht alles in Relation sehen.

Muss ich einen scheiß Job in Kauf nehmen, nur weil ein anderer mehr leidet als ich?

Wenn ich mit dem, was ich tue, unzufrieden bin, dann änder ich was. Egal, wies in der dritten Welt, oder sonst wo aussieht. Davon gehts denen nämlich auch nicht besser.

3 LikesGefällt mir

25. April 2010 um 22:10
In Antwort auf tanjamaus26

In
der heutigen zeit ist das aber anders, da lebt man um zu arbeiten, wems nicht passt der kann gehen , andere machen das halt und sind nicht zu faul dazu.

Wie bist du denn drauf
wenn man seine persönlichkeit entfalten will, sollte man sich auch den job aussuchen können.

alles opfer, die meinen alles schlucken zu müssen. man kann machen, was man will. wer nicht weiß wie, der weiß halt nicht wie.

2 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Mixa - Reparierende Bodylotion Produkttest

Teilen

Super Stay Matte Ink Produkttest

Teilen

Primigi Schuhe

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen

Nach oben